38.721 359

Jacky Kobelt


Premium (World), Herrliberg am Zürichsee

Hakuna Matata

Frei übersetzt aus Swahili : „Es ist alles in Ordnung, es gibt keine Probleme, mach dir keine Sorgen“.
Matata kann aber auch Palaver oder sogar Streit bedeuten.

Diesen Sonnenuntergang fotografierte ich am Lake Malawi.

Die romantische Szene trügt.

Die Fischer fahren jeden Abend auf den See hinaus, man hört sie manchmal singen und jubeln, wenn sie einen Fisch gefangen haben. Nur gibt es immer kleinere und immer weniger Fische.

Dafür immer mehr hungrige Menschen. Eine Frau bringt durchschnittlich in ihrem Leben 5,5 Kinder zur Welt, weil kaum moderne Verhütungsmittel zur Verfügung stehen.
Das Durchschnittseinkommen pro Kopf liegt bei weniger als einem Euro pro Tag.

Aktuell leben etwa 18 Millionen Menschen in Malawi, für das Jahr 2050 wird gemäss einer Studie der UN eine Bevölkerung von über 41 Millionen prognostiziert.

Es besteht ein grosser Mangel an Lehrern. Nur etwa 65 % der Bevölkerung können Lesen und Schreiben.

Kommentare 359

  • Doris Wepfer 7. Juli 2020, 7:47

    Die Perspektive, das Licht ,Menschen und der Strauch der noch ins Bild güxelt ist fantastisch. Die Geschichte dazu sehr traurig. Ich verstehe es nicht. Statt immer mehr Flüchtlinge aufzunehmen in Europa sollte es doch Menschen geben die ihnen zeigen wie man etwas aufbauen kann. Aber ich weiss, es gab schon so viele Projekte und alle scheitern wieder, oder halten nicht lange Stand. Aber wir können ja nicht ganz Afrika in Europäischen Länder verteilen. Wir könnten das Land wechseln, Europäer nehmen Afrika und umgekehrt.....Das Bild ist toll. LG Doris
  • Angela Höfer 6. Juli 2020, 14:23

    Hakuna Matata wie oft ich das im januar gehört habe da kommt wehmut auf
  • Ushie Farkas 4. Juli 2020, 13:39

    Ich bin BEEINDRUCKT. Grüße
  • T. Schiffers 3. Juli 2020, 22:58

    sehr starke lichtstimmung...persi und schnitt überzeugen auch...bin mehr als begeistert.tino
  • Klaus Zeddel 2. Juli 2020, 17:03

    Herrliche Farben, ein traumhaft schönes Sonnenuntergangsbild ist Dir da gelungen. Ja, natürlich wird auch hier nur die eine Seite der realen Welt gezeigt, Hunger, Not und Krankheit sind fotografisch meistens schwerer darstellbar und auch nicht selten erwünscht als Motiv, leider, leider!
    LG Klaus
  • Olga W 2. Juli 2020, 16:03

    goldig... eine faszinierende aufnahme mit sehr interessantem text...
    lg olga
  • Vitória Castelo Santos 30. Juni 2020, 19:41

    Hammerfoto, gefällt mir richtig gut.
    LG Vitoria
    PRO
  • Constantin H. 30. Juni 2020, 13:56

    Faszinierend, überwältigend, meisterhaft gestaltet, mit gutem Begleittext. LG, Constantin
  • KLEMENS H. 29. Juni 2020, 20:28

    Viele Menschen sagen: "Fotos lügen nicht" -
    hier ist es ein Gegenbeweis dazu,
    wenn man deinen Titeltext gelesen hast, Jacky...   ;-)))

    Natürlich lassen wir uns gerne verführen
    in eine unsere Fantasie, unsere Sinne
    und unsere Erinnerung anregende Bildwelt...

    Dein Bild verführt... -
    ...und berührt...  - auch und gerade wegen deines Titeltextes...
    LG Klemens
    • Jacky Kobelt 30. Juni 2020, 7:10

      Danke Klemens, ich wollte mit dem Text darunter mit ein paar Fakten aufzeigen, was nach Paradies aussieht nicht unbedingt auch "heile Welt" bedeuten muss.
      Allerdings dürfen wir auch nicht den Fehler machen alles aus unserer Optik zu betrachten. Wir trafen dort viele Menschen, die zwar materiell nicht viel haben und trotzdem fröhlich und zufrieden sind.
      Wir haben zusammen mit ihnen geredet, gesungen, gelacht, getanzt und dadurch gelernt ihre Lebensphilosophie zu verstehen. Uns gegenseitig respektiert.
      Wir Weissen vermitteln oft den Eindruck, wir wissen alles besser, verhalten uns gegenüber Schwarzen, wie Erwachsene gegenüber Kindern. Uns ist es wichtig auf gleicher Augenhöhe miteinander umzugehen.
    • KLEMENS H. 30. Juni 2020, 17:47

      Ja, deine Erfahrungen habe ich teilweise auch gemacht, Jacky,
      aber es hängt auch davon ab,
      ob die Menschen bescheiden leben
      oder im Elend...

      Beim Anblick dieser Szene hier kann man verstehen,
      dass Menschen - um glücklich zu sein - keinen Besitz,
      keinen übermäßigen Konsum benötigen...

      ...solange sich die Natur so traumhaft zeigt...
      ...sie kann aber auch brutal sein...

      In der Fotografie hat alles seinen Platz,
      jede(r) Fotograf(in) folgt seiner bzw. ihrer selbstgewählten Bestimmung...
      LG Klemens
  • Reinhard D. L. 29. Juni 2020, 18:03

    so können bilder täuschen.
    trotz der lebensumständer der dortigen bevölkerung ein klasse bild.
    gruß
    reinhard
  • Eifelpixel 29. Juni 2020, 8:34

    Sieht fantastisch aus auch wenn die Umstande traurig sind
    Immer eine gute Zeit wünscht Joachim
  • norma ateca 29. Juni 2020, 7:02

    Wunderschönes herrliches Bild , Szene und  Licht  bravo Gratuliere LGNorma
  • Mirjam Burer 27. Juni 2020, 13:08

    most impressive Jacky with wonderful colours and light...so romantic..
    have a good weekend, lg, Mirjam
  • BunteWelt 26. Juni 2020, 14:21

    Auch wieder ein Bild zum Staunen und Träumen ......... so schöööön !
    Aber wie Du schon schreibst, die Szene trügt. Danke für die Info dazu.
    LG Conny
  • Gerfried Tamerler 26. Juni 2020, 8:00

    Der Bildtitel ist Programm
    fantastische Aufnahme
    traumhaft präsentiert 

    Lg Gerfried

Informationen

Sektion
Views 38.721
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS-1D X
Objektiv EF24-105mm f/4L IS USM
Blende 5
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 40.0 mm
ISO 200