Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Aus der Traum .....

Aus der Traum .....

286 12

Astrid K.


Basic Mitglied, Voerde

Aus der Traum .....

....vom Rotkehlchen-Nachwuchs.

Hier brütet die Mama noch artig und versteckt sich im Nest und ließ sich durch nichts stören. Ihr Gatte hat sie umsorgt und gefüttert.

3 Tage später hat sich eine Elster das Nest vorgenommen. Danach war nicht mehr viel davon übrig. Schade :-((

Kommentare 12

  • Angelika Witt-Schomber 29. April 2010, 16:24

    Ich mußte erst mal sortieren, was auf dem Bild zu sehen ist ... ineressant fotografiert!

    Ich denke nicht, daß das der Lauf der Natur ist, den man nicht unterbrechen darf. Elstern, Krähen und Freigänger - Katzen nehmen im Gegensatz zu den kleinen Sängern verhältnismäßig zu und dezimieren deren Zahl zusätzlich zu den Umweltbelastungen durch Gifte, die die Bauern in die Umwelt bringen. Wenn ich im Frühjahr und Sommer morgens früh mit dne Hunden unterwegs bin finde ich einfach zu viele getötete Sänger, auch Spechte, Singdrosseln etc. Wenn wir die nicht irgendwie schützen, wird es irgendwann nur noch Schwarzdrosseln, Elstern und Krähen geben ....

    LG A
  • Sabine Dußling 26. April 2010, 12:21

    Schade, leider ist die Natur sehr grausam!
    GLG Sabine
  • Carina Helmert 25. April 2010, 12:13

    Immer traurig, aber so ist der Lauf der Natur!
    Man kann und darf da nicht eingreifen...
    Bekam auch schon zu hören, dass wir die Elstern verscheuchen sollen die bei uns im Baum ein Nest bauen. Aber Warum?
    Die wollen schließlich auch leben.
    vlg
    Carina
  • EHF.Creativum Fotografien 24. April 2010, 22:17

    Oh ja ... diese Schicksale erleben wir auch fast jährlich im Garten ... Elstern ... Marder ... vielleicht auch die Katzen ...
    Aber das gehört auch zur natürlichen Auswahl. Liegt das Nest angreifbar, wird es mit der Brut nichts.
    Glücklicherweise schaffen es soundsoviele aber doch ...
    VlG Hanne

  • Angelika Stendenbach 23. April 2010, 11:30

    Ach menno, das ist so schade.
    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass diese ollen Elstern langsam Überhand nehmen.
    LG Geli
  • Kerstin Kühn 23. April 2010, 7:29

    Das ist die Natur der Dinge !
    Schade !
    Gruß
    Kerstin
  • Annette Ralla 23. April 2010, 6:49

    Schade um die Rotkehlchen-Brut! Da sage noch einer die Katzen seien die Hauptübeltäter (wie bis vor kurzem in einem Beitrag in unserer TZ vermeldet und heftig diskutiert).
    Elstern und auch Eichelhäher sind nicht zu verachten. Auch hier hatte sich vor kurzem eine Elster die Amsel vornehmen wollen (konnte sie wohl noch verscheuchen.
    LG Annette

  • Andre Junger 22. April 2010, 21:40

    das ist echt schade, die bösen elstern.
    vg andre
  • Saphira K. 22. April 2010, 20:54

    schade, dass sie nicht mehr da sind ;-)
    hoffentlich bauen sie sich ein neues nest, wo es sicherer ist für sie.
    feine aufnahme.
    kfd heike
  • Holger Heinz Dieter Hoffmann 22. April 2010, 20:43

    ...auch solche Aufnahmen finde ich interessant. Gut gesehen, von dir!
    VG Holger
  • Gartenzwerg01 22. April 2010, 20:02

    Leider ist die Natur so, aber da kann man nichts machen. Dein Bild gefällt mir, sie beobachtet Dich aber genau.
    LG Petra
  • Stefan Sprenger 22. April 2010, 18:09

    Schade, leider räubern die Elstern nur zu gerne solche Nester aus, ei mir auch immer wieder :-(

    LG
    Stefan