Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
437 3

Kommentare 3

  • René Zuch 13. November 2012, 22:00

    Hi,
    ich habe früher auch auch mit Powershots fotogafiert. Wenn Du nah genug dran bis geht das im manuellen Modus ohne Probleme. Du musst da garnichts einstellen Du lässt die Blende auf dem grössten Wert (kleinste Blende) und und die Belichtungszeit fix auf 1/125. Wenn Du nah genug dran bist sorgt allein die TTL Steuerung des Blitzes für die richtige Belichtung. Wie gesagt kannst Du das nur bei Makro so machen. Ansonsten wäre der TV Modus noch etwas um generell minimal 1/100 sek. oder so etwas einzustellen. Aber da wählt die Kamera dann eben meist die falsche Blende, was wiederum bei Weitwinkelaufnahmen zu verkraften ist.
    Im P-Modus macht die Kamera Unterwasser beides falsch (Blende und Zeit). Das ist also in jedem Fall die falscheste Wahl, wenn man überhaupt davon sprechen kann eine zu haben.
    Gruss René
  • ggaannee 13. November 2012, 21:47

    @René
    Merci für die Hinweise. Mit der kleineren Blende würde ich vermutlich einiges an Tiefenschärfe gewinne. Aber bekomme ich mit einer so kurzen Belichtungszeit noch ein gut belichtetes Bild?
    Wie du richtig erkannt hast fotografiere ich fast ausschliesslich im P-Modus von Canon (Einstellungen werden automatische gesetzt und können manuell verändert werden). Ich habe jeweils darauf geachtet, dass die ISO möglichst tief sind um rauchen zu minimieren und dann die Belichtung um so viele Blenden reduziert bis es so plus minus passt (tiefen- und distanzabhängig angepasst). Vom manuellen Mode habe ich bisher die Finger gelassen, da ich nicht gerne Fotos von Plätzen machen, wo der Fisch vor einer gefühlten Ewigkeit noch gewesen ist ;) Da ich über das Gehäuse meines Wissens nur eine Einstellung aufs mal ändern kann (um beispielsweise von Blende auf Belichtungszeit zu wechseln muss ich übers Menu den Rinschalter neu belegen und dann noch daran drehen). Zudem habe ich auch noch sehr wenig Erfahrung mit den manuellen Finden der richtigen Werte (über- und unterwasser). Werde mich künftig vermehrt mit dem manuellen Modus vertraut machen, so dass ich die Einstellungen etwas zielstrebiger vornehmen könnte.
    Gruss s
  • René Zuch 13. November 2012, 21:26

    Hi,

    vielleicht mal ein Tip. Wenn ich mir die EXIF Daten anschaue, dann hat die Kamera (vermutlich Automatik) für diese Bildsituation Mist gebaut.

    Wenn Du so nah dran bist, dann solltest Du mit manueller EInstellung arbeiten. Blende so klein wie möglich (grösster Wert) und Belichtungszeit auf 1/125 sek. Wenn Du nun nah genug dran bist, dann erledigt die TTL Steuerung des Blitzes den Rest und das Bild wird bei korrektem Fokus scharf.
    Gruss René
    Zeig Deine Zähne
    Zeig Deine Zähne
    René Zuch

Informationen

Sektion
Views 437
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot S90
Objektiv 6.0-22.5 mm
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 8.6 mm
ISO 100