Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
"Abnehmen ist okay, aber waschen könntest Du dich auch mal!" "Bist Du wieder blau oder was?"

"Abnehmen ist okay, aber waschen könntest Du dich auch mal!" "Bist Du wieder blau oder was?"

Eckhard Meineke


Pro Mitglied, Münster

"Abnehmen ist okay, aber waschen könntest Du dich auch mal!" "Bist Du wieder blau oder was?"

Erde, 17. 8. 2011. Panasonic Lumix DMC-FZ38 mit DC Vario-Elmarit f/2,8-4,4 4,8-86,4 mm bei Brennweite 86,4 mm (entspricht dem Bildwinkel der Kleinbild-Brennweite 486 mm). JPEG. ISO 80. 1/200 sec f/4 bei Matrix-Messung und Belichtungskorrektur -2 LW. Bearbeitung: Corel PhotoImpact X3. Bildschnitt quadratisch. Gradationserhöhung mit S-Kurve 175/190. Nachschärfen 20/100.

;-)

Wer weiß schon, was das neue Jahr bringt?

Auf jeden Fall doch hoffentlich das Ende der gepflegten und letztlich aus der Kleinbildfotografie mit Film konstanter Auflösung herrührende Illusion, daß immer mehr Pixel und "Vollformat" notwendigerweise bessere Bilder bedeuten. Womit ich niemandem zu nahe treten will, der den Schrank mit Kameras und Objektiven voll hat. ;-))

Performer
Performer
Eckhard Meineke


Aber den zehn bis zwölf Megapixeln, die inzwischen selbst diejenigen Kamerahersteller, die ihre Konkurrenten noch bis vor kurzem mit völlig abwegigen Megapixelzahlen zu übertreffen versuchten, etwa ....., als praxisgerecht erkannt haben, ist es erwartungsgemäß weitgehend gleichgültig, in welcher Entfernung sie vom optischen Mittelpunkt des Objektivs untergebracht werden, und das größere Rauschen kleinerer Sensoren wird man vermutlich in Kürze völlig aus dem Bild herausrechnen können. Die Digitalfotografie hat ihre eigenen Gesetze ... und immer schnellere Prozessoren.

Damit verbunden kleinere und leichtere Kameras, mit denen man als Amateur ab einem gewissen Alter vielleicht zuweilen viel mehr anfangen kann als mit den "Profi"boliden, die einem die Schultern krumm und den Rücken lahm machen, erst recht mit den drei Lichtriesen in der Fototasche, die unbedingt dabei sein müssen ...

Natürlich habe ich auch einmal gedacht, daß das Ideal der Digitalfotografie die digitale Spiegelreflex mit Kleinbildformatsensor ist. Jahrzehnte der Kleinbildfotografie sind nicht so einfach aus dem Kopf zu bekommen. Aber:

Willkommen in den Zehnern!

Sinalco
Sinalco
Eckhard Meineke


;-)))

In diesem Sinne: Allen, die meine Bilder anklicken, die sich vielleicht daran erfreuen und die sich auch dazu äußern mögen - es ist kostenlos und tut gar nicht weh -, wünsche ich ein gutes Jahr 2012!

So, und jetzt muß ich die große Fototasche packen. ;-))))

Es kommt der Tag
Es kommt der Tag
Eckhard Meineke

Memories of Mars
Memories of Mars
Eckhard Meineke

Kairos oder: Wer zu spät kommt
Kairos oder: Wer zu spät kommt
Eckhard Meineke

Carpe diem
Carpe diem
Eckhard Meineke

Lichtgestalt
Lichtgestalt
Eckhard Meineke

Kommentare 53

  • Eckhard Meineke 27. Juli 2014, 22:33

    Die Erde spricht mit ihm. ,-) HG, E.
  • Eckhard Meineke 19. März 2012, 21:34

    Lieber Werner, ich empfehle Dir die Canon SX40 HS. Eckhard
  • werner weis 19. März 2012, 7:43



    Danke, ja -
    den Mond sieht man hier mindestens

    so gut,
    wie ich es aus meinem Dachfenster

    mit dem
    bewährten alten "Feldstecher" erreiche

    - - -

    alles stebt, auch bei mir, zu einer "vernünftigen" neuen Camera...

    ... abwarten
  • Eckhard Meineke 16. März 2012, 20:17

    Lieber Werner, der beigegebene Text dürfte Dich auch interessieren. Die verwendete Kamera wiegt gerade einmal 470 Gramm. Eckhard
  • werner weis 16. März 2012, 14:41



    astrein nah rangeholt
    kristallen in der staubigen Schärfe seiner Oberfläche
  • Eckhard Meineke 9. Januar 2012, 18:17

    Lieber Eric, gleichfalls frohes Schaffen! Was den ungewaschenen Gesellen betrifft, der uns ständig umkreist, sollte der wohl besser das Gewicht halten, wenn nicht das Ökosystem der Erde darunter leiden soll … na ja, es war der Titel ja nur ein harmloser Scherz, und eigentlich ging es um Anderes. ;-) Eckhard
  • Flighty Furrow 9. Januar 2012, 16:19

    .

    Hallo Eckhard,

    "Wer weiß schon, was das neue Jahr bringt" - wie schrecklich schön, daß das eine der Unbekannten im Leben bleibt.

    In diesem Sinne wünsche ich dir frohes Schaffen!

    Eric

    P.S.: Wenn er/sie sich (auch) waschen würde, würde sich das ebenfalls positiv aufs Gewicht auswirken ;-)
  • Eckhard Meineke 7. Januar 2012, 12:13

    Lieber Gert, so ist es. Eckhard

    Weimarer Nationaltheater
    Weimarer Nationaltheater
    Eckhard Meineke
  • Gert Rehn 7. Januar 2012, 12:06

    @danke lieber Eckhard, die Antwort finde ich sehr gut und das sollten sich manche "Größen" und "Sternchen" verinnerlichen. HG Gert
  • Eckhard Meineke 7. Januar 2012, 11:48

    Liebe Acca, es gibt auch Kamera der Kompaktklasse, bei denen keine Wünsche offenbleiben, aber leider zahlt man erst einmal „Lehrgeld“ für Gerät, das sich dann bei längerem Gebrauch in dieser oder jener Beziehung als problematisch erweist … aber immerhin ist man danach klüger.

    Eine fc-interne Gepflogenheit muß das mit der Kleinschreibung ja nicht bleiben; ich habe eine Kollegin, die auch im dienstlichen E-Brief-Austausch klein schreibt. Und außerdem geht das auf keinen Geringeren als Jacob Grimm zurück.

    Was Mark Twain bemängelt, läßt sich nicht reformieren. Eine Sprache wie Deutsch hat ihre etwas merkwürdige Syntax über Jahrhunderte entwickelt; das kann man nicht einfach so abschaffen. Ebensowenig die Lautung, die Sprechern „weich“ artikulierter Sprachen wie des Russischen natürlich gräßlich vorkommt.

    Was die Sprache Deutsch in der Welt betrifft, müssen wir uns nicht wundern, daß sie zunehmend weniger Leute außerhalb Deutschlands und der anderen deutschsprachigen Staaten lernen wollen, wenn wir unsere Muttersprache selbst geringschätzen. Eckhard
  • Accabadora 6. Januar 2012, 20:38

    lieber Eckhard,
    es bleibt dir überlassen, ob du dich mit maskulinen apparaten oder feministisch korrekten begleiterInnen umgibst, von denen ich - kameramäßig - ausgegangen bin.......da ja wünsche so oder so offenbleiben:-))

    in bezug auf die rechtschreibreformen stimme ich zu
    .....die konsequente kleinschreibung praktizieren wir ja hier schon (ich muß mich tatsächlich in acht nehmen, die fc-internen gepflogenheiten nicht °draußen° zu übernehmen)
    ....eine genusreform würde das erlernen der dt. sprache sicher erheblich erleichtern , es bliebe aber noch etliches andere zu reformieren s. Mark Twain! :-)
    ......den wohllaut unserer sprache vermag ich nicht zu beurteilen, da befangen...ob er nicht auch eine rolle spielt
    ..... neben der bedeutung und verbreitung der sprache in der welt?
    lg Acca
  • Eckhard Meineke 6. Januar 2012, 8:11

    Lieber Gert, auch wenn dieses Bild eigentlich mehr ein Zufallsprodukt ist und ich auch kein sehr starkes Fernglas oder gar ein astronomisches Fernrohr besitze, fasziniert mich der Sternenhimmel gewiß seit der Zeit, als ich so alt war wie das Kind auf der Fotografie.

    Projektion
    Projektion
    Eckhard Meineke


    Später habe ich dann erfahren, daß dieser Sternenhimmel künstlich in dem Sinne ist, daß die meisten Sterne, deren Licht wir sehen, als solche längst ausgebrannt sind … der Himmel ist eigentlich viel dunkler, als er scheint. Und leider hat auch niemand eine Chance, jemals dort „oben“ nachzusehen. Auf jeden Fall relativiert das Bewußtsein, weniger als ein Staubkorn im Universum zu sein, ganz gewaltig die bei vielen Leuten verbreitete Selbstüberschätzung und Angepflocktheit an die Gegenwart. Eckhard
  • Gert Rehn 6. Januar 2012, 4:44

    Du bist nun auch unter die Astronomen gegangen, lieber Eckhard. Eine meiner liebsten Beschäftigungen, nachts im Garten sitzen im Sommer und mit einem guten Fernglas einige Sterne suchen. Leider ist in der Stadt durch die zu große Helligkeit die Sicht erschwert.
    Für dieses Jahr wünsche ich Dir aber noch schöne Beobachtungen und Fotos. HG Gert
  • Eckhard Meineke 4. Januar 2012, 8:43

    Liebe Hille, eigentlich merkwürdig, daß so ein vernarbter Geselle diese Poesie entfaltet. Aber wir haben halt keinen anderen Mond, und bei der Venus sieht es ja noch übler aus. ;-) Eckhard

    Eine Frage der Perspektive (3): Venus und Luna, von der Erde aus gesehen
    Eine Frage der Perspektive (3): Venus und Luna, von der Erde aus gesehen
    Eckhard Meineke
  • Eckhard Meineke 3. Januar 2012, 18:47

    Lieber Carsten, beim Gewichts wird's erst für den ÜHU kritisch ;-). Eckhard

Informationen

Sektion
Klicks 966
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-FZ38
Objektiv ---
Blende 4.4
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 86.4 mm
ISO 80