Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
485 7

Ernst R. H.


Pro Mitglied, Frankfurt am Main

Gras bei Nacht

Das Gras wird von einem im Rasen eingelassenen Senkrechtstrahler beleuchtet.
Canon EOS 20D Sigma F/ 2,8 50mm Fest (Macro)
Belichtungszeit: 1/60 Sek.
Blende: f/4.0
Originalbildgröße: 3504 x 2336 Pixel
Verwendeter Blitz: Ja (intern)
Aufnahmedatum: Freitag, 24. Juni 2005; 22:08 Uhr

Kommentare 7

  • Ernst R. H. 29. Juni 2005, 21:15

    Danke auch für die weiteren Anmerkungen, die letztlich doch meine Entscheidung bestätigen.
    Gruß ERH
  • Hilke von Kienle 25. Juni 2005, 12:34

    Beide Aufnahmen haben ihren Reiz, ein gelungenes Experiment.
    LG Hilke
  • Anke H. 25. Juni 2005, 11:23

    **gg** stell mir grad vor, wie ernst nachts im garten mit stativ und cam umherkriecht :)) ... fein geworden !!!!

    lg anke
  • Peter Ackermann 25. Juni 2005, 11:20

    Hast, die geblitzte Version ist besser, weil bei der Langzeitaufnahme die Lampen im Hintergrund den Boden aufhellen, was ablenkt! Danke für den Vergleich: Sowas finde ich immer spannend!
  • Ernst R. H. 25. Juni 2005, 10:15

    Vielen Dank für die schnellen und freundlichen Anmerkungen zu meinem Spuki-Gras.
    @Peter: Ja, ich habe es auch mit einer Langzeitbelichtung vom Stativ versucht. Das Ergebnis habe ich jetzt nach Deiner Anmerkung oben dazugeladen. Welches ist besser? Ich hatte mich dann doch für die Blitzversion entschieden, weil mich die Überstrahlung bei den von dem Bodenlicht direkt erfassten Halmen gestört hat.
    Schönes Wochenende zurück
    erh
  • Mél Ancholy 25. Juni 2005, 8:35

    Ja - gespenstisch .................. das kam mir auch gleich in den Sinn ! Aber sowas mag ich ja *g*
    Feine Idee , die Du da hattest - ich finde es toll (c;

    Viele , sonnige Grüsse
    méL
  • Peter Ackermann 25. Juni 2005, 4:43

    Hi Ernst!
    Schaut richtig gespenstisch aus durch das für uns ungewohnte, weil in der Natur nicht vorhandene Unterlicht. Hast Du noch eine Vergleichsaufnahme ohne den eingebauten Blitz? Der verwässert nämlich hier den Effekt doch ziemlich.
    Schönes Wochenende!
    Peter