Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
809 15

markus.barth


Pro Mitglied, Kurpfalz

Begegnungen

Zwei Tgv's und ein Ausflugsboot auf einem Bild, allerdings leider nur gefaked. Zwei der drei Fahrzeuge trafen sich wirklich, eines wurde reingemogelt. Welches überlasse ich eurer Phantasie.
Aufnahmeort ist das Portal des Arzviller-Tunnels.
20.8.2010

Kommentare 15

  • A. Seidel 5. Februar 2011, 13:09

    Wirklich starkes Foto!
  • Christopher Nolte 29. November 2010, 22:12

    Kann man denn was gewinnen, wenn man den reingezauberten Zug entdeckt :-) ? Wie auch immer, ein schönes "Fake"-Foto.

    VG
    Christopher
  • Vesko 28. November 2010, 0:54

    Sieht wunderbar aus! Das finde ich sehr gelungen, tolle Szene. Kompliment auch für die viele Arbeit, die so etwas erfordert.
  • ClausR 26. November 2010, 23:07

    schön gemacht, sowohl foto als auch montage.
  • markus.barth 26. November 2010, 21:40

    So, jetzt gibts die Auflösung: Ganz so einfach wie von einigen vermutet war es dann doch nicht. Zuerst kam der TGV auf mich zu, unmittelbar danach tuckerte das Boot ins Foto, wurde von dem hinten entfleuchenden TGV überholt und die zweite Aufnahme mit den Beiden drauf entstand.
    Hauptfoto ist das Erstentstandene; während der kleine Zug im Hintergrund dann recht einfach über eine zweite Ebene eingefügt werden konnte, war es beim Boot etwas komplizierter. Es wurde entlang der Ufermauer, des zweiten Mastens von links und dann quer durch die schattige Botanik ausgeschnitten, eingefügt und die Schnittkanten wurden überstempelt. Da ich natürlich mal wieder zu faul war, das Stativ mitzuschleppen, war es eine ganz schöne Bastelei.

    Gerd und Jens kann ich grundsätzlich zustimmen; die Freude über eine echte Begegnung ist natürlich noch größer, es macht mir aber auch großen Spass, solche Bilder zu montieren. Der Ehrlichkeit halber schreibe ich es eigentlich immer dazu wenn ich Fake und letzen Endes ist das nur eine harmlose kleine Verfälschung, die keinem schadet. Allerdings darf man sich angesichts der heutigen Möglichkeiten durchaus mal Gedanken über den Wahrheitsgehalt von so manchem in den Medien veröffentlichten "Sensationsfoto" machen.
  • detlef h 26. November 2010, 20:00

    Das ist dir aber auch Klasse gelungen
    LG detlef
  • Jens Naber 4 26. November 2010, 14:11

    Ich sehe es so wie Gerd:
    Die Freude, die daraus resultiert, wenn solche Begegnungen mal real klappen, kann ein Fake nicht erreichen und es sollte auf ihn in der Bildbeschreibung hingewiesen werden - von daher: vorbildlich präsentiert.

    Zum Bild ist ansonsten alles gesagt:
    Sehr schön und auch ich denke, dass der hintere Zug ins Bild gebastelt ist.

    Viele Grüße,
    Jens
  • Bickel Paul 26. November 2010, 9:09

    Auch mit mogelei, ein grandioses Bild. Gefällt mir sehr.
    Gruss Paul
  • Laufmann-ml194 25. November 2010, 20:41

    Nachschub - ich bin sicher, das Boot ist mit der Methode wie sie Jürgen V. beschrieb, aber fürs Boot ausgeschlossen hat, reingefaked.
    Warum, Signal Rechts ist auf Fahrt, also gerade - daher passt der TGV (so ein Signal ist nicht sofort wieder auf Rot oder hier Diagonal also gesperrt)
    Bin gespannt, ob ich richtig liege
    vfg Markus ml194
  • Laufmann-ml194 25. November 2010, 20:37

    also mir gefällst, trotz kritischer Gefühle bei denen ich Gerd B. schon recht gebe
    Und Lob @Dir, dass Du was gesagt hast, denn auch beim Vergrößern hätte man nichts gemerkt.
    Das Boot ist 100% echt - so ne passende Wasserwelle kann niemand faken (sollte man eigentlich meinen, aber wer Deine Farbexperimente mit dem blauen RE kennt??)
    Aber seien wir doch mal ehrlich, was gefällt uns an alten Ansichtskarten beispielsweise
    - die Wirklichkeit?
    - das Nach-Kolorieren?
    Eigentlich müssen wir uns fragen, wie wir Fotografie auslegen
    - nur pures Ablichten?
    - oder "Lichtbilden" wie man früher so schön sagte?
    - mit ggf. "Retuschieren" mehr oder weniger stark etc.?
    Fotografie ist schon immer auch als mehr als pures Ablichten ausgelegt worden (siehe alte Ansichtskarten)
    Also im künstlerischen Sinn oder besser gesagt im handwerklichen Sinn, hast Du ein perfektes Bild geliefert
    Klärst Du uns vielleicht gelegentlich auf, welches Fahrzeug gefaked ist? Die Annahme vom Jürgen V. könnte aus den von ihm genannten Gründen genauso falsch sein, denn mit der gleichen Methode könnte das Boot auch rein kopiert worden sein
    vfg Markus ml194
  • Roni Kappel 25. November 2010, 17:28

    Hallo!

    Wieder ein schönes Bild von der Stelle! :-)

    lg,
    Roni
  • Gerd Breuer 25. November 2010, 17:28

    Zum Bild selbst ist eigentlich alles gesagt, ich denke der hintere Zug ist hineingebastelt.

    Da es in einem Fotoforum um das fotografisch Machbare geht ist solche Bastelei m.E. erlaubt, allerdings sollte wie hier auf das Gemachte hingewiesen werden.
    Begreift man Eisenbahnfotografie als Dokumentation des Betriebes halt ich das Ganze für kritisch, je nachdem was man am und im Bild ändert und wenn man nicht darauf hinweist auch für verwerflich.
    Egal wie man es dreht : die Freude über ein gelungenes Bild , resultierend aus seltenem Zusammenkommen verschiedener Fahrzeuge und/ oder Lichtsituationen kann die beste Bastelei nicht ersetzen.

    VG,Gerd

    Reale Zusammentreffen ...
    Reale Zusammentreffen ...
    Gerd Breuer
  • Rob Z. 25. November 2010, 17:24

    würd ich nicht als montage erkennen,sieht gut aus,mfg,rob
  • KBS 705 25. November 2010, 17:16

    Ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen.
    Auf diesem Bild passt wirklich alles - auch wenn PS im Spiel war.

    VG KBS 705
  • Axel I 25. November 2010, 16:53

    Tolles Bild - Ich finde auch, dass so eine Montage sehrwohl zum fotografischen Handwerk gehören darf - immerhin macht man sich schon im Moment der Aufnahmen mehr Gedanken, was daraus werden soll, als der einfache "Ich renne mal an die Strecke und knipse was da kommt"-Fuzzi.

    Axel