Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
479 3

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

Aeshna caerulea

Mal aus dem Sommer und von den Kleinen, weil ich im Sommer vor lauter Vogelvolk immer nicht dazu komme:

Zwar nicht euer Niveau hier und nicht "als Makro gemacht", sondern eingescanntes Dia von 600mm plus Balgen aus fernen Tagen.
Aber ein wirklich "besonderes Tier" (jedenfalls habe ich sie hier in der FC bislang nicht entdeckt).

Sie heißt im Deutschen Alpen-Mosaikjungfer und soll in Hochmooren des gleichnamigen Gebirges aber auch im Schwarzwald vorkommen.
Außerdem aber hoch im Norden bis jenseits des Polarkreises, wo ich auch diese fotografiert habe.
Und was mich seinerzeit (bei schon etwas Libellenkenntnis) ganz besonders an ihr faszinierte, das war ihr schier unglaubliches Blau, sozusagen des Eisvogels unter den Aeshniden!
Das gibt dies Bild natürlich nicht überzeugend wieder. Da wäre dann schon einmal echte "Quali" wünschenswert.

Es sind zwar etliche andere Arten auch noch "recht blau", aber eben wirklich nicht so! Das ging auch sicher nicht nur mir so, da sie das doch auch in ihrem wiss. Namen trägt (wie bei den Vögeln unsere Blaumeisen).
Die besondere Umgebung auf dem Fjell und zwischen solchen bewachsenen Steinen trägt noch ganz besonders dazu bei.

Und zu dieser wirklich besonderen Art habe ich die auch recht ungewöhnliche Grüne Mosaikjungfer des nordd. Raumes noch einmal angehängt, da sie hier früher so gar nicht recht Interesse fand.
Wenn sich der/die eine oder andere voll der Libellenpassion in den nächsten Sommer stürzt, fände ich es ungemein begrüßenswert, wenn da etwas mehr Blick auch darauf geworfen würde, dass es doch allerlei verschiedene Arten gibt.

Kommentare 3

  • Annette Ralla 13. Januar 2008, 20:24

    Der vergangene Sommer war für mich mein erster großer Libellensommer. Ich habe einige verschiedene Arten zahlreich fotografiert. Es sind absulut faszinierende wie auch schöne Tiere. Bin der Meinung mindestens eine Deiner gezeigten auf der Festplatte zu haben. Werde mal nachschauen.
    Mit Deinen Aufnahmen hast Du sie gut getroffen.
    LG Annette
  • Marina Luise 13. Januar 2008, 10:19

    Die habe ich auch noch nie oder nie bewusst gesehen! Sie hebt sich auch kaum ab von dem Stein, auf welchem sie sitzt - tolle Tarnung! Dieses Jahr gab es hier im Elsass sehr viele Libellen, aber ich kenne ihre Namen eben leider nicht! Ich nenne sie die 'kleine blaue Wiesenlibelle' und die 'dicke goldene Hubschrauberlibelle' - sagt dir sicher nichts, ne? ;)
  • Dagmar Clausen 13. Januar 2008, 9:36

    Es gibt Dinge über die ich bisher noch nicht so sehr nachgedacht habe. Mir waren z.B. noch gar nicht klar, dass es so viele Arten von Schwänen gibt. Ich werde mal mit offeneren Augen durch die Welt gehen.
    Ein Jahr kann ich mich erinnern gab es in Rantum mal irre viele Libellen, auch die habe ich mir nicht so genau angeschaut, obwohl ich Libellen immer sehr faszinierend finde. Letztes Jahr habe ich glaube ich nicht eine Libelle gesehen.
    Tolle Aufnahmen. LG Dagmar