Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Buchmesse 2012: Rolf Landua, CERN

Buchmesse 2012: Rolf Landua, CERN

494 0

smokeonthewater


World Mitglied, Berlin

Buchmesse 2012: Rolf Landua, CERN

Elementarteilchen sind klein … aber wenn man sie erklären will, braucht man die Länge der Arme.

Rolf Landua ist ein Atomphysik-Superstar. Unter seiner Leitung gelang es 2002 der internationalen Arbeitsgruppe ATHENA in der LEAR-Anlage des Teilchenbeschleunigers CERN in Genf, erstmalig kalte Antimaterie herzustellen.
Genauer gesagt handelte es sich um 50 000 Antiwasserstoff-Atome, die genügend abgekühlt waren,
um sie mit einem Spektrometer nachweisen zu können.

Antimaterie ist das Gegenteil der Materie, wie wir sie kennen – alles ist umgekehrt:
Die Atomkerne sind nicht positiv, sondern negativ geladen (Antiprotonen), die Elektronen nicht negativ, sondern positiv (Positronen).
Antimaterie lieferte zusammen mit der Materie die Energie zum Urknall.

CERN: http://public.web.cern.ch/public/
sehr lobenswert, eine CERN-Kinderseite: http://www.cernland.net/

Fotoausschnitt Materie-Antimaterie © Eugenio Barrio

Kommentare 0

Informationen

Sektion
Ordner PROMIs
Klicks 494
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A35
Objektiv Tamron 18-200mm F3.5-6.3
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/30
Brennweite 150.0 mm
ISO 1600