Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Wildes Basilikum (Ocimum canum).

Wildes Basilikum (Ocimum canum).

272 1

Thomas Ripplinger


World Mitglied, Saarland

Wildes Basilikum (Ocimum canum).

Dieses Basilikum hier kommt aus dem trop. Asien und Afrika

Die Pflanzengattung Basilikum (Ocimum) aus der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) umfasst etwa 60 Arten. Diese sind insbesondere im temperierten Afrika und Südamerika heimisch, von denen aber einige Arten und ihre Sorten weltweit angebaut werden. Basilikum bezeichnet sowohl die Gattung Ocimum wie auch die bekannteste Art Ocimum basilicum, das in Mitteleuropa als Gewürz verwendete Basilikum. Mindestens sieben der Basilikum-Arten finden eine Verwendung in der Küche, Medizin und Religion.Der botanische Gattungsname Ocimum leitet sich vom griechischen ozein für riechen ab. Der Name Basilikum stammt vom griechischen basilikos und bedeutet königlich, sicherlich wegen des würzigen, edlen Duftes. Thaibasilikum ist keine genau definierte Pflanzenart, sondern die Bezeichnung für ein Gewürz, welches Ocimum basilicum, Ocimum citriodorum und Ocimum tenuiflorum enthalten kann.Mehrere Basilikumarten finden eine ökonomische Verwendung durch den Menschen. Insbesondere die Arten O. americanum, O. basilicum, O. ×citriodorum, O. gratissimum, O. kilimandscharicum. O. minimum und O. tenuiflorum werden teilweise seit 3000 Jahren zum Zweck der Ölgewinnung (siehe Basilikumöl), als Gemüse, Gewürz oder Zierpflanze (O. americanum) angebaut. Indisches Basilikum ist wichtiger Bestandteil der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda und wird inzwischen in Mitteleuropa als Heiltee verkauft. Es eignet sich aber auch zum Vertreiben von Insekten.
Das Basilikum hat in verschiedenen Gebieten der Erde auch religiösen Charakter. Indien ist hierfür ein Beispiel. Nach hinduistischer Vorstellung ist die Tulsi-Pflanze Indisches Basilikum dem Gott Vishnu geweiht. Das Kraut symbolisiert ihn, seinen Avatara Krishna oder seine Frau Lakshmi..(Wikipedia)
Foto vom 13.07.2012 / IMG_4742 neu

Kommentare 1

Informationen

Sektion
Ordner Pflanzen
Views 272
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM
Blende 9
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 100.0 mm
ISO 320