Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Weit gewandert...

Weit gewandert...

543 13

Thomas Kirchen


Free Mitglied, Holsthum

Weit gewandert...

...sind die Vorfahren dieser Südlichen Mosaikjungfer. Normal leben sie hauptsächlich im Mittelmeerraum, aber seit dem auch hier wärmere Sommer sind, trifft man sie vermehrt an. Da die Art allerdings sehr hohe Ansprüche an das Biotop stellt ist es meist so, daß sie nach 2 bis 3 Jahren doch wieder verschwunden ist. Klimaforscher sehen in ihr sogar eine Indikatorart für die einsetzende Klimaerwärmung und sind deshalb immer wieder an der nördlichen Verbreitung interessiert. Bei uns in der Südeifel gilt sie noch als Vermehrungsgast.
Andere setenere Schmuckstücke aus unserer Gegend:

Ein Sonderling....
Ein Sonderling....
Thomas Kirchen

14 h Wartezeit....
14 h Wartezeit....
Thomas Kirchen

Als Spezialist für extreme...
Als Spezialist für extreme...
Thomas Kirchen

Mal was neues in der FC...
Mal was neues in der FC...
Thomas Kirchen


Weitere Libellen, Vögel... findet Ihr in meiner neuen Datenbank vorerst unter http://www.eifel-laedchen.de
Gerne würde mich Eure Meinung zu der Seite interessieren!!

LG Thomas
http://www.makro-tom.de

Kommentare 13

  • Thomas Kirchen 21. August 2006, 12:17

    Vielen Dank an Alle für die netten Anmerkungen!!

    @Agnes
    in diesem Fall war es das herrliche Abendlicht der Sonne.

    @ElGe
    na, eine Lehre brauchst Du wohl nicht, aber auf Tour kann man ja gerne mal gehen wenn Du in der Südeifel bist.

    @Michael
    in MV und Sachsen habe ich im Urlaub sogar die Paarung sehen und ablichten können.
    Auch bei anderen Insekten gibt es solche "Wanderer".
    Oft auch als Indikationsarten der globalen Klimaerwärmung bezeichnet.

    LG Thomas
    http://www.makro-tom.de

    oder die Bild-Datenbank
    http://www.eifel-laedchen.de
  • Sandra Heick 21. August 2006, 10:09

    WOW, tolles Bild! :-)

    LG
    Sandra
  • Micha-D 15. August 2006, 11:45

    Schöne Aufnahme!

    In den letzten Jahren scheint sich die Art in Deutschland verstärkt etabliert zu haben, zumindest ist die Art inzwischen an einigen Gewässern bei mir in Brandenburg anzutreffen. So anspruchsvoll ist die Art dann doch nicht. Der einzig limitierende Faktor ist wohl ein langer kalter Winter.
    Einwanderungstendenzen aus dem Mittelmeerraum sind bei Libellen besonders gut ersichtlich (Südliche Mosaikjungfer, Feuerlibelle, Frühe Heidelibelle etc.). Dürfte wohl daran liegen, dass sie besonders mobil sind. Allerdings scheinen sich gleichzeitig die Verbreitungsgrenzen anderer Arten (z.B. sibirische Winterlibelle, einige Heidelibellen- und Moosjungferarten) nach Norden bzw. Nordosten zu verschieben.
    Wäre mal interessant, wie es bei anderen Insekten aussieht.
  • Petra V 5. August 2006, 16:38

    Klasse Schärfe LG Petra
  • El Ge 3. August 2006, 8:28

    Wieder ein absolutes Spitzenmacro und dann noch von einer Libelle die hier bei uns garnicht vorkommt. Bei Dir würde ich gern in die Lehre gehen.
    LG Leo
  • Thomas Vanselow 2. August 2006, 22:27

    Ich war heute auch hinter einer Großlibelle hinterher - aber leider war sie schneller. :o(((
    Umso schöner dein seltener Gast in Topquali. :o))))

    lg Maike
  • Petra V 2. August 2006, 18:01

    klasse Aufnahme LG Petra
  • Agnes Sos 2. August 2006, 16:27

    Mniam! Sehr lecker, die Libelle! Wie machst Du das bloss dass sie soo appetitlich und schön ausgeleuchtet rüberkommt?
    Optisches Schmankerl!
    :-)
  • Ralph Budke 2. August 2006, 12:53

    Thomas, eine echt tolle Libellenaufnahme...finde ich super gut.
    Gruss Ralph
  • Anne Gie. 2. August 2006, 10:41

    @Thomas: Ich drück dir ganz doll die Daumen das du fündig wirst :O)))) Und dann mußt du für mich auch ein Foto mitmachen ;O)
    Bin leider seit Anfang des Jahres nicht mehr so mobil, sonst würde ich irgendwo hingondeln wo ich wüßte das es sie dort gibt und nicht eher wieder wegfahren bis ich eine gesehen hätte :O)
    Liebe Grüße,ANNE
  • Thomas Kirchen 2. August 2006, 10:22

    @Anne,
    ja auch ich habe sie noch nicht gesehen! Aber ich schmöcker gerade in meinen Büchern um die geliebten Habitate zu finden. Denn das hat mir dieses Jahr schon extremst geholfen die selteneren Arten zu finden. Irgend ein Opa weiß immer wo es die gewünschten Habitate gibt. ;-) Allerdings gilt sie in RPF nur als Vermehrungsgast, jedoch im benachbarten Saarland als nicht gefährdet. Und dann sind die Grenzgebiete nicht uninteressant neben einem so kleinen Land. :-))

    LG und Danke
    Thomas
  • Anne Gie. 2. August 2006, 10:13

    So schöne blaue Augen :O)))
    Ich bin immer wieder begeistert wenn ich Libellen betrachten kann die ich selber noch nicht life gesehen habe !!!! Und davon hast du ja wirklich schon etliche gezeigt :O) Mir wird es bestimmt auch in diesem Jahr nicht gelingen dem Libellchen aufzulauern welches ich mal so gerne sehen würde, die Gebänderte Heidelibelle ! Treibt die sich denn nicht auch zufällig bei dir rum ????
    Liebe Grüße, ANNE
  • Sebastian Scheuschner 2. August 2006, 9:08

    ein Absolutes Spitzenmakro mit toller Schärfe