Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
624 5

Karl Behler


Basic Mitglied, Garching

Venus und Luna

2009 steht unter dem Zeichen der Frauen



Nikon D70s, 300mm, ISO 800, 1:4,8/2", ohne VR und AF, auf Autodach aufgelegt

Kommentare 4

  • kibomaus 26. September 2014, 14:23

    super venus und mond auf ein bild zu bekommen, sieht man nicht offt, danke für's reinstellen :-)
    lg kibomaus
  • mIa photographie 4. Januar 2009, 11:26

    sieht richtig klasse aus!!! ist dir super gelungen!
    lg Mia
  • Karl Behler 4. Januar 2009, 2:34

    Lieber Andre, Du hast ja ganz recht. Der Mond ist ziemlich hell und braucht eigentlich nicht mal ein Stativ. Die von der Erde beleuchtete Seite des Mondes ist aber ziemlich dunkel und da braucht man die lange Belichtungszeit und die hohe Empfindlichkeit. Und weil ich die eingesetzt habe, sieht mein Bild auch völlig anders aus als Deins.
    Eigentlich ist der Mond in dieser Phase eine enorme Herausforderung, da der Kontrast zwischen der von der Sonne beschienenen und der von der Erde beschienenen Seite mindestens 5 oder 6 Größenordnungen (12-14 Blenden) beträgt. Das schafft kein Film und schon gar kein CCD Sensor. Man müsste eigentlich ein DRI Bild aus mehreren Aufnahmen zusammensetzen, um den visuellen Eindruck zu erreichen oder möglicherweise sogar zu übertreffen.
    Zum Autodach: Ein Stativ, mit dem man bei 300mm und 2 Sekunden Belichtungszeit vibrationsfreie Aufnahmen machen kann, besitze ich nicht. Daher helfe ich mir mit anderen Dingen. Was ist gegen ein Autodach auszusetzen? Siehst Du einen Wackler?
    Ok, Dein Bild ist schärfer. Besseres Objektiv? Kleinere Blende? Sauberer fokussiert? Weniger Rauschen? Kann sein, dass mit mehr Sorgfalt ein perfekteres Mondabbild erzielt worden wäre. Darauf kam's mir nur in zweiter Linie an. Für mich kam's darauf an, die besondere Konstellation und etwas "von der dunklen Seite" einzufangen. Tut mir leid, dass das für Euch nicht rübergekommen ist.
  • Karl Behler 31. Dezember 2008, 20:20

    Hallo Klaus, Du Knipser, Du bist ja auch ein Schlaumeier.