Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Ein Gewitter zieht auf

Ein Gewitter zieht auf

400 6

Katrin Steiner


Free Mitglied, Berlin

Ein Gewitter zieht auf

endlich mal wieder ein paar Bilder von mir, aber große Frage an alle Diafilm-Benutzer: Was habe ich falsch gemacht? Bin von der Qualität der Dias total enttäuscht; Tiefenschärfe lässt zu wünschen übrig, Licht und Schatten sehen viel extremer aus als in real u.ä. Muss ich mich als alter KB-Film-Verwender erst umstellen? Was ist der Trick?
(Scannen und Komprimieren machen´s natürlich nicht besser)

Kommentare 6

  • day-c-ray 26. September 2006, 16:05

    hier mal zwei bilder zum vergleich, beide mit einem Flachbrettscanner eingescannt:

    ~~ Ein Käfer ~~
    ~~ Ein Käfer ~~
    day-c-ray

    und
    ## fliegende Blätter ##
    ## fliegende Blätter ##
    day-c-ray


    man sieht schon den unterschied zu den digitalen....

    ich hab jetzt seit neuestem einen richtigen Diascanner - nur hab ich einfach keine Zeit zum probieren wie die Bilder mit dem rauskommen....
    aber ich meld mich sobald ich das mal gemacht hab!

    lg, Desiree
  • Katrin Steiner 26. September 2006, 13:56

    @ Desiree
    Ich hab einen Fuji Sensia 200 benutzt, weil ich mal von Leuten gehört hatte die seien ziemlich brauchbar.
    Vermutlich hast du recht, mit dem Satz Dias verzeihen nicht soviel. Ich habe schon ein paar auffallend viele Unter-bzw.Überbelichtungen. Nie ganz dramatisch aber immer so, dass man denkt, Himmel, wie sehen denn die Farben da aus oder Warum sind die Schatten so viel dunkler als in real. Ich hab natürlich einfach munter so geknipst wie sonst auch, sprich meist mit Automatikfuntkion und nur geguckt, ob der Fokus auf der Kamera auf dem richtigen Objekt lag (aber eben welche Farbe dieses Objekt im Vergleich mit der Umgebung hatte, hab ich nicht so drauf geachtet)
    Muss wohl nochmal einen Versuch starten, und stärker auf die Lichtverhältnisse achten. Scheint als würde sich das bei Dias tatsächlich stärker auswirken...
    Eingescannt wurde mit einem stinknormalen Canon 3200F Flachbettscanner; das ist vermutlich auch nicht sooo der Hit :-))
    Vielen Dank für deine Anregungen und bitte noch mehr Bilder aus Neuseeland ;-)
    LG Kat
  • day-c-ray 26. September 2006, 12:22

    hmm, ich mach ja hauptsächlich Dias, bei mir ist es was Schärfe + Farben angeht nach dem einscannen immer wesentlich schlechter. Mit was scannst du ein? Könnte schon daran liegen....
    hast du inzwischen mal die Dias anschauen können? Ich hab einen Projektor, also, falls du mal nach Karlsruhe kommst... *g*

    ansonsten: was für einen Diafilm nimmst du?

    immer brauchst du kein Stativ, nur halt bei längeren Brennweiten bzw. Belichtungszeiten.

    Dias richtig zu belichten ist schwerer als Papierbilder - die verzeihen dir halt nichts. da kann es eher vorkommen dass helle Teile im Bild zu hell sind und dunkle zu Dunkel... hast du oft Über/Unterbelichtet?

    wirklich helfen kann ich dir da auch nicht.... aber vll ein paar Ideen mehr was es sein könnte....

    lg, Desiree
  • Wayne Tsipouras 2. August 2006, 4:13

    Impressive view of the city! With the church overlooking the surrounds, the park is blurred which almost gives the impression its a model.
    I like this effect, and understand the trouble you had with it. Although scanning is always tricky. :-)
    Well done.

    LG
    -Wayne
  • Katrin Steiner 1. August 2006, 16:43

    Wie gut oder schlecht das Dia ist, kann ich mangels Projektor nicht beurteilen. Und die Papierabzüge hängen ja qualitativ doch sehr vom Entwickler ab, sind aber schlechter als erwartet, wenn auch nicht so schlecht wie der Scan...dem ist hier jegliches Leuchten abhanden gekommen :-/
    Wie funktionieren Tonwertkorrekturen und Lichter und so? Das verbessert doch sicher nur den Scan, nicht die Aufnahme an sich.
    Sollte man bei Dias generell mit Stativ arbeiten? (Habe diesmal alles aus der Hand geknipst was sonst mit KB-Film auch aus der Hand funktioniert hat)
    Danke für eure Vorschläge
    Kat
  • Stephan W.i.n.k.l.h.o.f.e.r. 1. August 2006, 16:36

    hallo kartrin,

    ist das bild so unscharf, oder kommt es vom scan? wenn das dia ebenbenfalls die unschärfe aufzeigt, würde ich sagen, das du mit einer sehr langen brennweite ohne stativ gearbeitet hast.
    nach dem scan die übliche tonwertkorrektur, und dann probier einmal tiefen und lichter, damit bekommt die hellen flächen noch ein wenig struktur...denke ich. :-/

    lg stephan

    ps. das übliche...der turm ist 'schief' und es rauscht etwas....:-)