Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Abu Simbel - Ramses auf dem Streitwagen

Abu Simbel - Ramses auf dem Streitwagen

1.074 3

JOchen G.


Pro Mitglied, Bremen

Abu Simbel - Ramses auf dem Streitwagen

Ramses geriet mit seiner Armee im Kampf gegen die Hethiter in einen Hinterhalt. Seine Armee floh. Nur er und seine Leibwache kämpften einen ausichtslosen Kampf gegen eine vielfache Übermacht. Da kam ihm der Zufall zu Hilfe. Seine Kadettenarmee, die er durch scheinbar friedliche Regionen geschickt hatte, floh vor der feindlichen Stimmung zu ihm. Die Hethiter witterten einen Trick und ihre Einkesselung und brachen die Schlacht ab. 21 Jahre später beendete Ramses die Dauerkrise mit den Hethitern durch die Heirat einer Hethiterprinzessin. Seiner Armee hatte er nie wieder vertraut.
Dies Bild stammt aus der Geschichtsschreibung im Tempel. Ramses Arm, Bogen und Pfeil wurden verdoppelt: Der Gott Amun war ihm der Sage nach rettend zu Hilfe gekommen.
Aufnahme ohne Stativ und ohne Blitz auf Kodak Elitechrome 200.

Kommentare 3

  • Stefan Schraml 26. Juli 2001, 0:49

    Wie gesagt: Wirkt imposant.
    Auf den ersten Blick, dachte ich, das Trägermaterial wäre Gold, erst bei näherer Betrachtung wird klar, dass es sich nur um Stein handlen kann.

    Danke auch für den Tipp zur Kamerastabilisierung.

    lg
    Stefan
  • JOchen G. 25. Juli 2001, 9:48

    @Stefan
    Es war eine Kunstlichtbeleuchtung vom Boden aus. Das Licht kam aus einer Reihe von Strahlern.
    Natürlich führte das zu einer rotlastigen Aufnahme. In der elektronischen Bildverarbeitung habe ich das Rot nach dem Einscannen des Dias wieder herausgefiltert. Der jetzige goldene Farbton entspricht der visuellen Situation im Tempel.
    Den Kontrast gab es durch die Anordnung der Lampen und eine leichte Kontraststeigerung in der EBV. Das Bild ist jetzt plastischer, als auf dem Dia selbst.
    Die Kontraststeigerung macht auch die leichte Unschärfe der Freihandaufnahme durch Verwacklung unsichtbar. Ich habe mich für die Aufnahme an eine Säule gelehnt und die schwere Kamera (Minolta 9 xi und das schwere Objektiv Minolta AF 28-135 - beides sind Metallausführungen!) und mit beiden an den Körper angewinkelten Armen stabilisiert (Griff unter Kameragehäuse und unter Objektiv, nahe Bajonett).
    Belichtungszeit lag bei ca. 1/2 Sec.
    Gruß
    Jochen
  • Stefan Schraml 24. Juli 2001, 22:48

    Wirkt imposant.
    Freihand ohne Blitz - braucht man ein ruhiges Händchen, gelingt mir selten. Ich gehe davon aus dass es im Tempel ziemlich finster war - wie lange war die Belichtungszeit?
    Die Figuren heben sich deutlich ab, welche Lichtsituation war im Tempel (Kunstlicht an der Wand?)?

    Fazit:
    Super!

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.074
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz