Studienkirche in Dillingen a. d. Donau (Kirchenschiff)

Studienkirche in Dillingen a. d. Donau (Kirchenschiff)

3.742 11

Peter C. R.


Premium (Pro), Amberg/Oberpfalz

Studienkirche in Dillingen a. d. Donau (Kirchenschiff)

Nikon D70s
2006/04/30 15:30:19.8
Komprimiert RAW (12 Bit)
Bildgröße: Groß (3008 x 2000)
Objektiv: 18-70mm 1/3.5-4.5 G
Brennweite: 18mm
Belichtungssteuerung: Zeitautomatik
Belichtungsmessung: Mehrfeld
1/160 Sekunde(n) - 1/3.5
Belichtungskorrektur: 0 LW
Empfindlichkeit: ISO 1600
Optimierung: Schärfer
Weißabgleich: Automatik
AF-Betriebsart: AF-S
Blitzsynchronisation: Nicht Beigefügt
Farbwiedergabe: Modus Ia (sRGB)
Tonwertkorr.: Automatisch
Farbtonkorr.: 0°
Farbsättigung: Normal
Scharfzeichnung: Stark
Bildkommentar:
Langzeitbelichtung: Aus

Hier mal die kompletten Daten zu dem Bild - auch hier rauscht's wieder, ich weiß. Liegt es am hohen ISO-Wert? Ich habe ihn so hoch gesetzt, damit es überhaupt hell genug war für eine Aufnahme. Die Kirche war nicht beleuchtet, ich hatte kein Stativ dabei ... Soll man's dann einfach bleibenlassen? Bin für Ratschläge dankbar.
Zur Kirche selbst siehe Info bei

Kommentare 11

  • Priska Zehentner 10. Mai 2006, 16:45

    Peter, ich bin überzeugt, ISO 400 hätte es auch getan. Im Weitwinkelbereich kann man auch 1/30 z.B normalerweise halten. Vielleicht bei gleicher Situation beides probieren. Ich war mit dem Fahrrad unterwegs, konnte also kein Stativ mitnehmen, ist die Kamera schon schwer genug;-)
    Die Daten bei mir: ISO 400, f 4, 18mm, -o.5 korr. Ist natürlich auch nicht berste Qualität, aber es rauscht nicht.

    Auf jeden Fall ist deine Kirche wunderschön und ist es wert, sie uns zu zeigen, auch wenn sie rauscht.
    lg
    Priska
  • bzART 9. Mai 2006, 12:15

    wundervolle aufnahme!!
    bei konzerten habe ich ja auch immer die problematik der iso zahl, da sich die leute aber bewegen, kann ich kein stativ brauchen hihi...
    du hast hier viele wertvolle tipps bekommen und ich bin auch überzeugt, dass ein stativ wahre wunder bewirkt, da ich es auch schon ausprobiert habe und über die ergebnisse erstaunt war.
    wird dir sicher auch so gehen... viel spass beim ausprobieren... die kirche ist eine wucht wirklich... gratulation.
    lg brigitte
  • RoBo 4. Mai 2006, 19:05

    Dank Deinem Bild habe auch ich heute viel gelernt. Werde mich bestimmt auch mal dran versuchen. Trotzallem wunderschön Deine Kirche. Gruß Roland
  • Thomas Mucha 3. Mai 2006, 18:04

    Ich habe noch so ein kleines Notstativ. Taugt nicht viel, aber für so eine Kirche Ideal. Es ist nur ca. 25 cm hoch und ein Dreibein.
    Aufgestellt auf eine Bank und Selbstauslöser hast du genaug Spielraum.
    Dieses Bild wäre ohne Rauschen ein Traum. So finde ich es schon sehr arg.

    Viele Grüße Thomas
  • Norbert Gn. 3. Mai 2006, 12:01

    Ich finde das Bild gelungen. Es zeigt den barocken Reichtum dieser Kirche und das ist doch das Wesentliche. Mir geht es da genauso wie Dina-Clara.
    Hut ab - in jeder Hinsicht.
    LG Norbert
  • Heiko Li. 3. Mai 2006, 8:01

    Motiv ist ebenfalls Klasse der Rest wurde gesagt...... ich würde das Scharfzeichnen in der Kameraeinstellung nicht machen führt ebenfalls zum rauschen!

    VG Heiko
  • LorenzFolkerts Photographie 2. Mai 2006, 23:51

    Hallo Peter,
    eine wirklich schöne Kirche die Du uns hier zeigst.
    Bei diesen Lichtverhältnissen kannst Du nur mit Stativ wirklich gute Aufnahmen machen.
    ISO 1600 ist zuviel! Unbedingt die ISO Zahl runter auf 400 und länger belichten.
    LG Lorenz
  • Günther Schmidt 2. Mai 2006, 23:44

    Hallo Peter,

    hab mir pers. schon geschworen, sollte ich mal wieder in einer Kirche sein, mit solch tollen Deckenfresken, dann leg ich mich auf den Boden und
    knipse nach oben, egal was man von mir denkt.

    Habe heute ein Einbeinstativ gekauft, das sollte auch schon ein wenig helfen.

    Günther


  • Peter C. R. 2. Mai 2006, 23:38

    Gregor und Günther, vielen Dank für die Tipps! Ich war bisher von den Möglichkeiten der ISO-Einstellung so fasziniert, dass ich gar nicht darauf geachtet habe, wie nachteilig es sich auf das Bild auswirken kann.
    Der Rat mit dem Stativ-Ersatz ist auch gut ;-)
    Neat Image (bzw. Noiseware) habe ich schon versucht - aber da verschwindet vieles von den interessanten Details in einem nichtssagenden Farbwisch ...
    Nächstes Mal ist das Stativ mit dabei: fester Vorsatz ;-)
    Gruß
    Peter.
  • Günther Schmidt 2. Mai 2006, 23:23

    Hallo Peter,

    eventuell mal weniger stark schärfen,

    die Kirche ist ein Traum, das muss man einfach fotografieren auch wenns mit iso 1600 ist.

    Versuche beim nächsten mal die Kamera auf die
    Armauflage von einer der hinteren Bänke abzulegen und das Objektiv mit einem der roten Gesangbücher, die meist irgendwo liegen abstützen, dann kannst du länger belichten und die Iso runterfahren auf moderate
    800. Darfst dich dann nur nicht von den Blicken der
    anderen Besucher stören lassen ;-)

    Probier mal mit Neat Image das Rauschen ein wenig
    abzuschwächen, das Bild wird dann zwar weicher, rauscht aber nicht mehr so doll.

    Grüßle

    Günther
  • Gregor J. 2. Mai 2006, 23:17

    Hallo Peter,
    Du sprichst schon alle Knackpunkte an. Verwende einmal ein Stativ, eine längere Belichtungszeit und eine geringere Empfindlichkeit.

    Bei 1/160 hast Du noch genügend Spielraum. Eine kleinere Empfindlichkeit und längere Belichtungszeit vollbringen "Wunder".

    Gruß
    Gregor