Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Stefan Grünig


Pro Mitglied, Krattigen

Bei den Frühlingslichtblumen

Es ist bei uns bereits Tradition, dass wir im Frühling den Frühlingslichtblumen im Wallis einen Besuch abstatten. Da in Eischoll Mitte März noch viel Schnee lag, versuchten wir es in Ergisch und fanden wundervoll blühende, kräftige Exemplare. Es handelt sich bei der Frühlingslichtblume nicht um eine Krokusart, sondern um eine eher seltene, sehr anspruchsvolle Wildpflanze. In der Schweiz gedeiht das hübsche, bis zu 10cm hohe Blümchen beinahe ausschliesslich im Kanton Wallis. Im Frühling benötigen die Blumen sehr viel Wasser und im Sommer grosse Trockenheit. Also genau das Klima im Wallis.

Sind sie nicht schön, diese kleinen Frühlingsboten?

Nikon D800, AF Nikkor 105mm Micro, Blende 6, 1/640 Belichtung, 210mm Brennweite, 640 ISO, 2x Konverter, freihand, aus RAW, Web Sharpener.
(15.03.14)

-----

Auf meinen privaten Internetseiten gibt's immer etwas Neues zu entdecken, zum Beispiel in der Rubrik "MONATSFOTOS". Gerne Stelle ich Euch auf dieser Plattform auch meine Interessen und meine kleine Welt der Naturfotografie vor. Über Euren Besuch würde ich mich sehr freuen.

http://www.stefangruenig.ch

Kommentare 3

  • Jani 7. April 2014, 19:48

    Herrliche und wenig bekannte - auch als Lichtmessblume ( Bulbocodium vernum ) genannte - Aufnahme,
    Die mit Herbszeitosen verwandte Zwiebelpflanze hat an überdimensionierte Krokusblüten erinnernde Röhrenblüten,nur anstatt drei ( wie die Krokusse ) , mit 6 sechs Staubfäfen .
  • papipat 7. April 2014, 15:15

    superbe
  • Klaus Kieslich 7. April 2014, 14:32

    Wunderbar
    Gruß Klaus