Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Kraftwerk Moorburg - Vollast Block B!

Kraftwerk Moorburg - Vollast Block B!

423 5

carbon-power


Free Mitglied, Hamburg

Kraftwerk Moorburg - Vollast Block B!

Kraftwerk Moorburg kurz vor der offiziellen Inbetriebnahme von Block B.

Derzeit wird der Block regelmäßig hoch und runtergefahren und stark belastet sowie die finale Einstellung vorgenommen.

Auf dem Foto wird Block B Vollast gefahren (ca. 837 MW), Block A läuft nicht.

Der Dampfausstoß aus dem Schornstein beeindruckt besonders in der kühlen und feuchten Jahreszeit immer wieder auf's Neue. Der Eindruck, den man als alter Rheinländer gewinnt, wenn man auf das Kraftwerk zufährt, ist: Das kennt man aus Voerde, Scholven, Weisweiler.

Der Dampfausstoß aus dem Schornstein war in den vergangenen Tagen aufgrund kühler Witterung und Windstille sehr intensiv, so dass die Wolke über 20 Km Entfernung gesichtet werden konnte, u.a. von Uhlenhorst und Fischbek.

Aufnahmedatum: 25.11.2014

Kommentare 5

  • hundlingtobias1985 5. Februar 2015, 10:15

    auch tagsüber kommt es gut rüber lg jutta
  • Frank Püttbach 30. Dezember 2014, 19:28

    Hallo Stefan.
    Thanx.

    Erwarte dann Bilder mit anständiger Dampf-Fahne...
  • carbon-power 12. Dezember 2014, 15:48

    Hallo Frank,

    schön, von Dir zu lesen. Deine Einschätzung bzgl. Hybridkühlturm stimmt nicht ganz: Der Kühlturm arbeitet nämlich nicht. Fakt ist: Jedes Mal wenn das Ding in den letzten 17 Monaten in Betrieb war, hat es mächtig gedampft (schau Dir dazu mal einige meiner Bilder an); dazu kommt, dass der Kühlturm noch nie Volllast gefahren worden ist, sondern mit maximal 70% Last. Wir dürfen gespannt sein, was in Kürze und zumal in der kalten Jahreszeit auf den Hamburger Süden zukommt. Meine Einschätzung aufgrund des bisherigen Dampfausstoßes ist, dass dieser in der kalten Jahreszeit um ca. 70% reduziert ist gegenüber einem Naßkühlturm, mehr nicht; bei einem Kraftwerk dieser Größe ist der Rest jedoch eine ganze Menge.

    Gruß
    Stefan
  • Frank Püttbach 10. Dezember 2014, 19:05

    Erstaunlich, dass, trotz niedriger Temperaturen, so wenig kondensiertes Wasser am Kühlturm zu sehen ist. Das Prinzip Hybridkühlturm, wo der aufsteigende Wasserdampf durch Beimischung von warmer Luft weitestgehend am kondensieren gehindert wird, scheint hier also zu funktionieren.

    Schönes Foto.

    LG Frank.
  • Ralf Büscher 1. Dezember 2014, 17:32

    Wie immer eine spannende Bearbeitung, und der Kühlturm ist bemerkenswert

    Ralf