Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

München now


Free Mitglied, Muenchen

Bilderrätsel München - 50 - gelöst

München, aber wo?

Kommentare 7

  • fentriss 19. März 2013, 19:32

    Das ist grossartig. Die dort gebotenen Informationen sind derart umfangreich, prima. Danke für den Hinweis auf diese Seite.
    grüsse richard
  • München now 19. März 2013, 18:56

    Hier noch einen Link zum Georg Elser Denkmal.
    http://www.georg-elser-arbeitskreis.de/texts/denkmal-muenchen.htm
    VG Ulrike
  • fentriss 18. März 2013, 20:23

    Im Bautechnischen Führer von München aus dem Jahr 1876, von Franz Reber zusammengestellt, ist auf der Seite 213 folgendes zu lesen.
    Das ...haus an der ...straße. Dasselbe wurde in den Jahren 1872-1874 nach den Entwürfen des Stadtbaubeamten Voit hergestellt. Der Bauplatz liegt an der Ecke der ...n- und ....strasse und hat eine Gesammtfläche von 3880 qm, wovon 924 qm. auf das Hauptgebäude, 550 qm auf das Nebengebäude und der übrige Raum auf Gartenanlagen und Spielplatz entfallen... usw. Aus genaueren Unterlagen geht aber nun hervor, daß an dieser Stelle zuvor ein Feuerhaus, von Arnold Zenetti entworfen, gestanden hatte. (In Wengs Topographischem Atlas, Abschnitt ...straße, aus dem Jahr 1850, ist die Ecke, ...straße und Löwenstraße noch unbebaut.) Zusammen mit Zenetti entwirft August von Voit, ähnlich wie das noch bestehende ...gebäude in der Blumestraße, ein neues Haus, daß an diesen Platz gestellt wird. Im Jahr 1900-1901 wird an dieses bereits vorhandene Gebäude ein Anbau gestellt, Architekt Frauenholz, und wir sehen eben diesen noch bestehenden Anbau auf der Fotografie mit der Hausnummer 68. Der ältere Teil, jener von Zenetti und Voit entworfene, ist leider Kriegsbeschädigt/verlust, und in fast komplett neuer, moderner Form, durch den Architekten Gsaenger, wieder erstanden. Wenn wir uns im Geiste von dem Hausnummerntafel nach rechts drehen, würde man eine halbrunde Fassadenwand sehen. Das ist der Neubau aus dem Jahr um (1953) der direkt an der ...straße liegt. Leider konnte ich keine Fotoansicht, vorkrieg, des Bauwerks finden. Hab was gefunden, wer das Buch "Maxvorstadt" vom Verlag Hirschkäfer hat, der kann auf Seite 146 eine Ansichtskarte des ...gebäudes erblicken.Und auch Richard Bauer zeigt in ''Stadt und Vorstadt'' S.81 Tafel I/59 das Gebäude, noch ohne der Bedürfnisanstalt, um das Jahr 1905. Reinhard Bauer zeigt in seinem Buch über die Maxvorstadt ebenso eine Ansicht des Bauwerks.
  • München now 18. März 2013, 18:26

    Hallo Richard, natürlich darfst Du.
    Mich hat das Denkmal fasziniert, freue mich aber auch mehr über das Gebäude selber zu erfahren.
    Hast Du noch mehr Infos dazu?
    VG Ulrike

  • fentriss 17. März 2013, 19:40

    Zum Lösen noch zu früh? Aber vielleicht den Stadtteil, darf ich ihn eintragen? Der Hauptbau entstand in den Jahren 1872-1874. Die Herstellungskosten beliefen sich auf 345 000 Mark.
    Aber auf der gegenüberliegenden Seite des Gebäudes steht eine ehemalige Bedürfnisanstalt. Ein kleines Juwel von Bauwerk.
    grüsse richard
  • München now 17. März 2013, 19:35

    so ist es...

    VG Ulrike
  • Toni.27 17. März 2013, 17:29

    ..nur eine Minute

Informationen

Sektion
Klicks 528
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv ---
Blende 8
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 37.0 mm
ISO 100