Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hannes Gensfleisch


Complete Mitglied, Düsseldorf

1540 • Château de Grignan

Die von den Terrassen des Châteaus so begeisterte
Madame ist Marie de Rabutin-Chantal (*1626 †1696),
durch Heirat Marquise de Sévigné und Schwiegermutter
des Gouverneurs der Provence, Graf François de Grignan.

Sie schrieb Ihrer Tochter etwa 800 Briefe nach Grignan,
die zu den Klassikern der französischen Literatur zählen.
Madame de Sévigné, der man in Grignan ein Denkmal
gesetzt hat, berichtet in den Briefen in geschliffener Form
von privaten Befindlichkeiten, aber auch vom Leben des
Hochadels im Frankreich des Sonnenkönigs Louis XIV.


Grignan, Drôme, 18. April 2009


Weitere Bilder des Château:

Kommentare 3

  • Andreas Boeckh 11. Mai 2014, 21:37

    Da könnte ich es mir gefallen lassen.
    Dass Briefe in die Literaturgeschichte eingehen, ist im Zeitalter der e-mails undenkbar.
    Andreas
  • Lucy Trachsel 10. Mai 2014, 22:27

    Du kannst es dir leicht vorstellen: mir gefällt vor allem die herrliche Landschaft.
    800 Briefe! Die Tochter hat sich damals bestimmt darüber gefreut.
  • irene de navarro 10. Mai 2014, 17:48

    danke dir für die kurzführung!
    madames briefe habe ich mir mal vorgenommen,
    aber dann aufgegeben:
    die form perfekt,
    der inhalt für mich bald ermüdend