2.009 2

Dora Zumstein


kostenloses Benutzerkonto, Urnäsch

Natternkopf

Der Teide Natternkopf (Echium wildpretii) ist eine der erstaunlichsten Pflanzen der Schöpfung. Er kann bis 3 m (!) hoch werden. Das besondere ist jedoch der Wuchsort. Inmitten trostloser vegetationsarmer Gebirgskliamate erhebt er sich aus dem Gesteinsfluren empor und bereichert die Gegend mit tausenden Blüten. Er ein wahrer Insektenmagnet. Der Natternkopf ist ein Endemit, das heisst, diese Pflanze kommt nur auf den Kanaren (Teneriffa) natürlich vor, sonst an keinem anderen Ort der Erde. Die Blütezeit ist vom Mai bis August. Es gibt mehrere Arten mit weissen oder roten Blüten. Verwandte Spezies gibt es auch auf La Palma und El Hierro).
Auch Tajinaste genannt.

Kommentare 2

  • Zwinkerpaul 20. September 2015, 18:12

    Hallo liebe Dora, ich nehme an, Du kletterst wie die Geissen durchs Gebirge. Dabei gibt es viel zu sehen, wie man sieht. Interessante Pflanze. Sie sähe in meinem Garten sehr auffällig aus.Liebe Grüße Erwin
  • TacitusRomeo 14. September 2015, 11:36

    Sehr gut fotografiert.
    LG

Informationen

Sektion
Ordner HP- Dora Zumstein
Views 2.009
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-TZ31
Objektiv ---
Blende 4
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 4.3 mm
ISO 100