Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
...da fliegen sogar die "Ohrschützer" weg - - -

...da fliegen sogar die "Ohrschützer" weg - - -

741 3

Momo´s


Free Mitglied

...da fliegen sogar die "Ohrschützer" weg - - -

bei diesem Tempo !

Kommentare 3

  • HARRYDERSTARKE 12. April 2013, 19:56

    Hallo Antje,
    das ist nun mal so,einigen Trabern muß geholfen werden.Außer den Ohrenstöpseln,die vor dem ziehen beruhigend wirken,hat es noch Kniegamaschen,weil es wohl ein Knieschläger ist ,wie an den Streifen auf Selbigen zu sehen ist.Dann ist da noch die Kopfstange,damit es den Kopf in Rennrichtung hält und sich nicht schief macht.Dann ist die Zunge noch angebunden,weil wenn es die Zunge über das Gebiss nimmt,es nicht mehr regulierbar ist.Und dann noch der Scheckriemen der dem Traber das Traben erleichtert.Alles nur reine Hilfsmittel für das Rennpferd.
  • Beate Hinz 8. April 2013, 18:51

    vielleicht noch einen kleinen Tick geraderücken ??? Zeige ich Dir mal in PS, erinnere mich bitte daran ;-)) Sonst klasse.

    LG Beate

    @Antje: und ich sehe sowas immer erst am PC, aber nie durch den Sucher ;-))
  • Antje Görtler 8. April 2013, 17:28

    Die, und die Ohrstöpsel, werden ja ganz bewußt am Ende des Rennens rausgezogen. Durch die plötzlich lauter werdende Umgebung, sollen die Pferde noch schneller laufen. Ich bin immer wieder entsetzt, wenn ich sehe, was den armen Viehchern alles um- und anschnallt wird.
    Fotografisch aber alles richtig gemacht.
    LG Antje

Informationen

Sektion
Ordner Seminare und anderes
Klicks 741
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 50D
Objektiv Canon EF 70-200mm f/2.8L IS
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/1600
Brennweite 200.0 mm
ISO 200