Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

bänu


World Mitglied, dem herzen der schweiz

...

.
.
.


merci

Kommentare 105

  • Frank Bayer LEV 10. November 2013, 0:29

    ich glaube, man muss in das Sehen von Photos auch ein bisschen hineinwachsen. Ich hätte dem Bild hier vor 2 Jahre wahrscheinlich auch skeptisch gegenüber gestanden. Eine hübsche Nachtaufnahme des Kölner Doms ist einfacher zu "sehen". Mit der Zeit jedoch merkt man, dass man mehr will als nur "schön sehen", man will auch "fühlen". Die Phantasie will angeregt werden. Und da verpufft halt der Kölner Dom bei Nacht sehr schnell. Man sollte sich einfach die Zeit nehmen und Bilder, die einem heute vielleicht nicht gefallen, morgen oder übermorgen oder nächstes Jahr noch mal anschauen. Das "Sehen" ändert sich. Ich mochte vor Jahren keine Jazzmusik und heute liebe ich sie.
  • Frederick Mann 5. November 2013, 15:52


    herrlich
  • Astradyne 3. November 2013, 14:53

    @utico: es könnte aber nicht zufällig sein, dass die kommentarlosen Pro-Voter diese Fantasie schon beim Pro-Voten hatten, eben weil sie das Bild mit Pro voteten?

    (Hmmmm, mein Satz oben erinnert mich ein wenig an dieses hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=z1j6ZkMaiek
    )
  • bänu 2. November 2013, 20:18

    danke dir, ernst!
    lg beni
  • Ernesto Ste Obscura 2. November 2013, 14:30

    Ist ja interessant wie einer, der nicht verstehen will, behauptet, dass sich nur eine Person mit dem Bild beschäftigt hat??!
    Es ist und bleibt ein gutes Bild, welches die Fantasie beflügelt! Fav.
    lg Ernst
  • bänu 1. November 2013, 20:13

    @restlicht und astradyne: danke euch beiden!
    lg beni
  • Astradyne 1. November 2013, 20:03

    Auch ich habe bisher nur mitgelesen.
    Die Diskussionen gleichen sich ja des öfteren unter "solchen" Bildern.
    Ganz großartiger Kommentar von restlicht (wobei ich keinen Jazz mag, dafür andere "E-Musik" ;-) ).

    Und ja, das Bild bleibt für mich (!) großartig!
  • restlicht 1. November 2013, 19:56

    hallöle...
    ich habe als (bisher) aussenstehender diese anmerkungen gelesen.
    lasst es mich mal auf die musik übertragen, dann ist es vielleicht einfacher zu erklären :)
    hier hat jemand, der die popmusik kennt und liebt ein problem damit, dass es liebhaber für den jazz gibt.
    eigentlich normal...aber erklären kann man das wohl nur mit dem jeweils individuell vorhandenen musikverständnis.
    ändern wird diese diskussion wohl niemanden ...
    muß sie ja auch nicht... ich möchte garnicht meinen geschmack mit allen teilen...
    wie öde wär das denn ????
    @bänu
    dein bild ist fantastisch, weil es die fantasie einiger
    weniger inspiriert...danke dafür !
  • bänu 1. November 2013, 19:14

    @utico: mein "merci" unter den bildern ist nicht mehr als ein dankeschön an die betrachter, so einfach ist das, aber offenbar doch noch zu schwierig für dich zu verstehen.
  • Photomann Der 1. November 2013, 19:12

    Trollalarm
  • bänu 1. November 2013, 19:10

    @utico: nur damit es klar ist: es ist keineswegs so, dass ich lobeshymnen zu meinen bildern sammeln möchte; ich bin nicht auf solche anerkennung angewiesen. - nun schlage ich dir vor, dass wir es jetzt gut sein lassen ...
  • Bernadette O. 1. November 2013, 18:54

    @utico:
    1. Ich heisse Bernadette, nicht Bernadotte.
    2. Du hast eine Erklärung gewünscht, warum einem das Bild von bänu gefallen kann. Ich habe versucht, dir eine zu geben. Es geht darum, dass das Bild in mir Gedanken und Emotionen auslöst. Diese können bei jemand anderem ganz anders sein. Hauptsache, ein Bild löst etwas aus, das ist für mich das Qualitätsmerkmal.
    Wenn dieses Bild dich nicht anspricht, ist das ja kein Unglück. Dann lass es doch einfach gut sein und schau dir Bilder an, welche dich ansprechen. Ist doch eigentlich kein Problem.
    3. Eines frage ich mich doch noch, denn du schreibst folgendes: "Bänus Bild hatte ich geöffnet, ein paar Zentimeter nach unten gerollt und gleich innerlich abgelehnt. Bänus Dankeshymne hatte das Bild und sogar den nichtssagenden Titel negativ überlagert."
    Ich dachte, es gehe dir ums Bild und nicht um das, was darunter steht. Oder geht es dir in Wirklichkeit um den Bildtitel, oder um die Anmerkungen unter dem Bild? Oder wie sonst soll ich diese Aussage verstehen?

  • Klacky 1. November 2013, 18:28

    Bänu,
    Glückwunsch!
  • bänu 1. November 2013, 18:08

    @utico: schau doch wieder schöne bilder an und lass uns mit deinen kommentaren in ruhe, danke.
  • Photomann Der 1. November 2013, 17:49

    @ utico
    was nutzt es dir zu erklären was ich sehe oder empfinde

    es ist meine Vorstellung und meine Fantasie du musst schon eigene Vorstellungskraft haben und Fantasie
    die du ja evtl. sogar hast, aber eben nicht bei diesem Bild
    also ist es wie es ist , mir und anderen gefällts, dir und anderen nicht ....
    lg
  • Ka Zi 1. November 2013, 17:40

    Mir geht es da wie utico!
    Aber, jeder sieht die Bilder anders, ds sollte man schlicht respektieren.
  • bänu 1. November 2013, 16:33

    @utico:
    hast du die wunderbare beschreibung von bernadette nicht gelesen? ...
  • bänu 1. November 2013, 16:17

    danke bernadette! besser könnte man es nicht sagen ...
    vielleicht versteht er jetzt doch ...
    lg beni
  • Bernadette O. 1. November 2013, 16:11

    @utico: Es ist eigentlich fast unmöglich, den Reiz dieses Bildes zu erklären, weil man Bilder nicht sollte erklären müssen. Ich versuche es trotzdem, meine Sicht der Dinge kurz darzustellen:
    Das Bild zeigt nur die Rückseite eines Mannes, seinen Mantel, die Hosenbeine und die Schuhe. Und dennoch erzählt es mir so viel von diesem Mann, wie es manches Portrait nicht kann: seine Haltung, wie er sich da hoch fahren lässst - da sehe ich in der Fantasie plötzlich ein Gesicht vor mir, ich ahne sein Alter, seine Gebrechlichkeit, seine Müdigkeit vielleicht. Ich ahne, wie viel der Mann schon erlebt hat. Ich ahne auch, wie er die Hilfe der Rolltreppe schätzt. Er trägt nichts in der Hand, also macht er vielleicht einfach eine Spazierrunde, seine tägliche vielleicht ...
    Das sind nun alles Mutmassungen von mir - aber genau das macht für mich ein gutes Bild aus, wenn es in mir so viel an Gedanken und Gefühlen hervorruft und meine Fantasie Geschichten zu erzählen beginnt.
    LG Bernadette
  • bänu 1. November 2013, 16:06

    @utico:
    auch wenn man dir das erklären würde, du könntest es nicht verstehen ...
  • bänu 1. November 2013, 16:03

    ganz herzlichen dank an euch loni und ingrid, freut mich sehr!!
    daran, dass meine fotos nicht mehrheitsfähig sind, hab ich mich gewöhnt :).
    glg beni
  • Ilona Heinrich 1. November 2013, 15:41

    @ utico

    ...

    Wer als Anfänger die Gestaltungsregeln der Fotografie ignoriert, hat keinen Verstand. Wer sich aber fotolebenslang daran klammert, hat keine Fantasie.

    Detlev Motz

    ... dir fehlt die Fantasie....
  • Ilona Heinrich 1. November 2013, 15:30


    ingrid ist mir zuvorgekommen...:)

    schade... das foto hat nicht die wertschätzung bekommen, die es verdient hätte...

    so ist das hier...



  • Ingrid Sihler 1. November 2013, 12:06

    Hier ist es wie immer bestens aufgehoben ...

    ...




    glg
    Ingrid
  • polarize-just.for.fun 1. November 2013, 9:22

    +

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Ordner Street
Klicks 1.767
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera DSC-R1
Objektiv 14.3-71.5 mm f/2.8-4.8
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 14.3 mm
ISO 160

Öffentliche Favoriten 4