Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Fischer Christian Martin


Pro Mitglied, Oberdiessbach

Chiesa die Santa Chiara

Leider durfte ich das Stativ nicht gebrauchen - ein Wärter erteilte mir Rüge bevor ich es aufgestellt hatte. Ich durfte lediglich zwei Bilder freihändig machen - in Beisein des strengen Wärters...

Geschichte:

Der einer adligen Familie entstammende Baumeister Giuseppe Cino (* 15. Juni 1644 in Lecce; † April 1722 ebenda) war ein italienischer Bildhauer und Baumeister. Er trug zur Verbreitung des Barock in Apulien mit dem Zentrum Lecce bei.

Lecce war im 17. Jahrhundert eine erheblich bedeutendere Stadt als heute. Während Otranto als Regionalmetropole seit dem 16. Jahrhundert verfiel, wurde Lecce zum Zentrum barocker Kunst. Der spätere Papst Innozenz XII. war von 1671 bis 1673 als Antonio Pignatelli Bischof von Lecce, Papst von 1691 bis 1700.

Dort entwarf Giuseppe Zimbalo einen Plan zum Umbau der seit dem 15. Jahrhundert bestehenden Chiesa di S. Chiara, der Santa-Chiara-Kirche. Der Umbau begann 1678. Cino lernte zunächst bei Zimbalo und übernahm die Arbeiten an dieser Kirche von 1687 bis 1701. Eigentlich sollten die Arbeiten bereits 1691 abgeschlossen sein, doch die Karmeliterinnen nutzten die Kirche auch während dieser Zeit.

Kommentare 6

Informationen

Sektion
Ordner Apulien
Klicks 271
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DSLR-A850
Objektiv Sony 28-75mm F2.8 SAM (SAL2875)
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/8
Brennweite 28.0 mm
ISO 160