Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
650 2

Michael Knoll


Free Mitglied, Gerlingen

Plattenkletterei

Das Gestein im Bergell, das bei uns meist für Randsteine verwendet wird, ist Granit. Der hat nicht so schöne Löcher und Griffe wie der Kalk bei uns im Donautal.

Michi hatte am Anfang so seine Schwierigkeiten, ohne Griffe und Tritte, am dritten Tag hatte er aber sichtlich Spass, wie man sieht. Hier klettert er am Einstieg zu "Meuli" an der Punta d'Albigna. Es war unser dritter Versuch die 16 Seillängen auf den Gipfel zu schaffen, jedes Mal gab's ein anderes Problem. Bei diesem dritten und letzten Versuch war eine Verschneidung im 5. Grad noch so nass, dass wir schließlich nach 6 Seillängen wieder abgeseilt sind... wir haben's dann nicht mehr probiert...

Kommentare 2

  • Mark. Mueller.. 5. Oktober 2004, 11:14

    Zum Motiv kann ich kaum was sagen, aber die Belichtung stimmt nicht ganz......da fehlt ne Blende, dann wären die Schatten besser durchgezeichnet Michael......am besten auf die Schatten einstellen und dann die Blende und Zeit merken, oder speichern,
  • CA RA 5. Oktober 2004, 8:33

    Hallo Michael,
    Plattenkletterei ist eine feine Sache wenn die Schuhe "kleben" ;-)
    Ich habe dies am Gardasee bei Arco erlebt im Sommer wenn die Wand gut warm ist dann gehts am besten.
    Gruß Carlo