Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Strandwandern ohne Azur

Strandwandern ohne Azur

319 21

Cornelia Schorr


World Mitglied, dem Süden

Strandwandern ohne Azur

Auch so ein Wetter gibt's in Andalusien, stürmisch und so diesig, dass alles verschwimmt, dabei hat's aber 30° - herrlich und alle Sinne anregend!

Kommentare 21

  • Cornelia Schorr 9. Dezember 2015, 19:28

    @ Jürgen: Genau! Novo Sancti Petri!
  • Jürgen Haselhorst 9. Dezember 2015, 19:26

    dort unten war ich auch schon mal - Novo Santi Petri - glaub ich heißt es... Allerdings im Frühjahr, und wir hatten die unendliche Weite fast für uns allein - auch schön..
    VG Jürgen
  • Werner Büttner 26. November 2013, 17:08

    Herrlich ist das !!
    Es gibt kaum schönere Stimmungen am Strand !


    lg werner
  • dorographie 31. August 2013, 11:11

    wow! Welch Blick in die Tiefe, spiegelglatt das Wasser. um zu gehen und tosend die Wellen, die heraneilen. Muss ein tolles Gefühl gewesen sein, hier zu waten. Klasse abgelichtet.
    Liebe Grüsse, Doro
  • Rainer Switala 30. August 2013, 22:26

    solche blicke mag ich immer
    am meer ist jedes wetter wirkungsvoll
    ich liebe diese weite
    gruß rainer
  • Kees Koomans 28. August 2013, 18:48

    Schöner Bildaufbau, gefällt mir!!
    LG. Kees.
  • Jackie.S 28. August 2013, 17:10

    Eine coole stimmung mit dem Dunst oder wie du sagst, diesig :-)
    Lg Jackie
  • H. Fabian 28. August 2013, 10:27

    Sehr schön festgehalten. Das Strandwandern muß dort sehr beliebt sein.
    LG Hans
  • w.regini 28. August 2013, 10:16

    Gefällt mir sehr gut,. Die Weite des Strandes , links die schäumende Gischt , Und allse verschwimmt im Dunst . lg walter
  • Barbara Keilhofer 28. August 2013, 10:08

    grad dieses Pastell machts. Es weitet den Blick und ich kann mir gut vorstellen, dass das die Sinne anregt, diese Stimmung.
  • Cornelia Schorr 28. August 2013, 9:50

    @Jürgen: Ja, ich wollte an dem Tag meine MarkIII nicht dem salzigen, nassen Wind aussetzen, die durfte ihre Fähigkeiten bei den Sonnenuntergängen beweisen :-) Die Panasonic hat auch darunter gelitten...
    @Roland: Ich bin mir sicher, dass auch das vorgeburtliche Leben im Fruchtwasser eine Rolle spielt, ich auf jeden Fall fühle mich im Wasser absolut geborgen.
    @Jacky: Um deine Nordsee beneide ich dich durchaus!
  • J. Te. 28. August 2013, 9:27

    Immer wieder erstaunlich, was diese kleinen Kameras leisten, finde ich.
    Es ist ein richtig schönes Urlaubszeit-Abschiedsbild, wo die Menschen schon wieder mehr am Strand wandern, als dort liegen.
    Dein Bild vermittelt sehr viel von deiner Begeisterung für diesen schönen Urlaub!
    "Mittendrin, statt nur dabei" hieß es bei der ARD. So fühlt man sich hier beim Anschauen des Bildes und man sieht einmal mehr, das der Eindruck, den ein Bild macht, das Gefühl, das es vermittelt, nicht von höchstwertiger Kameraausrüstung abhängt...
  • Roland Zumbühl 28. August 2013, 9:25

    Wir stammen alle aus dem Meer, sind uns Wasser und Salz gewohnt, Gene mutieren halt über all die Jahrtausende ... und plötzlich ist man Fotografin ;-)
  • Jacky Lo 28. August 2013, 8:18

    sehr fein das ....von dem licht und dem nebel hätte ich an nordsee gedacht ....aber da wäre gleich kalt.....sehr schön die stimmung eingefangen
  • Gerd Frey 27. August 2013, 22:14

    besser als rumliegen :-)
    man sürt die feuchtigkeit.
    vg

Informationen

Sektion
Ordner Andalusien
Views 319
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-TZ10
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/640
Brennweite 4.1 mm
ISO 80