Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Campen bei George W.

Campen bei George W.

533 1

Campen bei George W.

Mit diesem Wagen haben wir in den Staaten 8500 km von West nach Ost zurückgelegt. Und wer, so wie hier, so nah am Weißen Haus parkt, dazu noch fotografiert, schafft es nicht bis 3 zu zählen, ohne dass ein Cop nach den Gründen des Aufenthalts fragt.

Kommentare 1

  • Jan Grell 15. August 2005, 19:49

    Sieht gut aus, besonders mit dem vorbeigefahrenen Auto.
    Die neugierigen Cops bzw. Security-Typen trifft man als Fotograf nicht nur am Weißen Haus an (da würde ich garantiert mit denen rechnen), sondern auch in einem herkömmlichen Shopping-Center: Kurz nachdem das Foto im Kasten war, kam die Mall Security und fragte, ob ich ein kommerzieller Fotograf sei. Konnte aber mit einem leichten deutschen Akzent deutlich machen, dass ich nur als Tourist zu rein privaten Zwecken unterwegs bin...