Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Torsten Volkmer II


Free Mitglied, Celle

And One (07.04.2006, Hannover)

And One auf der 1. Orkus Club Tour 2006 im Capitol in Hannover am 07.04.2006.

http://www.andone.de/
http://www.goth-zine.de
http://www.be-subjective.de

@ all, die auch auf der Tour pressetechnisch anwesend waren:
Da ich leider keine bessere Möglichkeit finde mit euch allen zu diskutieren, möchte ich euch alle mal was zu der Akkreditierung im Vorfeld fragen. Es geht mir nämlich um die Art des Veranstalters Presseleute über den Tisch zu ziehen.

Wie auch beim Amphi Festival 2005, hieß es in diesem Jahr: "weil zu viele Anfragen: ihr müsst zahlen". Aber bitte warum? Weil wir zahlen dürfen mehr Presseleute rein? Aha! Man sollte sich mal bewusst machen, dass wir dort Arbeiten. Auch wenn wir so gut wie alle "nur" für webzines arbeiten, ist es dennoch Arbeit mit Werbung (vorher, und hinterher). Und wer bezahlt schon dafür das er 8h im Büro sitzen darf?!

Auf jeden Fall frage ich jetzt hier ganz offen:
- für welches Medium?
- über wen akkreditiert?
- wieviele Karten?
- was bezahlt?

Ich möchte erstmal eine grobe Übersicht über das gelaufene bekommen, um dann mit den Infos mal ein Gespräch mit dem Veranstalter zu suchen. Ich wäre euch also sehr dankbar, wenn ihr mir das alles mal schreiben könntet. Gern als Kommentar - wer sich nicht traut dann bitte als Fotomail oder so.

Ich mache das ganze eigentlich nur, damit das beim Amphi nicht auch wieder so abläuft... und das wird es wenn wir nichts machen.

Neben den Fragen könnt ihr aber auch gern was zum Bild schreiben :)

Kommentare 37

  • Kai Lotze 12. April 2006, 14:03

    guten tag zusammen,

    die mühe mit dem gemeinsamen brief könnt ihr euch sparen, da wir hier ja die einzelnen positionen nachlesen können. ist schon sehr interessant zu erfahren, was hier für ein großes potential an halbwissen für die stimmungsmache gegen protain / amphi genutzt wird. wir werden uns nach ostern bei den betreffenden personen melden. bis dahin könnt ihr eure und unsere nerven schonen, und hoffentlich alle ein schönes osterfest verbringen.
  • Torsten Volkmer 12. April 2006, 13:32

    Ähm - ich habe doch auch nichts gezahlt und starte diese Aktion hier trotzdem. Auch letztes Jahr beim Amphi habe ich nichts gezahlt.

    Ich will damit einfach nur erreichen, dass niemand mehr dafür zahlen muss.

    Ja, eher nen allgemeiner Brief. Es geht ja nur ums bezahlen und das wir das nicht mehr machen werden. Kurz und knapp.

    Je mehr sich beteiligen, desto besser!
  • Torsten Volkmer II 12. April 2006, 12:02

    So, ich werde versuchen über Ostern einen Brief zu formulieren. Alle die sich beteiligen wollen, können sich diese Brief dann von mir geben lassen. Der wird dann nur noch mit euren Daten ergänzt und geht dann wieder an mich. Alles gesammelt würde ich dann an Kai Lotze weiterleiten.
  • maywork 11. April 2006, 16:06

    @ Grit: oder es hat einige abgeschreckt.
    In Hannover gab's auch 4 DIN A4 Seiten Gästeliste...
    Und pro Seite locker 25 Namen...
    Da waren auch sehr viele nicht da... wenn's hoch kommt vielleicht insgesamt 25 - so viele waren am Ende nämlich nicht durchgestrichen.

    Anscheinend schießen sie sich so eh ins eigene Knie... aber die Sache gehört dennoch gestoppt...
  • D. V. 10. April 2006, 15:05

    So, jetzt will ich ganz schnell noch hier meinen Senf dazu geben...
    War für www.reflectionsofdarkness.com da mit 2 Leuten, nix gezahlt, einzige Akkreditierung für´s Magazin.
    Letztes Jahr Amphi noch für beide Personen bezahlt... man wollte ja was für die Szene tun.
    Heute sehe ich das nicht mehr ein. Ich schlage mir Stunden nach der normalen Arbeit (8-10 Stunden täglich im Büro) um die Ohren, um Vorankündigungen zu schreiben, Bilder zu machen, Artikel zu schreiben oder zu korrigieren, die ganze Orga in Deutschland, Presseanfragen, Promoterkontakt und was weiss ich noch... auch wenn ich in dem Fall die aufgetretenen Bands mag, für den Stress zahle ich nicht. Wenn ich zahle, dann gibt es weder Fotos noch Berichte. Dann hab ich auf nem Konzert nur meinen Spass und arbeite nicht. Fotografieren macht zwar Spass und ist meine grosse Leidenschaft... besonders auf Konzerten... aber das geht dann doch zu weit.
    Ich fände es dann auch besser, wenn vorher aussortiert wird... bei anderen geht´s doch auch. Dann kriegt man halt nur 1 Person, wenn´s zu viele Anfragen werden oder gar nix. Muss man dann mit leben. Besser, als so ein Geschiebe im Graben wie letztes Jahr im Amphi...
    LG
    Dani
  • Rainer Ruber 10. April 2006, 13:13

    Ich halte mich aus der Diskussion raus (würde nie auf ein Konzert zum Fotografieren gehen, wenn ich schon vorab wüßte, daß ich dafür zahlen müsse, weil ich idR zu den Bands und nicht zu den Veranstaltungen gehe)...

    Das Bild ist aber über jeden Zweifel erhaben, einfach nur großartig !!!

    LG, Rainer
  • Sandro Griesbach 10. April 2006, 8:55

    Das sollte jetzt ein Versönlicher Abschluß der Diskussion sein! Punkt!!!!
  • Torsten Volkmer 10. April 2006, 8:43

    Also ich finde das wir hier grad über Sachen sprechen, die es nicht zu besprechen gibt.

    Wenn voll, dann voll. Vorrang haben die Wichtigen. Entscheiden muss das der Veranstalter - und natürlich muss sich dieser auch die webzines bzw. Vorberichte in der Presse vom jeweiligen Medium ansehen. Ganz klar.

    Es ist doch bei großen Veranstaltungen auch ganz klar, dass dort die Liste im Notfall erst am Tag des Events geschlossen wird. So bekommt man seine Zu- oder Absage halt auch erst am letzten Tag - aber ok.

    Für ein Konzert hunderte Kilometer zu fahren finde ich nicht weiter schlimm. Jedoch geht eine Mehrfachakkreditierung für das gleiche Magazin (auch wenns unterschiedliche Orte sind) gar nicht! Das finde ich dann auch eigentlich für die Kollegen eher unkollegial - aber ok - nicht jeder respektiert jeden Kollegen.

    Auf jeden Fall müsster aber der Veranstalter dem ein Ende bereiten...
  • Sandro Griesbach 10. April 2006, 8:27

    @Moppi: ich sagt ich fand die Lösung IN MEINEM FALL, einmal umsonst und einen 2ten (Schreiber) für 15,-€ ok!!!
  • Mws 10. April 2006, 0:50

    ist ja schön und gut sandro, aber bist du dann auch bereit bei bspw. 5 konzerten im monat jeweils 25 euro dafür zu zahlen das du dafür einen vor-&nachbericht schreibst, fotos sichtest, auswählst, online stellst, dein mag pflegst, den server/host zahlst und deine technik einigermaßen aktuell hälst?

    kann ich mir nicht vorstellen, wenn doch, haste genug kohle und dann kannste mir mal ein paar taler spenden ;-)
  • Sandro Griesbach 10. April 2006, 0:24

    was für mich wie auch Claudia in diesem Fall nun mal am nähesten Lag!

    noch ein Beispiel, ich durfte im Januar DM ablichten, über meine Seite war da nix zu machen, über die Giessener Presse schon, wobei ich behaupte mit dem Bericht plus Bildern mit meiner Seite sicher viel mehr Leute zu erreichen als die Lokalpresse, da sich da fast alle Leser für interesieren, hingegen in der Lokalprese nur ein paar Hundert! Gerecht oder berechtigt?

    Und ich führe meine Seite nicht des Geldes wegen, sondern der Liebe zur Musik!!! :-)
  • Sebastian Steinfort 9. April 2006, 23:24

    @Sandro: wie Magdalena schon schreibt. Der Veranstalter entscheidet, wer wichtig ist. Zillo ist bei einem "Szenekonzert" wichtig. Bei Bon Jovi kannst du damit keinen Blumentopf gewinnen. Es gibt halt bekannte Mags und Zines und unbekannte und wenn ein Veranstalter ein Zine nicht kennt, dann hat man schonmal schlechte Karten. Dass dann die bekannteren vorgehen ist doch eigentlich selbstredent, es hat sicherlich einen Grund, dass ein Zine bekannter ist als ein anderes. Das zu ändern liegt am Betreiber.

    Die Orte zu den Namen deiner Liste liegen eigentlich so weit auseinander, dass wir uns da nicht in die Quere kommen, bzw. eh für verschiedene Sachen im Konzert sind. Ausser du kommst aus Gießen ins Ruhrgebiet, um da zu fotografieren :)
  • Magdalena Pawlas 9. April 2006, 22:51

    @Sandro: Marco macht das ;-)
  • Sandro Griesbach 9. April 2006, 22:34

    für wem noh Platz ist: genau das ist der Punkt Sebastian, wer ist wichtig, du, Volker, Claudia, Dani, Linda, Kristin, Dietmar, Frank, Falk, Jörg um nur einige zu nennen!? Geht es nach Nasen? Nach dem Medium oder dessen Feedback kann es nicht gehen, wer soll sich da die Zeit nehmen die ganzen Webzines und Seiten im Netz zu sichten und zu kontrollieren?
  • Sebastian Steinfort 9. April 2006, 22:30

    Naja, ich kenne das eigentlich anders. Man hat sagen wir mal 20 Plätze wovon 10 Fotografen sind. Dann werden erstmal die "wichtigeren" Leute genommen, also Print, Tageszeitungen und sowas und danach wird dann geschaut, für wen noch Platz ist. Und wenn voll ist, dann ist voll. Das halte ich für sinnvoller. Über eine Absage ärgert man sich ein paar Minuten, über einen vollen Graben den ganzen Abend und die ganze Zeit, wenn man die Fotos sichtet.