Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Gute Zeiten, schlechte Zeiten...

Gute Zeiten, schlechte Zeiten...

1.968 39

André Thissen


Pro Mitglied, Moers

Gute Zeiten, schlechte Zeiten...

...hat die Zeche Sterkrade in ihrer langen Geschichte seit 1897 schon erlebt.
Aber so traurig wie Heute war es dort wohl noch nie.

Es wird Nacht über dem Kohlenpott
Es wird Nacht über dem Kohlenpott
André Thissen

Der Zustand der Anlage ca. Mitte der 80er Jahre


Nachdem mit der Gründung des Rheinisch-Westfälischen Kohlensyndikats 1893 die Konkurrenz der Bergbau-Gesellschaften auf dem Kohlemarkt ausgeschaltet war, lohnte es sich für die Gutehoffnungshütte (GHH), ihre Eisenwerke auf eine eigene Kohlenbasis zu stellen. Innerhalb nur weniger Jahre teufte sie nördlich der Emscher drei neue Schachtanlagen ab: Hugo 1895, Sterkrade 1897 und Vondern 1898. Ein Einsatz, der sich auszahlte. Zusammen mit den anderen GHH-Zechen konnte die Hütte ihren gesamten Kohlebedarf aus eigener Förderung decken und gleichzeitig entwickelte sich der Bergbau zu einem eigenen profitablen Unternehmenszweig.

Ursprünglich geplant war die Zeche Sterkrade als Wetter- und Seilfahrtschacht für Hugo und Osterfeld. Aber als 1898 der erste Schacht von Hugo zu Bruch ging, baute die GHH Sterkrade zur Kohlenförderung aus. Nach Fertigstellung der ersten Übertagebauten kam 1903 die erste Kohle auf Sterkrade ans Licht. In den fünf folgenden Jahren erhielt die Schachtanlage Separation, Kohlenwäsche, ein erstes Kraftwerk, Kokerei und Nebenproduktanlage. Im Zuge von Rationalisierungen Anfang der 1930er Jahre wurde Sterkrade Außenschachtanlage der Zeche Osterfeld, die wie auch die Zeche Jacobi zur Großschachtanlage ausgebaut worden war. Seilfahrt, Materialförderung und Wetterführung blieben auf Sterkrade in Betrieb, ebenso das Kraftwerk. Nach Bildung des Verbundbergwerks Osterfeld-Lohberg 1991 legte die RAG die Zeche endgültig still.

Kommentare 39

  • -P H F- 25. November 2007, 19:48

    Nee du, da hasste ja noch so nen Hammer ausgepackt, weiss schon gar nicht mehr was ich schreiben soll, ist mind. genauso gut wie die Nacht überm Kohlenpott !
    Also meine Stimme hätteste auf jeden Fall bekommen - für die Galerie.
    Morgen hör ich auf mit meinem "geknipse" - das sind ja Bilder von denen ich nur träumen kann!
    VG Peter
  • Anja Pluge 16. August 2005, 11:38

    Schade, aber es kann ja nicht alles einen Stern bekommen ....

    Gruß Anja
  • Bernhard Niehr 14. August 2005, 21:14

  • Frank Fritzsche 14. August 2005, 21:14

    +
  • Ana Boleyn 14. August 2005, 21:14

    pro
  • Manuel O. 14. August 2005, 21:14

    toll

    pro
  • Heinrich Morsdorf 14. August 2005, 21:14

  • Jacky Kobelt 14. August 2005, 21:14

    "es wird Nacht über dem Kohlenpott" gefällt mir zwar noch besser, aber das ist auch sehr schön, pro !
  • Rainer Switala 14. August 2005, 21:14

    prooooooooooooooooooo
  • Die Resi 14. August 2005, 21:14

    pro !
  • Bianca Peschel (Biene) 14. August 2005, 21:14

    PRO
  • Paul van den Dungen 14. August 2005, 21:13

    pro
  • Matthias J.J. 14. August 2005, 21:13

    pro
  • Robert Speicher 14. August 2005, 21:13

    Du drehst ja wohl völlig ab...;-)
    Ist das GEIL.......

    PROER als PRO

    Gruß und toi toi
    Robert
  • BACEK JIEHuH 14. August 2005, 21:13

    pro