Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Christian Gebhardt


Free Mitglied, dem schönen Süden

Aus vergangenen Tagen ...

Beim Anblick des Bildes entsteht der Eindruck, dieses Bild ist schon einige Jahre alt.
Der Mercedes Benz O 322 wurde 1961 an die Stuttgarter Strassenbahn geliefert und erhielt dort die Betriebsnummer 241. Hauptsächlich wurde der Typ auf der Omnibuslinie 40 von der Wagenburg-/Ostendstraße zum Kräherwald bzw. der Linie 41 vom Olgaeck zum Marienplatz eingesetzt. Aber auch auf der Linie 63 von Heumaden nach Uhlbach kamen sie zum Einsatz.

Die SSB hatte 22 Fahrzeuge der ersten Beschaffungsserie im Bestand und es wurden noch 6 weitere Nachbeschafft, sowie ein Wagen gelangte durch eine Firmenübernahme in den Fuhrpark.
Die ersten Fahrzeuge hatten 126 PS, die späteren 200 bzw. 210 PS. Der übernommene Wagen hatte eine 150 PS Maschine. Bis auf den Wagen 241 (später 8512, siehe unten) wurden die meisten Wagen 1973 ausgemustert.

Der erhaltene Wagen 241 wurde ab 1964 auch als Fahrschulwagen eingesetzt und war bis Dezember 1979 ausgemustert. Danach gelangt er zum Verein "Strassenbahnmuseum Stuttgart" (SMS, dem Vorgänger vom heutigen Verein Stuttgarter Historische Strassenbahnen e.V. SHB) und nach gewissen Umständen musste der Verein seinen Standort nach Schönau im Odenwald verlegen. Das Ende der Geschichte möchte ich hier nicht beschreiben.

1995 wurde der 241 von seinem damaligen Standort in Schönau nach Stuttgart zurückgeholt und erstmal auf dem Gelände der damaligen Omnibuswerkstatt Bad Cannstatt untergestellt (zuvor hat man probiert, ob der Motor läuft - er lief!!!) und 1997, bedingt durch den Umzug der Werkstatt auf den Betriebshof Gaisburg, wurde der Bus ins Strassenbahnmuseum gebracht. Daraufhin entstand die Busgruppe des SHB und es wurde mit der Restauration des Busses begonnen. Als ein Punkt erreicht war, an dem erkennbar wurde das ein Wiederaufbau mit Vereinskräften nicht möglich ist (der Zahn der Zeit hatte seine Spuren nicht grade undeutlich hinterlassen), wurden die Arbeiten erst einmal eingestellt.

Mittlerweile verging einige Zeit und das Jubiläum "75-Jahre SSB-Bus" rückte langsam näher, als sich im Herbst '99 der SHB-Vorstand und die SSB-Werkstattleitung trafen und beschlossen den Wiederaufbau bei der SSB durchführen zu lassen.
Im März 2000 wurde der Bus per Tieflader in die SSB-Hauptwerkstatt nach Möhringen überführt und dort begann man gleich mit den Arbeiten.

Die mühen der Ersatzteilbeschaffung möchte ich hier nicht näher beschreiben, aber es waren etliche Stunden Telefonate und "Lagerdurchsuchungen" nötig und ebenso wurden entsprechend viele Kilometer mit dem Auto zurückgelegt (Bsp: Das Lenkrad stammt aus Luxemburg, die Frontscheiben wurden in der Schweiz nachgefertigt, die Innenverkleidung wurde aufwendig Reproduziert, … ).

Im Oktober 2001, dem Tag des Jubiläums, zeigte man den "kleinen" neu beplankt und gelb Lackiert den Besuchermassen. Bis er fertig gestellt war vergingen jedoch noch fast 2 Jahre und seitdem Präsentiert er sich in diesem Zustand.

Aufgenommen wurde das Bild übrigens am 23.12.2006 in Alt-Heumaden vor dem alten Rathaus! Hier verkehrt heute die Linie 65 von Plieningen/Garbe nach Obertürkheim Das ist das erste mal, das wir einen Tag vor Weihnachten noch mit dem Wagen gefahren sind, da er bei gesalzenen Straßen eigentlich „Stubenarrest“ hat!

Kommentare 6

  • Christian Gebhardt 29. Dezember 2006, 23:04

    @ Conni: Anfang der 70'er Jahre war diese Strecke schon Asphaltiert und die Busse fuhren da noch! Ist also vollkommen Authentisch die Aufnahme (sogar ohne den blauen Balken auf dem Kennzeichen, obwohl der im Original vorhanden is *pfeif*

    vG aus Treptow und einen Guten Rutsch ins neue Jahr!!!

    Christian
  • Steffen°Conrad 28. Dezember 2006, 11:46

    Wirklich-
    wie aus alten tagen,
    nur das Kopfsteinpflaster? fehlte dazu!!
    Die von Dir beschriebenen Vorgänge und Mühen kommen uns soooo bekannt vor ;-)
    VG Conni
    ( PS unsere haben auch Winterpause, wenn Salz liegt)
    Gottseidank nicht am 16.12. ;-))

  • Bjoern Lorenzen 28. Dezember 2006, 7:33

    Ja man hat das Gefühl, man wäre in einer anderen Zeit....
    Klasse gemacht!!!!

    Gruß
    Björn
  • Christian Gebhardt 27. Dezember 2006, 22:16

    @Karsten: Die Straßen waren noch nicht gesalzen, auch nicht nachdem wir ne Bewegungsfahrt mit dem Schneepflug gemacht haben (nur so manch ein Fußgänger hat sich gewundert ;-) )

    vG Christian
  • Karsten M 27. Dezember 2006, 22:13

    Schöne Aufnahme die wirklich alt wirkt und tolle Erklärung. Waren bei Euch die Straßen schon gesalzen? Bei uns war es noch nicht nötig.
    VG Karsten
  • jan.liertzer 27. Dezember 2006, 22:01

    Wenn da kein Datum stünde, könnte man meinen es ist schon ein Foto aus der Zeit, als diese Busse noch im Liniendienst waren. Gefällt !

    vG Jan