Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Markus A. Bissig


Complete Mitglied, CH - 7206 Igis (Graubünden)

20.03.2003 / und die Zukunft?

20.03.2003 / und die Zukunft?

Und auch dieses Datum wird in die eingehen.

Zum Bild:
Ein Kinderporträt, fotografiert im Januar 2003 im fernen Myanmar.
Das Bild hängt in meinem Arbeitszimmer, immer wieder betrachte ich die Augen und den Gesichtsausdruck.

Heute stimmt mich diese Fotografie traurig, in welche Zukunft schauen wir Menschen?
Noch hat das Kind die Morgensonne in den Augen.
Und der Hut, heute sieht er wie ein Schutzschild aus!

In Gedanken an die Verantwortung für diese Generation!
Markus A. Bissig

Kommentare 15

  • Thomas A. 4. April 2003, 13:48

    Auch ich möchte mich den Worten meiner Vorschreiber anschließen.
    Das Bild trifft.
    Ich könnte es mir auch nicht aufhängen.
  • René Baldinger 24. März 2003, 22:05

    lieber markus
    wenn ich dein bild betrachte, so kommt es mir als seien wir erst gestern bei diesem jungen zu gestanden. er und alle kinder dieser welt haben eine zukunft. hoffen wir, dass es eine bessere ist als die augen dies uns zeigen....
    en liebe gruess und bis bald
    rené
  • Christian Camenzind 23. März 2003, 21:16

    Ja, einfach berührend...
    Das Bild wie Deine Gedanken
    Christian
  • Charly Charné 22. März 2003, 19:21

    Klasse Bild ohne Frage..... aber diese traurigen Augen könnte ich nicht in meine Büro vertragen.
    Gruß in die Schweiz
    Charly
  • Rudi Gauer 22. März 2003, 19:13

    Das Bild, vor allem mit diesem Titel gibt sehr viel Anlaß zum Denken.
    Alleine schon die Augen..........
    der abgesetzte Hut..........

    Es berührt

    Gruß
    Rudi
  • Norbert Kriener 22. März 2003, 15:25

    wunderbar, Bild und Text, nicht der Anlass!

    Gruß Norbert
  • Marita K. 21. März 2003, 19:21

    Hallo Markus,
    das Kind hat die Sonne zwar in den Augen, aber diese sehen trotzdem traurig in die Weltgeschichte. Wie soll heutzutage Kindern Lebensfreude eingehaucht werden? Ich weiß es nicht, mich deprimiert das alles ziemlich. Dein Bild ist ein ernsthafter und guter Beitrag in dieser Zeit (und ein bißchen fühle ich mich wie Stefan...)

    LG Marita
  • Annette Arriëns 21. März 2003, 11:17

    Tja Markus,
    Meine Gedanken sind auch schon in die Richtung wie von Kennedy verwortet gegangen. Ich hoffe aber das eines Tages die Sonne ins Gesicht dieses Kindes scheinen wird, sein Gesicht sich öffnen wird und es den Kopf stolz hochheben kann. Und das wir davon Zeugen sein dürfen.
    nachdenklich, Annette
  • Chris Waikiki 20. März 2003, 21:57

    Wer selbst Kinder hat, versteht deinen Aufruf sicher noch viel besser.

    lg Chris
  • Stefan Rohloff 20. März 2003, 18:58

    Es ist schon ein seltsames Gefühl, was eine die Tage befällt. Niemand von uns hat vermutlich einen Krieg miterlebt und man kann es kaum begreifen. Meine Großmutter (93) hat im September ihr polische Richtung geändert und Schröder gewählt mit dem Argument, „Alles, bloß keinen Krieg mehr.“
    Ich kam mir ehrlich gesagt schon etwas blöd vor, als ich gestern einfach so wieder ein Bild hochgeladen habe, als wäre nichts. Find ich gut, dass du dich mit deinem Bild des Themas annimmst.

    Liebe Grüße, Stefan
  • Rita Köhler 20. März 2003, 18:46

    schönes Doku hst du aufgenommen!!
    man kommt ins grübeln
    lg Rita
  • Marianne u. Ueli Wolleb 20. März 2003, 18:41

    Hallo Markus
    Wir können deinen Gedanken zu diesem Bild und zum aktuellen Weltgeschehen nur beipflichten. Es bleibt nur die Hoffnung, dass die heutige Gesellschaft nicht alles selbst zerstört.
    Liebe Grüsse
    Marianne & Ueli
  • Michael Gillich 20. März 2003, 18:27

    DIE MENSCHHEIT MUSS DEM KRIEG EIN ENDE SETZEN ODER DER KRIEG SETZT DER MENSCHHEIT EIN ENDE
    ------------------------
    J.F. Kennendy
  • Mario M. 20. März 2003, 18:23

    ..heute sehen wir vieles mit anderen Augen als wie gestern. Wobei wir gestern schon wussten das es heute Krieg gibt. Wir Menschen sind schon eine Spezies.
    Gruss Mario
  • NaUnd 20. März 2003, 18:18

    :-)

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 782
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz