Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
454 21

Petra Dindas


World Mitglied, Geilenkirchen

Kommentare 21

  • Jochen Naehrig 22. Januar 2004, 14:55

    Moin Petra,
    feine Serie ... neben den gekonnten Darstellungen gibts quasi gratis noch jede Menge an Informationen dazu.

    liebe Grüße
    Jochen
  • Hubert Becker 22. Januar 2004, 10:35

    Zunächst mal - ich mag die Antiquariatsserie sehr. Hat viel Stil und drückt Liebe oder Respekt zum abgebildeten Objekt aus.
    Zum aufgeschlagenen Thema: *räusper* Es ist keine Spalthautplastik, sondern eine Vollhautplastik, ähnlich einer Schwenklappenplastik, wie sie heute in der Wiederherstellungschirurgie immer noch angewand wird. Bei einer Spalthautplastik, wird die oberste Hautschickt abgehobelt, netzartig eingeschnitten und transplantiert. Das geht ohne Gefäßstiel auch großflächig. Bei Vollhaut würde ein großes Transplantat ohne Gefäßversorgung nekrotisch.
    Sowas macht nicht der Orthopäde! Die Ergebnisse einer solchen Chirurgie konnten und können sich sehen lassen. Die Behandlung ist sicherlich sehr strapaziös, aber welche notwendige chirurgische Behandlung ist schon ein Vergnügen.

    *denberufsethoseinweniggeraderück*
    Hubert
  • Marietta Kaut 21. Januar 2004, 23:23

    Methoden gab es in früheren Zeiten....
    echt gruselig!
    Da hast Du ja die richtige Seite für uns aufgeschlagen! ;-))
    Feines Foto, aufschlussreich und interessant!
    LG Marietta
  • Monika Paar 21. Januar 2004, 22:47

    schön ist deine antiquariatsserie!
    trotz großer nase würde ich sie diesem arzt nicht anvertrauen...;-)
    lg
    monika
  • Andr. Müller 21. Januar 2004, 21:48

    Die Beleuchtung ist klasse!

    Gruß
    Andreas
  • Edeltraud Vinckx 21. Januar 2004, 21:48

    ich denke in diesem Buch zu lesen ist sehr unterhaltend....auch diese Aufnahme gekonnt gemacht...
    lg edeltraud
  • p2 21. Januar 2004, 21:39

    wo stöberst du denn rum, petra!
    aber egal, das ergebnis ist wieder interessant.
    peter
  • Helmut König 21. Januar 2004, 21:25

    wie bist du jetzt aufs Folterthema gekommen :-))
    LG Helmut
  • Katrin Peters 21. Januar 2004, 21:16

    Nicht uninteressant und auch gut Aufgenommen, aber vom Buchthema nicht so ganz mein Ding.
    Gruß Katrin
  • Rita Köhler 21. Januar 2004, 20:39

    Wunderschöne Serie Petra!
    lieber Gruß aus Nordeutschland
    Rita
  • Peter Schmid 21. Januar 2004, 19:20

    Hmmm - ich glaube, das Buch liegt etwas zu schief auf dem Scanner :-)))
    Spaß beiseite: ist wirklich eine gute Serie!
    lg Peter
  • Barbara Simmel 21. Januar 2004, 18:55

    Du liebe Zeit, das waren ja methoden *lach*...Gut dokumentiert!
    LG, die babs
  • Peter Emmert 21. Januar 2004, 18:29

    Also ich such mir auch lieber einen Artzt meiner Wahl :-)
    Gute Darstellung des Buchausschnitt.
    Gefällt mir gut.

    LG Peter
  • J. Te. 21. Januar 2004, 17:09

    Es war wohl die einzige, somit zeitgemäße Alternative...aber ich stelle sie mir schon in jeder Hinsicht brutal schmerzhaft vor...
    Erinnert mich ein wenig an die "Bader" im Mittelalter, aber doch mit dem Unterschied, das man sich heir wenigstens positive Ergebnisse am Ende der Behandlung vorstellen kann...
    Wieder ganz prima fotografiert und mit dem Licht auch den dokumentarischen Charakter unterstrichen...
    Eine wunderbare Serie inzwischen...
    Gefällt mir ganz ausgezeichnet...das Bild...auf die Behandlungsmethode verzichte ich gern...
    Eine der vielen Facetten Deiner Fotokunst diese Serie...
    LG
    Jörg
  • Maren Arndt 21. Januar 2004, 16:15

    .. und wenn Wolfgang nicht alles so krass beschrieben hätte, hätte ich kein 2. Mal auf's Bild geschaut - und nun gruselt's mir auch und meine Rebirthingtermine hab ich erstmal gekanzelt - ;-)))
    Na, denn liebe Grüße von MAren