Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
the moonlight serenade

the moonlight serenade

389 8

the moonlight serenade

Dieses Foto ist auf meiner letzten Fototour um 4:30Uhr entstanden.
Ich denke das frühe Aufstehen hat sich gelohnt.

Canon EOS 10D
1/50 Sek.
f/5,6
ISO 400
Sigma 18-50 3.5-5.6 @50mm

Kommentare 8

  • Wolfgang Nowak 11. September 2005, 14:03

    Wunderbar, melancholisch-geheimnisvoll. Ich mag das.

    Wolfgang
  • S Cbs 18. Juli 2005, 19:32

    ...würde sagen:
    "hat sich gelohnt!" - ciao
  • Erika Wenzel 7. Juli 2005, 12:47

    Eine sehr schöne Stimmung gut eingefangen!
    lg Erika
  • Birgit Reitz-Hofmann 30. Juni 2005, 22:55

    Sehr zarte beeindruckende Stimmung!
    Finde ich gelungen.
    lg Birgit
  • Keiner da 30. Juni 2005, 0:45

    super foto, zum einen die spiegelung des mondes, zum anderen der schwan. toll
  • A.-O. W. 26. Juni 2005, 21:48

    Ich würde Dir vorschlagen, nur eine ganz zarte weiße Linie auf der Innenseite des vorhanden Rahmens zu ziehen, um das Bild abzugrenzen.
    Rauschen ist bei meiner Olympus C-730 eins der größten Probleme ... vermutlich rauscht sie auch bei 10 ISO ... ich bin aber dabei mich auch auf eine DSRL einzulassen ... Nikon oder Pentax ...ist noch nicht endgültig entschieden.
    schönen Abend
    annette
  • Philipp Ennen 26. Juni 2005, 15:11

    Danke für deine Anmerkung. Ich werd mal schauen wie das Bild mit weißem Rahmen aussieht.
    Nachgestrichen ist da nichts. ISO 400 ist bei den meisten DSLR's sehr rauscharm.
  • A.-O. W. 26. Juni 2005, 14:15

    Doch, das hat sich wahrhaftig gelohnt ...
    es ist zwar sehr finster, doch der schwache Mondenschein reicht gerade aus, dass man nicht über größere Hindernisse stolpert. Das hätte den Schwan sonst aus dem Schlaf gerissen.
    ISO 400 ... es rauscht gar nicht, oder hast Du "nachgestrichen"?
    Der Rahmen mancht sich vor dem finsteren Untergrund fast unsichtbar. Deinem Bild wäre eine klare Abgrenzung vom Hintergrund gut bekommen, die Farben hätten dadurch mehr "Gewicht" gewonnen - meine ICH.
    FG annette