Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Thomas H. aus WN


Free Mitglied, Waiblingen

Das Ruhrgebiet wie es einst war

Das Foto ist von einer Abraumhalde aus aufgenommen.
Links sieht man den Wanne-Eickeler Wasserturm am Bahnhof.Auf seinem Dach liegt sogar noch etwas (fast) weisser Schnee :-))
Rechts das Kraftwerk Herne

Das Foto wurde mit einer analogen Canon EF, mit 300 mm Objektiv, auf Ilford HP5 Film aufgenommen und vom Negativ gescannt mit Plustek Opticfilm 7200

Es war am 17.2.1977, einem kalten Wintertag mit minus 3 Grad, Sonne kämpfte sich durch den Hochnebel, es war typischer Wintersmog, Abgase konnten nicht aufsteigen!
Deswegen bitte nicht meckern wenn das Bild nicht schärfer rüberkommt.ES IST ANALOGE FOTOGRAFIE!

Kommentare 9

  • Norbert van Tiggelen 18. Mai 2008, 23:09

    Alter Schwede! Ein Blick von der Steinhalde in Röhlinghausen! Direkt davor habe ich zwischen 1970 und 1988 gewohnt *Gänsehaut bekomm*.
    Dieses Gedicht passt mehr als perfekt dazu:

    „Wanne – Eickel“



    Schon in meiner Jugendzeit,
    Zechen staubten weit und breit,
    die Taubenschwärme flogen tief,
    die Asthmabrücke lag im Mief.

    Der Güterbahnhof unsrer Stadt,
    setzt den meisten Andren Matt,
    viele Perlen aus den Poren
    wurden dort in Schweiß verloren.

    Der Kanal mit seinen Brücken,
    Tonnen Stahl die’s Herz entzücken,
    Schiffe bücken sich dort drunter,
    die Kinder schwimmen hier sehr munter.

    Der Dürerberg in Röhlinghausen,
    dort oben machten wir viel Flausen,
    besonders gut war dieses Ziel,
    für ein Abenteuerspiel.

    Die Cranger Kirmes strahlt zur Ernte,
    den Spaß im Sommer dort man lernte,
    Weltbekannt und ein Symbol,
    fühlen sich dort Menschen wohl.

    Der Mond des Wanners wahres Zeichen,
    er ist trotz Wolken schwer zu bleichen,
    unsrer Stadt das Lichte gibt,
    den Mondpalast auch darum liebt.

    Das Solbad mit den warmen Quellen,
    heilend liegen in den Wellen,
    trotz schwerer Luft und viel Verkehr,
    wirst du gesund, fällt gar nicht schwer.

    Zum guten Schluss sei noch gesagt,
    ganz egal wer mich auch fragt,
    ich bleib Dir treu, wird’s noch so heikel
    meine Stadt heißt „Wanne – Eickel“.

    © Norbert van Tiggelen
  • Thomas H. aus WN 24. Januar 2007, 14:46

    Danke Jens für die info
  • Jens Bludau 5. Dezember 2006, 15:33

    Für Ortskundige:
    Die Aufnahme wurde von der sogenannten "Dürer-Halde" an der Kleinen Dürerstraße gemacht.
    Die Kreuzung im Vordergrund ist die Kreuzung Eickeler Bruch/Kurhausstraße/Dürerstraße. Die Imbißbude an der Ecke gibt's übrigens heute noch...
    Der Wasserturm sowie die alten Schornsteine des Kraftwerks im Hintergrund gibt's heute nicht mehr.
    Leider läßt sich heute ein Foto aus der gleichen Perspektive kaum noch machen, da die Halde mittlerweile so zugewachsen ist, daß man von dort kaum noch in die Ferne schauen kann...
  • Joachim Josten 19. Januar 2006, 13:23

    die Fotos aus der alten Zeit gefallen mir wirklich gut - auch wenn nicht in allerhöchster Schärfe, aber als Doku wunderbar.

    Gruß Jo
  • Hansjörg Ulf Schneider 14. Oktober 2004, 21:03

    Thomas, dieses Bild - gewissermaßen als Replik auf meine aktuelle Fassung - freut mich sehr. Das ist ein wirklicher Sonnenstrahl in der fc, dass ein solcher "Bild"-Dialog möglich ist. Danke!
    Herzlicher Gruß
    Hansjörg
  • Hans-Jürgen G 14. Oktober 2004, 14:47

    Klasse, ein Foto aus "meinem Ruhrgebiet", und es ist Super geworden!
    Gruß Hans-Jürgen
  • Andreas Meier 14. Oktober 2004, 10:21

    SUUUUUPER.
    solche fotos gefallen mir. ich kann mich granicht satt sehen. schade das ich zu der zeit erst ein jahr alt war. ich hab eben zu spät mit der industriefotografie angefangen.

    gruß andreas

    http://www.IndustrieFotoForum.de
  • Harald Finster 14. Oktober 2004, 10:05

    Herrlich.
    Technisch nicht perfekt, aber wass macht das schon bei so einem Zeitdokument.
    Viele historische Details machen das Bild zu einer Augenweide: alte Autos (Bulli, Hauben-LKW ...), Wasserturm, Kraftwerk mit der interessanten Kühlturmgruppe
    Die Schärfe ist durchaus ok. Das Bild mag wegen der geringen Kontraste auf den ersten Blick unscharf wirken. Dieses 'Flaue' betont aber die Bildstimmung.
    Noch ein wenig geraderichten.
  • A.W. Osnafotos 14. Oktober 2004, 1:05

    schön, erinnert ans kind sein ...
    lg, andré