Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
..in der Blüte..eine eigene Welt..

..in der Blüte..eine eigene Welt..

293 6

..in der Blüte..eine eigene Welt..

ohne Bildbearbeitungsprogramm

Kommentare 6

  • monoa49 24. April 2012, 14:35

    Man kann sichs aber auch einfach machen, indem man jedes unscharfe, über- oder unterbelichtete, verwacketlte oder sonstiges eigentlich nur für die Tonne geeignete "Bild" zur "Kunst" deklariert.
  • Tobias Zabel 23. April 2012, 22:07

    Sehr sehr coole Ansagen hier;-)))
    Für meine Augen,ist das keine wirklich weltbewegende Kunst,aber ein sehr ernstzunehmender Ansatz..hier hat jemand Spaß--ja, so etwas soll es hier auch geben;-)))
    Die meisten hier reden über Technik,Schnitte und gucken Schnitten--haben aber trotzdem keinen Spaß.
    Ihr tut mir leid.
    Setzt Euch doch mal vor ein Orginal von Rupprecht Geiger oder Yves Klein ,wenn die Namen geläufig seien sollten....
    Viel mehr als" Farbe" sieht man da auch nicht-oder doch?
    So eine traurige "Begrüßung " eines neuen Mitglieds habe ich hier seit rund zwei Jahren nicht mehr gesehen!
    Nein ,ich ich bin nicht gekauft und ich knipse nur rum-aber es geht hier um etwas ganz anderes:
    Die Freiheit " spezielle Bilder" machen zu dürfen...ohne daß jemand ihm die Kamera dafür zertreten möchte...

  • Heinz-C. W. 23. April 2012, 20:49

    Zusammengefasst, das "Bild" ist ohne jede Aussage... VG. Heinz
  • garudawalk 23. April 2012, 12:22

    Na ja, schon richtig...
    Aber wir waren ja alle mal Anfänger und man merkt unserem neuen Mitglied doch die Entdeckerfreude an, die ich ihm nicht vermiesen will.
    Bernd: schaue Dir doch mal ähnliche Bilder anderer Fotografen hier an (Z.B. monisFOTOwelten), versuche mal: etwas nachzumachen und ein Bild nach Deiner Vorstellung mit den Dir bekannten techn.Mitteln und nach Deinem Wissen vorzubereiten; wenn es nicht so klappt (was wahrscheinlich ist), kannst Du engagierten Hobby-Kollegen wie z.B.Franksen75 sicher Fragen stellen (am Besten mit Bildbeispielen).
    Mir persönlich hilft auch Lesen und die Beschäftigung mit den technischen Grundlagen; Du wirst sehen: Dein Geschmack und Dein Anspruch an Dich selber werden sich entwickeln.

    LG an alle
  • monoa49 23. April 2012, 10:05

    das ist aber sehr zurückhaltend ausgedrückt, garudawalk ;-)
  • garudawalk 23. April 2012, 8:38

    Ich bin auch immer wieder fasziniert von der oft abstrakten Eigenweltlichkeit im Makrobereich.
    Trotzdem braucht mein Auge zumindest einen wenn auch kleinen Schärfebereich, - eine Struktur und das Weiß sollte nicht so ganz "ausgebrannt" sein.

    Probiere in solchen Fällen vielleicht immer mehrere Aufnahmen mit versch.Fokussierung, verschiedener Blende (Schärfentiefe) und versch. Belichtung; eine gewisse Unterbelichtung bei Rottönen ist bei Digicams oft sehr hilfreich.

    Viel Spaß weiterhin und LG

Informationen

Sektion
Klicks 293
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Digital CAM
Objektiv ---
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 7.6 mm
ISO 200