Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Hirsch im Yellowstone Nationalpark, USA

Hirsch im Yellowstone Nationalpark, USA

502 1

Armin Naraghi


Free Mitglied, München

Kommentare 1

  • Axel Stein 21. Oktober 2005, 14:34

    Hi Armin,

    ein prima Panoramahirsch :-) Zwei, drei Sachen mal zum darüber Nachdenken...

    Der Hintergrund:
    Das Stop-Schild hinter dem Hirsch ist ätzend :-) Also entweder wegstempeln oder besser schon bei der Aufnahme darauf achten... (Ja, ja, als wenn das vor lauter Aufregung immer so leicht wäre :-)

    Licht und Schatten:
    Es ist schade, dass das Gesicht des Wapitis so im Schatten ist, also auf Sonne im Rücken achten. Auch ist das harte Mittagslicht oftmals für krasse Schatten verantwortlich, also besser das Morgenlicht nutzen, wenn möglich. Oder die Belichtung auf das wichtigere Gesicht abstimmen, auch wenn dann die hellen Salbeibüsche vermutlich ziemlich hell werden... Vielleicht eine Komromiss zwischen beiden Teilen finden.

    Bildaufbau:
    Wenn Du etwas nach rechts gegangen wärst (so es denn möglich war!) und die Kamera nach links geschwenkt hättest, wäre die Aufnahme "spannungsreicher" geworden. Versuche mal, das Hauptmotiv aus der Mitte rauszunehmen, hier am besten nach weiter nach links, damit Blick- bzw. Bewegungsrichtung ins Bild hinein geht. Das wirkt i.d.R. besser, spannungsreicher, als der "übliche" mittige Bildaufbau. Ach ja, durch das nach rechts Rehen und schwenken der Kamera nach links hättest Du trotzdem noch das schöne gelbe Herbstlaub als Hintergrund im Bild, wäre doch schade drum, wenn's fehlen würde.

    So, genug gemeckert :-)
    Grüße,
    Axel