Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
828 5

Philipp Scherrer


Free Mitglied, Düsseldorf

Kommentare 5

  • Stekanon 9. September 2007, 23:35

    Hallo Philipp, Regeln sind dafür da gebrochen zu werden!
    No go gibt es nicht!
    Wenn du einfach einmal Ausstellungen besuchen gehst oder im Netz dir andere Fotos ansiehst wirst du sogar sehen, dass es im Panorama Format hochformatige Street Fotografie gibt.
    Für mich ist es wichtig seine eigenen Sichtweisen zu finden und sie so darzustellen.
  • Philipp Scherrer 5. September 2007, 16:28

    Lieber Cinnamon,
    vielen Dank für Deine jetzt fundierte Kritik. Die Beiden no-goes kann ich verstehen, werde ich künftig vermeiden. Der Sinn des Bildes war aber tatsächlich nur "schön"! Ich wollte das Schwanenportrait nicht neu erfinden, sondern nur darstellen, die Aussage sollte allein im Schwan liegen, keine Hintergedanken oder Interpretationen. Es gibt sicher tausende Fotos dieser Art und ich habe mir noch nicht auf die Fahnen geschrieben all diese Bilder neu zu machen. Es sollte kein Kunstwerk sein. Ich versuche immer noch einfach etwas Technik und Stil zu entwickeln.
    Tigerkopf
    Tigerkopf
    Philipp Scherrer

    Philipp
  • Cinnamon 5. September 2007, 7:52

    ein langgestrecker Kopf in einem langgestreckten Format
    ist einfach ein no-go.
    Und ein Doku-Foto mit Kitschrahmen ist auch ein no-go.
    Du musst überlegen was Photographie ist
    und was Deine Bilder überhaupt rüberbringen sollen.
    Dieses hier scheint mir ohne Sinn
    zumal das Tier ohne Umfeld gezeigt wird.
    Ohne Körper.
    Und als Portrait??
    Mir sagt es nichts.
    Oder wollte es nur "schön" sein?
  • Philipp Scherrer 5. September 2007, 0:24

    Lieber Zimt,
    bitte definiere "Kitsch" und "einfach nur schlecht". Nach Ansicht Deiner Bilder ist es ein weiter Weg vom "Street"-Fotografen zum Naturfotographen, auch wenn ich mich noch längst nicht zu einem solchen zählen darf und will. Nichts desto trotz, hätte es mir umso mehr gebracht, wenn Du sachlich argumentieren würdest. Zu einem Hochzeitsbild nehme ich mir ja auch nicht die Freiheit es als puren Kitsch ab zu tun.
    Das nächste Mal also Bitte etwas fundierter - Du willst ja schließlich ernst genommen werden, oder :-)
    Philipp
  • Cinnamon 4. September 2007, 23:46

    no comment, einfach nur schlecht und
    total verkitscht.