Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Marianne Schön


Premium (World), Seewald

"Rotbraune Blättchen"

Auch am Hartmannsweilerkopf im Elsass, aber jetzt an einer trockenen Steinmauer.
Evtl. sind das jetzt schon leicht trockene Blaualgenflechten.
Sie sind es Ulrich Kirschbaum hat es bestätigt und noch viel dazu gewusst und geschrieben. Danke Ulrich!

Die frische feuchte Variante sieht so aus.

Jetzt wird es dunkler. . . . . . . . . . . . . "Rotbraunblaugrün"
Jetzt wird es dunkler. . . . . . . . . . . . . "Rotbraunblaugrün"
Marianne Schön

Kommentare 14

  • Marianne Schön 24. März 2007, 11:49

    Hallo Hilde,
    wenn Du oder Ihr den Hartmannsweilerkopf besteigt findertst Du garantiert solche Flechten und noch vieles andere mehr an seltenen Pflanzen.
    Mein Mann und ich sind im Juni auch wieder da.
    NG Marianne
  • Hilde M.H. 24. März 2007, 0:53

    Hübsche Flechten, gut festgehalten ! Kannte ich noch nicht.Ob ich solche mal finde in den Vogesen?
  • Jo Kurz 23. März 2007, 22:12

    wunderschön, diese kleinen, zierlichen scheibchen....
    unglaublich, welche überraschungen es immer wieder zu sehen gibt, wenn jemand nur die augen offen hat!
    gruss jo
  • Rita Kallfelz 22. März 2007, 20:07

    Hallo Marianne,

    diese Flechte ist in trockenem Zustand noch viel schöner als frisch! Nachdem ich mich jetzt etwas mit Flechten beschäftigt habe sehe ich sie mit ganz anderen Augen an. Da gibt es auch so unendlich viele Arten und beim Waldspaziergang halte ich auch immer Ausschau nach ihnen.
    Eine tolle und interessante Aufnahme!

    LG
    Rita
  • Werner Bartsch 22. März 2007, 19:59

    interessante flechte die ich noch nicht kenne !
    schön fotografiert.
    lg. werner
  • Burkhard Wysekal 22. März 2007, 17:05

    Da sollte ich wohl auch mal die Kamera draufhalten. Gefällt
    mir echt gut.
    LG. Burkhard.
  • Hans Fröhler 22. März 2007, 16:35

    Jaja die Flechten..
    Beeindruckende Informationen von Ulrich.
    Interessant sind die Apothezien allemal und sehr interessant unterm Mikroskop.
    Schönes Bild.
    LG Hans
  • Fritz Armbruster 22. März 2007, 12:32

    So eine seltene und noch mit Fruchtkörpern ausgestattete Flechte zu finden und abzulichten das ist schon Könnerglück.
    Viele Grüße Fritz
  • Gunther Hasler 22. März 2007, 12:04

    Seit ich deine interessanten Algen-Fotos gesehen habe, betrachte ich sie mit anderen Augen! :)
    Gruß, Gunther
  • York von Selasinsky 22. März 2007, 11:09

    Die Flechten sehen sehr interressant aus..mit dem Text von Ulrich ist dieses Bild perfekt.
    LG York
  • Manfred Bartels 22. März 2007, 0:03

    Interessant.
    Sehr informativ dazu die ausführlichen Anmerkungen von Ulrich.
    Vielen Dank dafür.
    Gruß Manfred
  • Ulrich Kirschbaum 21. März 2007, 22:10

    Ein sehr gelungenes Bild einer Blaualgenflechte aus der Gattung Peltigera. Da die rotbraunen Apothecien (Fruchtkörper) überwiegend waagerecht stehen und die Flechte auf einer Mauer gefunden wurde, dürfte es sich um P. horizontalis handeln. Im Gegensatz zu den meisten einheimischen Flechten halten sich die Peltigera-Pilze Cyanobakterien (der Laie sagt Blaualgen dazu) als Sklaven, die sie mit Photosynthesprodukten (Zucker) und zusätzlich noch mit Stickstoff versorgen müssen. Vermutlich wegen der zunehmenden Konzentration luftgetragener Stickstoffverbindungen gehen die Blaualgenflechten bei uns leider stark zurück. Man erkennt sie im trockenen Zustand an ihrer grauen Farbe, feucht sind sie dunkel (Grünalgenflechten haben meist graugrüne Farbtöne, die bei Feuchtigkeit deutlicher grün werden). Ein so schönes Exemplar habe ich selbst in der Natur noch nicht gesehen.
    mfg Ulrich
  • Dieter Geßler 21. März 2007, 21:54

    Sieht schön aus
    VG Dieter
  • Angelice W 21. März 2007, 21:18

    Die sieht ja mal interessant aus. Die kleinen Blättchen
    ziehen den Blick wirklich auf sich. Klasse.
    LG Angie