Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Christine Ge.


Pro Mitglied, NRW

Schüchtern zwischen Furcht und Hoffen

Stürme brausten über Nacht,
und die kahlen Wipfel troffen.
Frühe war mein Herz erwacht,
schüchtern zwischen Furcht und Hoffen.
Horch, ein trautgeschwätz'ger Ton
dringt zu mir vom Wald hernieder.
Nisten in den Zweigen schon
die geliebten Amseln wieder?

Paul Heyse (1830-1914), Ausschnitt aus dem Gedicht "Vorfrühling"

Man ahnt ihn kaum, aber er kommt unausweichlich.

Kommentare 32

  • Hein Max 22. März 2010, 18:31

    schöne fotografie in bester bildquali.
    Lg.
    Hein
  • Anita Jarzombek 21. März 2010, 20:11

    Perspektive und Bildgestaltung gefallen mir sehr gut! Das Erwachen der Natur spürt man hier förmlich!!!
    Gruß Anita
  • Domenico Formichella 21. März 2010, 14:18

    Bellissimo posto rilassante perfettamente ripreso. Sembra un angolo frequentato da pescatori. Brava Christine.
    Ciao
    Domenico
  • kira2501 21. März 2010, 10:45

    sehr Verhalten die Natur auf deinem Foto. Im Winterschlaf sozusagen.
    Klasse deine Worte
    LG Ute
  • Manuel Mascaros 20. März 2010, 14:26

    excelente
  • botano 19. März 2010, 19:10

    --==--Wieder eine perfekte Aufnahme...Kompliement!!!!--==-LG Botan
  • Anca Silvia B. 19. März 2010, 17:46

    und so langsam werde ich mehrere Gedichte kennenlernen :) ich freue mich...ein tolles Bild...ein schönes Gedicht...LG Anca
  • violette 19. März 2010, 9:29

    Belle composition accompagné d'un poème extra !!!!
    bise tina
  • Takis.K 18. März 2010, 20:58

    Das Gedicht passt hervorragend zum Bild Christine
    welche sehr gute Details aufweist!!!
    lg Christos
  • Agapy 18. März 2010, 19:37

    Nun, auf Deinem Bild sieht man ihn schon deutlich, den heiß ersehnten Frühling. Das Gedicht ist sehr schön in dieser blumigen Sprache.
    LG Roswitha
  • Marianne Th 18. März 2010, 14:59

    Der Blick durch den kahlen Baum über Bach und Wiesen paßt bestens zum Gedicht "Vorfrühling".
    Ich freue mich früh am Morgen auch schon am Lied der Amseln und sehe sie mit Zweiglein fliegen.
    LG marianne th
  • Trautel R. 18. März 2010, 9:30

    eine vorfrühlingshafte aufnahme.
    seit gestern atme ich auf, frau sonne lässt sich sehen, der schnee ist weg und endlich kann ich auch frühblüher hier in bad klosterlaunitz in den vorgärten erblicken.
    sehr gut festgehalten mit den wassertröpfchen.
    lg trautel
  • adriana lissandrini 17. März 2010, 23:23

    Interesting twist of these trees still bare, an image very well composed, very nice..
    All the best
    Adriana
  • Peter Gerlach.. 17. März 2010, 20:29

    Verschlungen und vereint.
    Einer stützt den anderen.
    Gut aufgenommen.
    Abmorgen soll er bei uns auch mal vorbeischauen.
    LG Peter
  • Petra Schiller 17. März 2010, 19:45

    ... ein frühlingsruf ..... was die bäume doch so verschlungen sind .... vlg petra