Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
HOTEL DU COMMERCE - Paris Quartier Latin - 1971

HOTEL DU COMMERCE - Paris Quartier Latin - 1971

18.352 10

HOTEL DU COMMERCE - Paris Quartier Latin - 1971

„Ein Spaziergang durch Paris“

Schwarz/Weiß-Fotos von 1968 - 1973

vom FOTOTEAM JOCAREWO
Carlo - Karlheinz Itter, Reiner Deckers, Wolfgang W. Itter


Auch dieses Foto war Bestandteil der Ausstellung, die zu einem fiktiven Spaziergang
einlud, um ein wenig von Paris und der Zeit, in der
die Fotos entstanden sind, nach zu empfinden.

Kommentare 10

  • Wolfgang Wilhelm Itter 16. Januar 2018, 23:15

    Hallo,
    wir waren heute in der VJS - Oberhausen und konnten die Fotos

    PARIS 1968 - 1973

    von der dritten in die vierte Etage umgehängen.

    Wir haben alle Fotos hängen können, viele behaupteten: "Das sieht hier ja noch besser aus als unten in der dritten"

    Bis dann
    wo
  • Wolfgang Wilhelm Itter 14. November 2017, 17:40

    Eine Fotoausstellung von JOCAREWO
    "PARIS“ 1968-1973

    „Paris“ ist nicht nur eine Ausstellung für Liebhaber dieser Stadt, sondern auch für Alle, die sich vom Lebensgefühl einer vergangenen Zeit verzaubern lassen wollen.

    Themenschwerpunkt sind die Menschen einer Metropole, die neben Glanz auch Elend zu bieten hat. Folgerichtig spannen die Fotos einen weiten Bogen von gut gekleideten Juristen vor dem Gerichtsgebäude, über Angler, Cafebesucher und Künstler bis hin zu den Clochards auf der Schattenseite des Lebens.
    Einen zweiten Schwerpunkt bilden die Architektur und das „Flair“ von Paris. Hier fordern ungewohnte Blickwinkel dazu auf, auch bekannte Bauwerke neu zu entdecken. Dabei sind einige der Fotos heute schon Geschichte, z.B. das Bild mit dem "Arc de Triomphe". Inzwischen sieht man im Hintergrund "L' Arche de la Defense", das neue Wahrzeichen von Paris, einen 110 m hohen, offenen weißen Marmorkubus, ein riesiges Tor. Der Charme einer vergangenen Zeit, die inzwischen bereits rund ein halbes Jahrhundert zurückliegt, lässt sich in vielen Detail entdecken, beispielsweise in den Autos und in der Kleidung – gehen Sie mit uns auf eine Zeitreise!

    Die „Macher“ der Ausstellung
    JOCAREWO ist die Zusammensetzung der Vornamen der Mitglieder des damaligen FOTO- und SIEBDRUCK- TEAM 's JOCAREWO der Kolpingfamilie Mülheim an der Ruhr - Broich – Speldorf.
    JO = Jochen / Siebdruck, Foto: CA = Karlheinz genannt Carlo, RE = Reiner, WO = Wolfgang.
    Außer Jochen, der aus Mülheim weggezogen ist, wurden wir drei Mitglieder der fotofreunde thyssenkrupp.

    Wie alles begann...
    1970 entdeckten wir in der Kolpingfamilie das lang verwaiste Fotolabor. Schnell wurden die ersten Erfahrungen in der Dunkelkammerpraxis gesammelt. Manches missglückte Foto musste anfangs in den Papierkorb wandern. In der folgenden Zeit hatten wir so viel Material zusammen, dass wir glaubten, mit der uns zur Verfügung stehenden einfachen Dunkelkammerausrüstung, einige interessante Ergebnisse erzielt zu haben. Es entstand die Idee, hieraus eine Fotoausstellung zu entwickeln. Das Vergrößerungsgerät Liesegang UNI -RAX 11 60x60, Baujahr 1961, Objektiv Parastigmat 1:4,5 150 mm, ist übrigens noch heute funktionstüchtig.

    Eine Ausstellung entsteht
    Die ersten Fotos zu „Ein Spaziergang durch Paris“ waren bereits Ostern 1968 entstanden, weitere wurden bei darauffolgenden Reisen angefertigt. 1973 sollte die Ausstellung erstmalig gezeigt werden, doch kurz vor ihrer Eröffnung stellten wir plötzlich fest, dass wir kein Foto von "Paris bei Nacht" hatten - und das war Grund genug für eine weitere Reise in die Hauptstadt Frankreichs.
    Was wohl auch noch interessant ist, vielleicht viele, aber längst nicht alle Touristen erlebt haben dürften: geschlafen haben wir nachts auf Parkbänken, im Auto, im Zelt, auf dem Campingplatz im "Bois de Boulogne" und natürlich auch im Hotel, wenn wir dann endlich ein freies Zimmer gefunden hatten.
    Auch nach mehreren Jahrzehnten sind wir der Seinemetropole treu geblieben und der "Bazillus Paris" hat sich bis in unsere Familien verbreitet.

    Übrigens, die Ausstellung von 1973 wurde insgesamt fünf Mal, in Mülheim und anderen Städten in der Umgebung, gezeigt.

    Für diese Ausstellung in der VHS Oberhausen haben wir eine neue Auswahl aus den zwischenzeitlich digitalisierten Negativen getroffen, wobei wir gestaunt festgestellt haben, welche Möglichkeiten sich mit der neuen Technik hierzu bieten.

    Weil die Paris-Bilder während mehrerer Reisen fotografiert und in der Reihung einem einzigen fiktiven Spaziergang zugeordnet wurden, bitten wir sie uns auf diesen Spaziergang durch Paris zu begleiten und ein weinig von Paris und der Zeit, in der die Fotos entstanden sind, nach zu empfinden.
  • Wolfgang Wilhelm Itter 7. September 2017, 21:36

    PARIS
    S/W Fotos aus den Jahren 1968 bis 1973
    eine Ausstellung von: Carlo Itter, Reiner Deckers, Wolfgang W. Itter

    Ausstllungseröffnung:
    Mittwoch, 29. November 2017 18:30 Uhr

    Aussstellungsdauer bis 20.01.2018

    im Foyer der 3. Etage
    danach 4. und 5. Etage

    in der
    Volkshochschule Oberhausen
    Bert-Brecht-Haus
    Langemarkstaße 19-21
    46045 Oberhausen

    Öffnungszeiten:
    Mo-Fr. 8-20 Uhr
    außerhalb der Ferien bis 22 Uhr
    Sa 10-13 Uhr
    www.facebook.com/jocarewo.fotografie
  • Gerhard Körsgen 16. Januar 2013, 0:00

    Bringt explizit Parisflair 'rüber !

    LG Gerry
  • Peter Riemer 6. April 2012, 14:32

    Ja mein lieber Bruder, da muß man erst alt und grau werden um die Richtige Würdigung zu erfahren.
    gruß Peter
  • Wolfgang Wilhelm Itter 6. April 2012, 13:14

    Hallo,
    am 04.04. hatte ich ein mail mit folgendem Text im "Briefkasten":

    "Hallo Wolfgang Wilhelm Itter!
    Du kannst dich freuen: Dein Foto HOTEL DU COMMERCE - Paris Quarter Latin - 1971 wird am 05.04.2012 von 15:00 bis 16:00 Uhr auf unserer Startseite xxx präsentiert."

    Dass mir dieses mail zusätzlich über 14.500 Klicks eingebracht hat, hätte ich im Traum nicht erwartet.

    Zu dem Hotel:
    Das Schild sieht zwar wüst aus, aber es war dort immer sauber, ordentlich und gemütlich.
    Die Preise stimmten auch.
    Heute ist das Hotel richtig schick und die Preise stimmen auch noch.
    Hôtel du Commerce
    14, rue de la Montagne
    Sainte Geneviève
    75005 PARIS
    http://www.commerceparishotel.com/de/

    Bis dann
    wo
  • Lyra Lestrange 5. April 2012, 15:59

    Nein was toll! Am besten ist die Ente im Hintergrund
  • Yvonne Steiger 5. April 2012, 15:25

    fabelhaft photographiertes Zeitdokument
    !!!
    bonne journee
  • schmitz-duisburg 4. April 2012, 17:27

    Ja, Wolfgang da schließe ich mich den Glückwünschen mal an. Das Motiv hast du aber auch klasse gesehen. :-)
    LG,
    Norbert
  • Jürgen Brinkmann 4. April 2012, 12:30

    Hallo Wolfgang,

    gratuliere! Das hat das sehr schöne Bild auch verdient.

    LG Jürgen