Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus-Peter Beck


World Mitglied, Bergheim

Der Austrieb der Farne

Farne werden in unseren Gärten bisher recht spärlich verwendet, dabei bieten die schönen Blattschmuckpflanzen eine unglaubliche Vielfalt. Die meisten Farne fühlen sich im Schatten oder Halbschatten am wohlsten. Doch es gibt sogar Arten, die in der Sonne gedeihen.

Der Austrieb der Farne

Besonders faszinierend sind die Farne während des Austriebs im Frühjahr. Die Wedel für das nächste Jahr werden bereits im Herbst ausgebildet. Aufgerollt und geschützt von sogenannten Spreuschuppen, vom Herbstlaub und von alten Wedeln überdauern sie den Winter. Mit Beginn der Vegetationszeit entrollen sich die Farnwedel nach und nach und erinnern im Aussehen dabei an einen Bischofsstab oder Geigenkopf.

Kommentare 14