Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Peter Knappert


Basic Mitglied, VS-Mühlhausen

Cocoon in Starclouds

Der Kokon-Nebel (IC 5146) im Stenbild Schwan, hat seine Bezeichnung von den starken Dunkelwolken der Milchstraße in die er eingehüllt ist.
Bei IC5146 aus dem Index-Katalog handelt es sich um einen Sternhaufen plus Nebel im Gebiet der Milchstraße innerhalb des Sternbildes Schwan. Das Besondere an diesem Nebels ist das es sich um eine Kombination aus Reflektions- (bläulich) und Emissionsnebel (rötlich) handelt, der innerhalb einer Dunkelwolke liegt, und von dieser in 2 Teile geteilt wird.
IC5146 liegt an der Grenze zum Sternbild Eidechse etwa 3,9 Grad östlich von M39. Die Helligkeit von IC5146 beträgt 7. Größenklasse die Entfernung des Objekts beträgt zwischen 1500 und 4000 Lichtjahre. Die winkelmäßige Ausdehnung von IC5146 beträgt ungefähr 8 Bogenminuten.

Zur Aufnahme selbst:

Schon lange wollte ich den Cocoon Nebel als Widefield mit den dichten Sternwolken in die er eingebettet ist, aufnehmen. Diese Woche klappte es:-) Das Bild ist wieder B-V kalibriert.

Weitere Bilder unter:

http://www.black-forest-astrophotography.de/


+++ Aufnahmedaten +++

Kamera: Canon 30d (H-Alpha modifiziert)
Objektiv: EF-L 70-200/f:2.8 + Canon 1.4 ||, eff: 280 mm, Blende 4.0

14 x 8 Minuten BZ bei ISO 800, IDAS-LP2-FF

ausgelöst mit selbstentwickelter DSLRTimer-Software

Summenbild erstellt mit DSS
Nachbearbeitet mit PS CS4

OAG mit Guidemaster 2.25 beta

Aufnahmedatum: Juli 2010

Aufnahmeort: (Schwarzwald-Baar-Kreis 900m Höhe)

Viele Grüße

Kommentare 18

  • B.Eser 18. Juli 2010, 9:37

    Hallo Peter,
    eine tolle Übersichtsaufnahme. Immer wieder eine Freude Deine Bilder anzusehen.
    Gruss Bernd
  • Peter Knappert 15. Juli 2010, 21:15

    @Ralf,
    ich schick dir mal eine Link zur B-V Kalibrierung :-)

    @Rochus,
    danke Dir für die super Anmerkung :-) Freut mich ganz besonders das Dir das Bild so gut gefällt.

    LG Peter
  • Rochus Hess 15. Juli 2010, 20:58

    Hallo Peter,

    So eine Weitfeldaufnahme vom Cocoon mit den Dunkelnebeln ist immer wieder schön anzusehen, noch dazu wenn man das so schön in Szene setzt wie du !
    Eine Tolle Aufnahme, gefällt mir sehr gut !

    Grüße
    Rochus
  • Ralf Thiele 14. Juli 2010, 12:24

    Hallo Peter,

    will da nochmal nachhaken: Die B-V Kalibrierung hat eine korrekte Farbgebung der Sternfarben und der Objekte zum Ziel. Und dies auch stets reproduzierbar.

    Was nützt das aber, wenn der Hintergrund farbstichig wird und mehr oder weniger die wichtigen Objekte überlagert? Und z.B. schwarze Dunkelwolken blau erscheinen läßt?

    Irgendwo wird in der Bearbeitungskette wohl der Grund für den Blaustich liegen, mich würde interessieren, wo denn der wohl liegt. Denn die B-V Methode hat sicherlich Potential.

    LG, Ralf
  • Peter Knappert 13. Juli 2010, 20:00

    @Hartmuth,
    Danke Dir für die klasse Anmerkung zum Bild und das klasse :-)
    @Gerd,
    danke auch Dir für die tolle Anmerkung zum Bild. Ja die Schnecke IC5146.
    @Ralf,
    danke dir für die kontruktive Anmerkung zum Bild. Das Bild ist B-V kalibriert und daher die Blauanhebung :-)
    @Olaf,
    danke für die "sehr schöne Übersichtsaufnahme". Ja das EF-L 70-200 bildet mit dem 1.4 fach Konverter einigermaßen gut ab. Aber ohne werden die DeepSky-Filter etwas besser :-)))
    @Sebastian,
    vielen Dank für Deine netten Zeilen. Stimmt jetzt kommen dann wieder ein paar hochaufgelöstere Aufnahmen. Das Wetter passt ja gerade.

    LG Peter
  • Sebastian Lyschik 13. Juli 2010, 12:09

    Hallo Peter,

    wieder sehr schön, jetzt möchte ich von dir aber mal wieder die hohen Auflösungen sehen ... auch wenn solche Übersichten natürlich auch ihren Reiz haben!

    LG Sebastian
  • Ralf Thiele 12. Juli 2010, 23:47

    Hallo Peter,

    schöne Übersicht, macht Lust, auch mal mehr Telebrennweiten einzusetzen. Belichtung, Schärfe usw. sind sehr gut. Was allerdings sehr stört, ist der starke Blaustich. Habe mal dein Bild in PS geöffnet und per Info mir die Werte der einzelnen Kanäle in den Dunkelwolken angeschaut. Die sollten ja eigentlich neutralschwarz oder neutralgau sein. Komme aber auf R24|G17|B35. Also viel zu blau und etwas zuviel magenta. Wenn du das noch neutralisieren könntest, ist es perfekt!

    Habe das in PS probeweise gemacht: Die Aufnahme gewinnt dann deutlich!

    LG, Ralf
  • Olaf Dieme 12. Juli 2010, 19:35

    Hallo Peter, ja eine sehr schöne Übersichtsaufnahme hast Du da.Interessant das mal ein Konverter am Tele zum Einsatz kommt, ist nicht so häufig bei Deep Sky glaube ich. Schöne Dunkelwolken. Viele Grüße Olaf.
  • Gerhard Neininger 12. Juli 2010, 11:29

    Hallo Peter,
    Gratulation, ein sehr schönes Bild und wie immer eine sehr detailierte Beschreibung,
    es scheint, als ob der Cocoon Nebel wie eine Schnecke durchs Sternenfeld griecht
    und dabei eine Schleimschicht hinterläßt.

    Deine Widefieldaufnahmen haben es mir angetan,
    wirken sie durch ihr Umfeld doch sehr ästhetisch:-)))
    zum Vergleich mein Bild:
    http://www.astronomie-rw.de/inhalt/neininger/galaxien/IC-5146.html
    LG aus Spaichingen, Gerd
  • Hartmuth Kintzel 11. Juli 2010, 23:46

    Mal eine ganz andere und ungewohnte Sicht auch den Cocoon-Nebel. Damit kommen auch die dunklen Staubbänder in der Umgebung richtig gut zur Geltung.
    Wie von Dir gewohnt - Eine klasse Aufnahme.

    LG.
    Hartmuth
  • Peter Knappert 11. Juli 2010, 20:11

    @Hermann,
    danke für das "Klasse". Aber ein Versuch wärs doch mal wert :-)

    LG Peter
  • Hermann A. 11. Juli 2010, 20:08

    Klasse! Gefällt mir sehr gut!
    Bin nur zu faul auch mal sowas zu versuchen.
    LG, Hermann
  • Peter Knappert 11. Juli 2010, 19:37

    @Bernd,
    danke Dir für Deine netten Zeilen zum Bild.
    LG Peter
  • Mayr Bernd 11. Juli 2010, 19:32

    Hallo Peter,
    wirklich beeindruckende Aufnahme Gratuliere.
    Lg
    Bernhard
  • Peter Knappert 11. Juli 2010, 19:22

    @Manfred,
    danke Dir für deine nette Anmerkung und den Kritikpunkt. Habe gerade das Bild auf einem anderen Monitor angeschaut, kann aber keinen rötlichen Schimmer entdecken. Aber ich weiss was Du meinst. Die Sterne sind ja sehr dicht im Bild und durch die Anpassung Blau und Rot bekommen diese dichten Sternchen einen etwas Mangenta Touch. Geht aber nicht anders :-)))
    Um die Dunkelwolken etwas besser wirken zu lassen ist das Bild auch nicht in den Tonwerten bis an den linken Anschlagsrand gezogen, sondern noch etwas heller gelassen.

    LG Peter