Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Waldi W.


World Mitglied, Waiblingen

Aussicht

solch eine Aussicht hat eine Wühlmaus auf dem Schmidener Feld

- denk ich mal -


Kommentare 32

  • Iris Fuchs 30. August 2010, 21:54

    So, du hast dich unter die Mühlmäuse begeben :-) Zumindest auf deren Augenhöhe. Klasse Idee und tolle Aussicht von da unten, vor allem auf den schönen Himmel ... trotz Stroh oder gerade wegen dem Stroh davor.
    Lg Iris
  • Elke N. 30. August 2010, 19:55

    ... Ratten und Maulwürfe auch :o))))
    Sieht toll aus, vor allem so sommerlich und so... ungewohnt halt - aber seehr gut :)
    lg Elke
  • miraculix.xx 30. August 2010, 11:01

    Rolf, schau mal, wer da um 17.21 einschwebte! :-)
  • Rolf Pessel 30. August 2010, 8:58

    Zum Glück hängt da kein Mäusebussard am Himmel.
    LG Rolf
  • Heide G. 30. August 2010, 7:31

    uii, da kommt so ein Vogel angerauscht, und die Mäuse bleiben seelenruhig sitzen Die haben starke Nerven und eine ruhige Seele. 0der sie sind abgebrüht.
  • Christine Matouschek 29. August 2010, 21:25

    Ja Waldi, und wenn Wühlmäuse
    Miete zahlen würden, dann wäre das
    hier sicher eine der teuren Gegenden :-)
    Gruß Matou
  • Gerd Frey 29. August 2010, 20:41

    vor allem ist die einsicht erschwert :-))
    gefällt.
    vg gerd
  • Karla Riedmiller 29. August 2010, 18:30

    laut lachhhh.... tolles Foto und das Darunter ist ja fast noch besser! ;-)))))
    lG karla
  • J.K.-Fotografie 29. August 2010, 18:21

    :-)
  • Waldi W. 29. August 2010, 18:20

    Soli, du hast es erkannt - denk ich mal

    aber ich denke nicht nur, ich danke auch
    und zwar dem Sender, namentlich dessen kunstverständigen Intendanten und der fleissigen Erna
  • Renate K. 29. August 2010, 18:18

    Für Dich ist das doch keine ungewohnte Perspektive. Denk ich mal.
    :-))
  • Michael Göhrndt 29. August 2010, 18:17

    Mann, Sender,
    da haste aber noch einen nachgelegt.
    Mir bleibt die Luft wech.
  • Roland Brunn 29. August 2010, 17:45

    Deine Idee hast du prima umgesetzt, Waldi !
    LG Roland
  • Benita Sittner 29. August 2010, 17:40

    ..uiiii....die Wühlmaus- Aussicht gefällt mir auch...ist vielleicht ein bischen stachelig....aber dafür so ruhespendend und meditativ wie ich hier sehe :-))))
    LG Benita
  • LimFoto 29. August 2010, 17:24

    Was wird die kommende Woche wohl bringen, mal näher dein Foto anschauen :-)

    Mal einen Gruß vom Frank - wenn auch selten!
  • miraculix.xx 29. August 2010, 17:21

    Und nicht nur das, auch Eugen hat erkannt, dass am Himmel Ungemach dräut!
  • Klacky 29. August 2010, 17:04

    Ob das mit Michas Maus klug war, sei dahingestellt.
  • Heide G. 29. August 2010, 16:56

    prust - das ist ja eine goldige (bzw. rosige) Brat- und Schmormaus. Die braucht eine Tarnfarbe. Ansonsten rundet sie das Öwre nu ab. :-)
  • der Mann mit der Sehnsucht im Herzen und dem Hund 29. August 2010, 16:54

    ...das müsstest Du eigentlich wissen...:-)))...LG
  • Michael Göhrndt 29. August 2010, 16:37

    Waldi,
    danke, so haben die beiden farblosen von der Heide mal etwas Gesellschaft.
  • Sender RRBB Romantik-Radio Blaue Blume 29. August 2010, 16:30

    Wir stehen hier im Sendestudio und sind vom Donner gerührt.
    Ein "Wow" entfährt uns und mehr.

    Wir starren auf den Himmel mit seinen wunderbaren Wolken, seinem kräftigen Blau und der nach unten beziehungsweise hinten zunehmenden Düsternis, die etwas ankündigt.
    Man sieht sie heranziehen, die Gewitterfront, die den noch freudig erregten Tag zunichte machen wird.

    Darunter, als eigentliches Kernstück des Werks, ist es schon da, das, was das Gewitter bringen wird.

    Chaos
    Chaos hoch drei

    Kreuz und quer verlaufende Linien, von der Struktur her unharmonisch, doch von Form und Farbe her ein Meer, das brandet, wogt, zischt, braust und rollt.

    Doch tritt man zurück, so erfaßt das Auge das Ganze in Gänze, erfaßt den Sinn, den die Ausnahmekünstlerin dem Oeuvre gibt.
    Sorgsam arrangiert zeigen einige wenige Halme nach rechts oben, leiten den Blick zum nahenden Chaos.

    Leicht konterkarrierend deuten hingegen einige Halme nach links, im Winkel leichter geneigt.
    Und das ist es, was dieses Werk und damit die Künstlerin so auszeichnet.
    Diese lässig eleganten Gesten, die das Chaos bändigen, dem Ganzen einen inneren Rahmen geben, wodurch das Werk auch ohne Frame auskommt.

    Es ist in sich stark und gefestigt, wie auch der Charakter der Autorin, erdverbunden und weltnah.

    Aussicht nennt die Meisterin ihr Werk.
    Auch wir sind der Ansicht, das ist Aussicht pur.

    Die Duochromatizität dieser Kunst rundet sie ab, hebt es hoch, ganz hoch in den Stand der Weltkunst, wenngleich doch auf bescheidener, schwäbischer Krume geboren.

    Wir können es kaum fassen, Zeuge dieser Erlesenheit zu sein.
    Wir fassen uns an den Händen, gratulieren uns gegenseitig und natürlich auch der Künstlerin.

    "Heiliger Strohsack, ist der jetzt geplatzt? Da sieht ja hier aus wie im Stall mit dem ganzen Stroh. Und das am Sonntach. Weg da, Ihr Trottels, ich muß das zusammenkehren."
    Erna ist es, sogar am heiligen Sonntag ist sie für uns da.

    LG
    Eugen
    Intendant und Kunstkritiker

  • Ruth Hutsteiner 29. August 2010, 16:19

    Da hat sie aber einiges zu wühlen, wenn sie den blauen Himmel sehen will. ;-)
    Ich denke, es wird ihr Spaß machen.
    Gruß
    Ruth
  • Irca Caplikas 29. August 2010, 16:17

    und einen stacheligen Weg!

    *ggg*
  • Waldi W. 29. August 2010, 16:01

    klar doch Micha, die darf auch ein wenig auf dem Feld naschen, setz sie einfach rein
  • Michael Göhrndt 29. August 2010, 15:54

    Ich denke auch mal, daß das ne schöne Aussicht ist.
    Darf dann meine CSD- Maus auch daran teilhaben?

    Gruß Micha