Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ulrich Schwenk (AC)


World Mitglied, Aachen

Das kann fliegen

Im Garten liegend ist mir diese Schwebefliege aufgefallen (vermutlich eine Mistbiene). Mit meinem 70-300 mm Makro (Sigma) kroch ich länger Zeit hinter dem Tier her, um es scharf zu bekommen.
Da die Nachbarn nur mich aber nicht die Fliege sahen, kam es hinterher zu ungewöhnlichen Nachfragen :)

Kommentare 7

  • Ulrich Schwenk (AC) 10. April 2012, 15:39

    Hallo Martin,

    das stimmt aber ich reiße ungern eine preiswerte Optik ganz auf.
    Wenn ich richtig getroffen hätte, wäre es schöner geworden.

    Viele Grüße

    Ulrich
  • Martin Gratz 10. April 2012, 15:32

    da die Schwebfliege höchstens 2-3 cm von Flügelaussenseite bis Flügelaussenseite breit ist,hätte hier f:4 gereicht.
  • Ulrich Schwenk (AC) 10. April 2012, 15:27

    Hallo Kommentatoren,

    so jetzt hab ich's. Wenn ich beim Foto antworte erreiche ich alle und nicht jeden separat.
    Diese Foto gefällt mir von Aufbau her, ist aber auch eines aus meine digitalen Frühzeit. Was heißt das?
    Das Foto ist als JPG aufgenommen, als ehemaliger Dia-ist, war mit nicht klar, was man aus einem RAW noch herausarbeiten kann.
    Die hohe ISO Zahl wählte ich um mit hoher Blende Schärfentiefe zu gewinnen, da ich ja Sabine noch nicht kannte ;) und hinter der "Schwebse" hergekrochen bin und nicht an einem (geeigneten) Fleck wartete.

    Viele Grüße

    Ulrich
  • Sabine K. aus W 10. April 2012, 15:01

    Ach, die übersteht er ! :-D
    Die Kommentare sind ja nur nett gemeint und beeinhalten ja auch gute Tipps. Denen von Martin kann ich mich nur anschliessen.
    Im RAW hätte man die ausgebrannten Bereiche evtl. noch retten können, darum fote ich immer im RAW.
    Das hat mich nicht nur schon oft bei Tierbildern "gerettet", sonden auch schon bei anderen Bildern.

    Und ist wirkliches Interesse an der Tierfotografie vorhanden, verbessert man sich eh immer mehr.
    Ich habe auch schon einiges an Nackenschlägen einstecken müssen, wenn auch nicht unbedingt hier in der FC.
    Half aber immer... ich habs jedenfalls nie bereut, auf erfahrenere Tierfotografen zu hören und ich höre immer noch gut zu, wenn die mir was zu sagen haben.

    LG Sabine
  • Martin Gratz 10. April 2012, 14:44

    Hey Ulrich,
    Sabine hat in allen Punkten Recht,möchte aber noch hinzufügen,daß es auf Grund der Isozahl von 5000 echt heftig rauscht.
    Sorry,warum so hoch?
    Es reicht doch bis höhstens 400 Iso bei gutem Licht.
    Das mit dem Überbelichten und dem dadurch hervorgerufenen Durchbrennen,das läßt sich vermeiden wenn Du in RAW arbeitest,da hast Du 2 Blenden Spielraum ohne Qualitätsverlust.
    grüße Martin
    wenn Du sie eine Weile beobachtest,Sie stehen öfter am selben Fleck auf einer Stelle.
    Mein Urlaubsflieger...
    Mein Urlaubsflieger...
    Martin Gratz
  • B. Larssen 10. April 2012, 14:33

    Der Einsatz hat sich wahrlich gelohnt!
    Die Saison beginnt gerade erst, bald sind die Nachbarn solche Anblicke gewohnt, war jedenfalls bei mir letztes Jahr so...:-))
    LG Birgit
  • Sabine K. aus W 10. April 2012, 14:30

    Hm, leider fehlt es an Schärfe.
    Das Sigma war ja auch am Anschlag der Brennweite, da schwächelt schon so manches Objektiv etwas, ein Sigma-Zoom aber besonders, sorry.
    Der Rücken ist überbelichtet und zeigt ausgebrannte Stellen.
    Das geht besser, allerdings braucht man für Schwebsen Geduld, beobachtet man sie allerdings ne Weile, weiss man recht schnell, welche Blumen die zum anfliegen bevorzugen. Und da kann man sich dann gezielt auf die Lauer legen.

    BTW: Meine besten Schwebfliegen-Bilder habe ich mit einem 150mm Makro (auch ein Sigma ;-) ) gemacht, so viel BW ist also nicht nötig, Schwebsen sind ja nich so besonders scheu.

    LG Sabine

Informationen

Sektion
Ordner Natur
Klicks 354
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera PENTAX K-5
Objektiv Sigma DL Zoom 75-300mm F4-5.6 or Sigma 70-300mm F4-5.6 Macro
Blende 9
Belichtungszeit 1/1250
Brennweite 300.0 mm
ISO 5000