Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Besser fotografieren - Schrottrobber-Fotokurs 42

Besser fotografieren - Schrottrobber-Fotokurs 42

1.035 17

Michael Masur


Free Mitglied, Frankenberg (Eder)

Besser fotografieren - Schrottrobber-Fotokurs 42

- Nachladen von Akkus für Digitalkameras -

Akuter Motivalarm kann beim Einsatz von Digitalkameras eine vorzeitige Erschöpfung der Akku-Kapazität zur Folge haben. Wohl dem der einen Ersatzakku dabei hat ! Dieser widerum schränkt aber durch sein Gewicht die Beweglichkeit enorm ein - wichtig für die schnelle Flucht vor dem Gebäudeservice. Der erfahrene Schrottrobber bevorzugt daher das schnelle aufladen "zwischendurch" mittels Starkstrom. Dazu dient ein handlicher Spannungsadapter, der an die offenen Klemmen (hier im Bildhintergrund) angeschlossen wird. Beim Umgang mit Hochspannung sind selbstverständlich die einschlägigen Sicherheitshinweise nach VDE 0100 zu beachten. Durch den Ladestrom von etwa 400A ist ein handelsüblicher Akku in etwa 3s voll geladen - es gilt als Schrottrobber schliesslich keine Zeit zu verlieren. Bei der Wahl eines Lade-Standortes ist die Isolation gegenüber dem Erdpotential wichtig - unser Model (Andreas Grav ) führt das gerade sehr schön vor durch die Wahl eines erhöhten Standortes.

Übersicht über die bisherigen Folgen des Kurses unter

Schrottrobber- Fotokurs (Linksammlung)
Schrottrobber- Fotokurs (Linksammlung)
Christian Brünig

Kommentare 17

  • Christian Brünig 7. August 2003, 2:28

    Wicxhtig sind die Isolierschuhe und stabile Stromkabel, wie das auf dem Boden liegende im vorliegenden Foto.
  • Bea Busse 5. August 2003, 20:53

    Verzichte auf die Isolierung und du hast ein spannungsgeladenes Motiv. Vergiß nicht vorher, den Selbstauslöser zu aktivieren:-))
    Gruß
    Bea
  • Connie Engel 5. August 2003, 0:28

    Also meins hat auf der Unterseite der mittleren Teleskopstange einen Haken ... da könnte es dann fröhlich abhängen ...
    Problem ist eher die Beschaffung eines Hinkels .... auf diesen Locations gibt´s doch eher nur Tauben oder Bussarde ...
    vlg, Connie
  • Andreas Grav 5. August 2003, 0:25

    @ Connie : Ich habe aber noch kein Hähndel gesehen, das ein 1/4" Gewinde am Bauch hat - wie bekommst das denn sonst am Stativ fest ? ;-))))

    Andreas.
  • Connie Engel 5. August 2003, 0:20

    Da lässt sich dann auch am Stativ ein Brathänd´l braten ... per Elektrogrill
  • Andreas Grav 5. August 2003, 0:15

    @ MM : Wäre besser wenn nicht ;-))

    Übrigens lässt sich an kalten Tagen mit Hilfe der stabilen Stange am Boden durch verbinden der Kabel mit derselben auch die Location gut Heizen.

    Andreas.
  • Michael Masur 5. August 2003, 0:08

    @Andreas: Genau ! Durch Veränderung des Kontaktabstandes variiert der Könner dabei die Lichtbogen-Intensität und somit die Blitzleistung.

    Oh Gott hoffentlich liest das kein Sicherheitsbeauftragter... LOL
  • Andreas Grav 5. August 2003, 0:05

    Hehe... diese Kabel sind nicht nur zum Akkuladen geeignet. Durch geschicktes Überbrücken zum richtigen Zeitpunkt erspart man sich auch den Blitz an der Kamera...

    Andreas.
  • Marc Gerlitzki 4. August 2003, 20:12

    Man muss die Ladezeit aber exakt einhalten..:))

    Gruß Marc
  • Andreas Meier 4. August 2003, 20:12

    reschpekt.
    hat schon jemand andreas für den nobelpreis vorgeschlagen?

    gruß andreas
  • Hans Nater 4. August 2003, 19:41

    Scheiss Tipp, mein Akku ist verbrannt....

    Gruss aus dem Toggenburg hn
  • Dieter Cosler 4. August 2003, 17:12

    @Michael,

    grade destowegen!!!!!!
    .... es soll Menschen geben, die so etwas nicht ernst nehmen******ggggg

    .... aber ich gehe fest davon aus, daß man die Dinger anpacken kann. Ansonsten gehört jemand verhaftet.
    Nicht wie bei uns vor ca. 13 Jahren.... da lagen auch solche Kabel auf dem Boden rum.....
    da hatte man die falschen Kabel an die Trafos angeschlossen..... und die die drangemusst hätten lagen offen auf dem Boden....
    na ja.... waren nur 32 000 Volt..... das stecken wir doch locker weg!!!!**gg
    Gruss
    Dieter
  • Michael Masur 4. August 2003, 16:48

    @Dieter: Beachte die Sektion :-)
  • Dieter Cosler 4. August 2003, 16:45

    Bild: na ja .........
    Beschreibung: einfach toll.... hoffentlich macht das keiner!!!

    Gruss
    Dieter
  • Connie Engel 4. August 2003, 16:30

    Cooler Tipp ... sollte ich mit meinen 2x55min. Akkus wirklich beherzigen ... obwohl ich dieses Gefühl mag, wenn die Lähmung nach dem E-Schlag langsam aufhört ... In diesem Raum hattet Ihr ja die totale Auswahl, bezüglich der Stromquelle .... mmh ... war Aluminium nicht ein Stromleiter *grübel*
    vlg, Connie