Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Markt in Nordvietnam

Markt in Nordvietnam

660 2

Roland Engl1


Free Mitglied, KIEL

Markt in Nordvietnam

In Hanoi in den Tag-Zug (ca. 50.000 KIP) setzen, ca. 12 Stunden die Fahrt geniessen, kurz vor der chinesischen Grenze aussteigen und dann z.B. mit dem Bus weiter nach Sapa fahren und dort einquartieren. Und dann mindestens eine Woche die Märkte der Gegend erkunden und hoffentlich Glück mit dem Wetter haben wie ich im April... Noch nirgendwo in Asien habe ich derart farbenprächtige Märkte gesehen .....

Kommentare 2

  • Herbert Rulf 1. Juli 2005, 15:34

    Tolles Foto, Roland, sehr ansprechend durch die Farben und das Lachen.
    Auf der anderen Seite der Grenze wirds dann noch bunter, wir waren jetzt im Mai auf der chinesischen Seite, nur ein paar km entfernt. Es sind die gleichen oder verwandte Minderheiten. Während Sapa und Umgebung jetzt doch schon viel bereist wird, ist die chinesische Seite NOCH ziemlich unerschlossen. Das wird sich aber bald ändern und wenn du also die chinesische Fortsetzung Deines Fotos sehen möchtest, musst Du Dich beeilen.
    Gruss, Herbert
  • Michael Gillich 29. Juni 2005, 22:28

    Und somit ist es auf meinem Trip dabei ;)
    Muss ja toll dort sein...ich will auf jeden Fall einmal den Zug in den Norden nehmen...
    lg MIKE

Informationen

Sektion
Views 660
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz