Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Top of the Rock @ night

Top of the Rock @ night

1.071 8

UH.145.Lakota


Free Mitglied, Bayern

Top of the Rock @ night

Blick vom Rockefeller Center Richtung Financial District am 17.03. gegen 19:20 Uhr.
Leider durfte man kein Stativ benutzen, deswegen Freihandaufnahme, was leider zur recht mäßigen Schärfe beitrug.

1/8 Sek.; f/3,5; Iso 800; 12 mm (EOS50D+EF-S 10-22mm)

Kommentare 8

  • Stanislaw Schmidt 2. November 2012, 7:46

    Traumhafte Perspektive...Super ARBEIT...
    lg
  • Rattle 31. Juli 2011, 11:21

    Sehr schönes Bild


  • Sarah1312 29. Dezember 2010, 16:30

    das top of is natürlich schwer zu toppen ;) sehrschööööön.
    nen guten rutsch :)
    lg
  • docpatina 30. Juli 2010, 20:56

    Sieht trotzdem gut aus! Ich hab meins seinerzeit mit einem Tischstativ gemacht, es gibt welche, die auch eine DSLR tragen.


    LG Michael
  • Rt - Foto 19. März 2010, 20:40

    Hi,
    ich war ein Tag früher da - schade, dass es das Grün nur am St. Patricks Day gab. Als Stativ kannst Du das große Gorillapod nutzen. Wenn Du nicht gerade ein Ofenrohr davor schraubst, hast Du recht sicheren Stand. Es sollte aber windstill sein da oben. Meine Alpha 850 sollte nicht viel leichter sein, als Deine Eos.

    "@night" war es nicht gerade ;-) aber mir gefällt das Rot der untergehenden Sonne eh besser. Da stand ich noch an der Brooklynbridge. Hier war es dann schon wirklich spät.
    Für die widrigen Umstände da oben ist es doch eine wirklich gute Aufnahme geworden.

    VlG
    Ralf


  • Peter Schr. 19. März 2010, 19:24

    Danke für die Antwort...
  • UH.145.Lakota 19. März 2010, 19:05

    Stativ durfte man nicht "due to security reasons" benutzen. Einbeinstativ wahrscheinlich schon - hab' jedoch keins. Es gab auch leute, die hatten ein kleines Stativ auf einen Sockel abgestellt - dafür ist jedoch meine Kamera zu schwer.
    Es war zugegebenerweise schon sehr viel los da oben zur blauen Stunde. ich denke, wenn man ein/zwei Stunden später das Stativ ausgepackt hätte, dann wäre möglicherweise ein Auge zugedrückt worden...

    PS: wann wird übrigens bevor man in den Aufzug steigt gefilzt wie am Flughafen...
    ja, so ist es halt, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten...
  • Peter Schr. 19. März 2010, 18:57

    Mir gefällt das Bild. Die Lichter der Großstadt, der Übergang zur blauen Stunde mit einem Rest Ssonnenuntergang ergeben eine schöne Stimmung.

    Neugierige Frage: Warum durfte man kein Stativ benutzen? Auch kein Einbeinstativ?