Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Altar der Frauenkirche

Altar der Frauenkirche

1.451 4

Krokofan


Pro Mitglied, Essen

Altar der Frauenkirche

Der Altar der Frauenkirche wurde nach dem Krieg zum Schutz eingemauert und wurde 60 Jahre im Dornröschenschlaf belassen.

Erst im Zuge des Wiederaufbaus der Frauenkirche wurde er instandbesetzt- einige Originalteile wurden aus den Trümmern geborgen und neu mit Blattgold überzogen, die auf dem Bild grauen Teile wurden so belassen, wie sie nach 1945 ausgesehen haben.

So zeigt dieser Altar noch seine Narben, die ihm im zweiten Weltkrieg zugefügt wurden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Frauenkirche_(Dresden)

Frauenkirche mit Altstadt
Frauenkirche mit Altstadt
Krokofan

Kommentare 4

  • Kerl Marx 26. Juli 2012, 9:40

    Verehrter Kroko,
    DIESE SACHE MIT DEM IGNOREBUTTON KENNE ICH SCHON SEIT JAHREN, GEHEN ZICKIGEN EISENBAHNFREUNDEN DIE ARGUMENTE AUS DRÜCKEN SIE AUF IGNORE, SCHEUEN DIE AUSEINANDERSETZUNG.
    DESHALB SCHÄTZE ICH AUCH DIE FC NICHT BESONDERS, WEIL HIER LAUTER SOLCHE KNIPSER IHRE MACHWERKE AUSSTELLEN UND ANDEREN DAMIT AUGENSCHMERZEN BEREITEN.




    SCHADE UM MEINE KONSTRUKTIVE KRITIK.




    ABER ES MACHT MIR AUCH SPASS WENN SICH KNIPSER SO ÄRGERN, DASS SIE UNTER DIE BETTDECKE KRIECHEN UND NICHTS MEHR SEHEN WOLLEN.

    ALSO, KROKO, NIMMS NICHT SO SCHWER, EINER VON VIELEN ZU SEIN IST DOCH AUCH GANZ SCHÖN.

    KERL
    wenn Du mit mir hinter den Kullissen einen Wortwechsel veranstaltest und dann ungefragt Teile davon hier veröffentlichst, dann es ist das weder guter Stil, sondern auch ziemlich dreist.
    Wenn Du keine Ahnung von Fotografie oder auch von Textanalysen hast oder auch nicht in der Lage bist zu reflektieren, dann empfehle ich Dir Hermeneutik-Beschreibungskunst, Pfotenhauer, Panofsky usw.
    Was Du machst ist herumzicken, Dein obiges Bild entspricht leider keinen Regeln klassischer oder moderner Fotografie, es ist etwas fürs Album. es ist NICHTSSAGEND und ästhetisch uninteressant.
  • Krokofan 25. Juli 2012, 10:32

    Zitat von Kerl Marx:

    Also das Flau bezieht sich natürlich auf das Bild.
    Es wirkt alles in allem nicht sehr aussagekräftig, zumal Du den Altar als Motiv erwähnst, von dem eigentlich gar nichts zu sehen ist.
    Es gibt vom ganzen Geschehen keine erkennbaren Details, alles ist eine Sosse.
    Lieber weniger als mehr, das Bild ist beliebig, es hat nichts, keine Aussagekraft und technisch unter Mittelmaß.
    Ich finde diese klaren Worte sollten Dich animieren besser zu werden.
    Wenn Du den Altar fotografieren willst, dann mach es, solche Bilder müssen sich durch Detailreichtum auszeichnen und die müssen erkennbar sein.
    Nicht einfach draufhalten, sondern die Situation analysieren, sich einlassen und dann in Ruhe den Altar oder Teile von ihm ablichten.
  • KBS 705 (2) 22. Juli 2012, 18:01

    Man sieht, es war dunkel... ;-)

    Das ist schon ein interessanter Altar, den ich so auch noch nicht gesehen habe.

    Durch die lange Belichtungszeit ist das Bild doch sehr hell, wobei das halb so schlimm ist - etwas mehr Kontrast, bzw. eine Tonwertkorrektur und es passt.

    Gefällt mir aber dennoch!

    Viele Grüße,
    Kevin
  • Kerl Marx 22. Juli 2012, 16:46

    Etwas flau.

Informationen

Sektion
Klicks 1.451
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D60
Objektiv AF-S DX Zoom-Nikkor 18-55mm f/3.5-5.6G ED II
Blende 3.5
Belichtungszeit 1/10
Brennweite 18.0 mm
ISO 200