Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus H..


World Mitglied, Leverkusen

Blick von der Zugspitze

Die Zugspitze ist mit 2.962 Metern über Normalhöhennull der höchste Berg Deutschlands und des Wettersteingebirges.
Sie liegt südwestlich von Garmisch-Partenkirchen, und über ihrem Westgipfel verläuft die Grenze zwischen Deutschland und Österreich.
Südlich des Berges schließt sich das Zugspitzplatt an, eine Karst-Hochfläche mit zahlreichen Höhlen.
An den Flanken der Zugspitze befinden sich drei Gletscher, darunter die beiden größten Deutschlands:
der Nördliche Schneeferner mit 30,7 Hektar und der Höllentalferner mit 24,7 Hektar; außerdem der Südliche Schneeferner mit 8,4 Hektar.

Erstmals bestiegen wurde die Zugspitze am 27. August 1820 von Josef Naus,
seinem Messgehilfen Maier und dem Bergführer Johann Georg Tauschl.
Heute gibt es drei Normalwege auf den Gipfel: Von Nordosten aus dem Höllental,
von Südosten aus dem Reintal und von Westen über das Österreichische Schneekar.
Mit dem Jubiläumsgrat, der Zugspitze, Hochblassen und Alpspitze verbindet,
führt eine der bekanntesten Gratrouten der Ostalpen auf die Zugspitze.
Für Bergsteiger gibt es in der unmittelbaren Umgebung zahlreiche Unterkünfte.
Direkt an der Zugspitze befinden sich das Münchner Haus auf dem Westgipfel und die Wiener-Neustädter-Hütte in der Westflanke.
Quelle: Wikipedia

Kommentare 6

Informationen

Sektion
Ordner Oberbayern
Klicks 2.068
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D300S
Objektiv 10.0-24.0 mm f/3.5-4.5
Blende 16
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 11.0 mm
ISO 200