13. Fee


Premium (Basic)

Die Geburt

hier entsteht ein neuer Park
insgesamt 30 Hektar groß

Alles ist noch so neu und jungfräulich.

Park
Park
13. Fee


Nach der offiziellen Eröffnung und Fertigstellung des Parkes
(den Termin kenne ich noch nicht)
möchte ich genau an dieser Stelle stehend ein weiteres Foto machen.

In Farbe.



Kommentare 31

  • Twin O Caulin 22. Juli 2020, 21:04

    Hoffentlich werden Bäume gepflanzt, die Trockenheit und Hitze aushalten. Sonst wird es eine Totgeburt. (Bin gerade nicht sehr optimistisch drauf... sorry...)
    Aber feines S/W, jedenfalls, so mit den paar Aufrechten hinten links.
    VG Twin
  • Henry Eicken 29. Juni 2020, 17:55

    Eine spannende Bildkomposition und Bearbeitung! Das Ausgangsbild gefällt mir aber auch sehr gut.
    Gruss Henry
  • visionsandpictures 26. Juni 2020, 17:10

    ein park der wohl in 15 bis 30 jahren komplett anders aussehen wird
  • fotovoltaik-sw 24. Juni 2020, 11:49

    Ich finde das Gelände ehrlich gesagt klasse. Wozu soll es in Form gebracht werden? Deine Idee den Wandel zu dokumentieren finde ich klasse!
    LG Markus
  • Runzelkorn 20. Juni 2020, 12:32

    Was lauert in der Düsternis,
    das bleibt zunächst noch ungewiss.
    Vielleicht ist´s ja der weiße Hai,
     ´ne große Schüssel Haferbrei?
    Die Lösung der Corona-Krise,
    von Norden eine steife Brise?
    Ein Menschlein mit dem Namen Trump,
    es steht da rum ein wenig tumb.
    Vielleicht ist´s auch ein Gummibär,
    das wär doch gut, watt willste mehr?
  • manfred.art 17. Juni 2020, 15:22

    wunderbare idee,  ein zeitdokument...  mit sicherheit interessant!  herzlichst manfred
  • seanachie 15. Juni 2020, 18:55

    Eine gute Idee, den Wandel zu dokumentieren. Es scheint, als kämen düstere Zeiten. Vielleicht ist es hilfreich, die Koordinaten zu notieren, damit der Ort wiedergefunden werden kann. Man weiß ja nie, wie es mit der Orientierung aussieht, wenn da plötzlich alles verändert wird. Ein ähnliches Projekt kann ich hier auch starten, da leider die Wiese hinter unserem Garten zugebaut wird ;-(
    So werden Veränderungen unterschiedlich wahrgenommen.
    LG, Kristian
  • Walter Christ 14. Juni 2020, 9:31

    mystische Landschaft!
    LG Walter
  • hans-jakob 13. Juni 2020, 13:25

    Geheimnisvolle und schöne SW-Fotoarbeit!!!
    LG hans-jakob
  • LIBOMEDIA 12. Juni 2020, 17:44

    Spannend.
    Ich drücke euch die Daumen, dass er fertig wird.
    lg*Rainer
  • Fotobock 12. Juni 2020, 13:08

    Stimmungsvoll, wenn auch düster … aber das Licht kommt. lg Barbara
  • Wim Schuppe 11. Juni 2020, 20:18

    Na...neue Besen kehren immer gut....hoffentlich entsorgt man die giftigen Altlasten, bevor die Natur den Rest regelt.....
    Und...ein Farbfoto ?  Ich zeige mich gespannt..:o))
    Lieben Gruß von Pott zu Pott
    Wim
  • schwarz.licht 11. Juni 2020, 19:38

    ...wow eine SW-Ausarbeitung ganz nach meinem Geschmack :)
    Gefällt mir sehr mit diesen dunklen Grautönen und der Dramatik!!
    VG Sascha
  • side effect 11. Juni 2020, 11:32

    Eine dramatische Geburt. Und doch wird das Ergebnis hoffentlich alle erfreuen und zum Schlendern einladen. Ich bin da guter Dinge!!!

    Viele Grüße 
    Uwe
    • 13. Fee 11. Juni 2020, 12:45

      :-)
      ich hatte noch nicht so oft die Gelgenheit, einem Park beim Sein und Werden zuzuschauen.

      ok, das ein oder andere Mal schon, wenn eine Bundesgartenshow/Landesgartenshow auf Industriegelände enstanden ist.  

      nichtsdestotrotz ist es für mich immer wieder spannend.

      Gruss Fee
  • Neydhart von Gmunden 11. Juni 2020, 11:11

    Dieser „Geburtskanal“ ist
    dunkel, scheint lang,
    voller Überraschungen.
    Mutter Erde wird zu
    Muttererde,
    das innerste hervorgekehrt,
    nach außen,
    aus tiefster Tiefe, aufgehäuft
    wie einen Schatz und doch
    eher als lästiges Beiwerk
    behandelt, lange Zeit.
    Verdrängt,
    wie ein Beweis über
    Mißbrauch.
    Decke drüber, also Erde,
    unter den Teppich kehren
    geht nicht. Zu groß,
    zu tief die Erinnerung
    der Beteiligten. Also, Erde
    drüber und Bäume gepflanzt.
    Schadensbegrenzung.
    In zwei Generationen heißt
    es: „... sieh mal Kind, hier
    begannen die Alpen, die dann
    langsam in den Süden
    gewandert sind, der Sonne
    wegen, der Wärme wegen,
    wie Tante Lisbeth.
    Man kann diese Wanderung
    sehr schön nachvollziehen,
    überall haben sie ihre Spuren
    hinterlassen.“
    Kind: „Mama, wenn ich groß
    bin, will ich auch Alpen sein.
    Ich mag es, wenn es warm ist.
    Ich mag auch den Süden.“
    Lächelnde Mutter: „... ach Kind .....“

    MorgenKaffeeGrüße,
    schwarz,

    Neydhart

Informationen

Sektionen
Views 6.879
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera ILCE-6000
Objektiv E PZ 16-50mm F3.5-5.6 OSS
Blende 11
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 16.0 mm
ISO 100

Öffentliche Favoriten