Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
326 7

GENERATION 19/20

In einem der frühen Jahrzehnte von 1900 geboren und in mindestens das erste Jahrzehnt von 2000 gekommen: Frauen in meiner Straße - meist Witwen - heute war so schönes Licht und von den 5 die hier meine Nachbarinnen sind, traf ich drei an -
SOFORT kamen wir über ein eventuelle Sommer-Straßen-Fest ins Gespräch - mit Einverständnis der Polizei sperren wir sanft die Straße und Grills glühen dann und Fleisch bringt jeder selber mit - vegetarisch wird von allen spendiert: Salate und Gemüse -
Jetzt gibt es grad keine Kinder in unserer Straße - aber ein Straßenfest geht auch zunächst ohne sie, bzw wir laden sie ein zu revisiten...

Kommentare 7

  • GOLDEN 76 22. Februar 2011, 22:10

    Die noch viel (und vor allem wertvolle Dinge) zu erzählen hätten werden langsam, aber sicher rar, leider.

    Gruß Ela
  • Petra Jacobi 24. November 2010, 21:24

    Mir gefällt dieses Foto. Es wirkt natürlich und ungestellt. Ein Straßenfest, klasse. Das erinnert mich an vergangenen Zeiten. Habt ihr euch noch Kinder dazu geholt?
    Lieben Gruß Petra
  • Willi Thiel 3. Mai 2008, 23:34

    ach hätt ich beinahe vergessen
    das foto ist super
    vg willi
  • Willi Thiel 3. Mai 2008, 23:33

    strassenfest ?
    eigentlich schön und gut
    möchte aber hinterher den klatsch und tratsch nicht miterleben.....bloß weil einer 3 salatblätter zuwenig im salat hatte, oder eine mal wieder von der anderen das grillwürstchen mitverputzte.......
    viel spass
    willi
  • Günter D. 3. Mai 2008, 21:28

    supertoll getroffen...ich mag ältere leute total gerne...die haben soviel zu erzählen...man muss nur etwas geduld mitbringen und zuhören können...das man in der stadt so ein strassenfest organisiert ist ja echt toll...oft hört man ja von der anonymität der stadt...aber es scheint auch ausnahmen zu geben...lg...günter
  • Adrena Lin 3. Mai 2008, 16:04

    Eine tolle Idee mit dem Straßenfest....ich wohne für Berliner Verhältnisse gerade zu dörflich....bei einem solchen Fest können die Bewohner der Straße endlich miteinander reden und nicht mehr über einander....
    Eine schöne Aufnahme...so habe ich meine Oma in Erinnerung...am Gartenzaun der Nachbarin, die neuesten Nachrichten austauschend....
    Lieben Gruß
    Andrea
  • Elke Cent 3. Mai 2008, 7:32

    Irgendwie schön - so eine Gemeinschaft.
    Vermisse ich bei uns ... okay - bei 150 Einwohnern auch nicht ganz so leicht - irgendwie geht jeder seinem Tagesgeschäft nach ... wer Arbeit hat, kommt quasi nur zum Schlafen ins Dorf ... man begegnet sich höchst selten - lebt sich auseinander ... und "Landfrauen-Verein" ist nicht jedermanns Sache ... schön, wenn es wie bei euch läuft ... alle einbeziehen ... sich ganz einfach kennen ... spontane Ideen verwirklichen ... "deine" Frauen scheinen ein fröhliches "Häufchen" zu sein ... klasse ...
    lg Elke