Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
422 4

Roman Thimian


Free Mitglied, Püttlingen/Saarland

O.T

Der Hintergrund ist nicht toll gewesen. Freigestellt in PS und Schlagschatten. Her mit der Kritik :-))

LG
Roman

Kommentare 4

  • Regina Müller. 28. Dezember 2005, 10:08

    Hallo Roman,
    habe mir gerade das Original auf deiner Webseite angeschaut, hast schon recht, der Hintergrund ist arg unruhig. Hast du mal versucht, die Gräser mit Unschärfe etwas zurückzunehmen? Die zweite Aufnahme ist von der Tiefenschärfe her besser, dafür ist halt der Schmetterling angeschnitten, wirkt aber insgesamt stimmiger. Bei dem Freisteller würde es glaub ich was bringen , wenn du den Schatten weicher und heller machst. Und die Beine weg ;-)
    Lg, Regina
  • Regina Müller. 27. Dezember 2005, 18:56

    Finde auch daß der Schlagschatten zu unnatürlich wirkt. Die Beine sehen etwas seltsam aus so freigestellt, würde ich vielleicht eher wegmachen.
    Lg, Regina
  • Holger V. 11. August 2005, 9:31

    Saubere Freistellung und Bearbeitung hier, find´s gut.
    Gruß,
    -Holger-
  • Ewald Simon C. 11. August 2005, 9:15

    Dieser Schwalbenschwanz ist bestens fotografiert,
    gute Schärfe - und den Rest kennt man ja nicht...
    Als dokumentarisches Bild ist es OK, aber der
    Schmetterling als solches wirkt tot, da hilft auch
    der Schlagschatten nicht wirklich.
    Man müßte das Original gesehen haben, um
    entscheiden zu können, ob das Foto in natura nicht
    doch besser gewesen wäre.
    Viele Grüße
    Ewald Simon